12.01.2017

Fleischlos glücklich Jackfruit will als Fleischersatz begeistern

Das marinierte und gegarte Fruchtfleisch der Jackfruit erinnert sowohl vom Aussehen als auch von der Konsistenz stark an Pulled Pork.

Foto: istock/bhofack2

Das marinierte und gegarte Fruchtfleisch der Jackfruit erinnert sowohl vom Aussehen als auch von der Konsistenz stark an Pulled Pork.

Seitan, Tofu und Tempeh waren lange Zeit DIE Alternative für Fleisch. Doch jetzt kommt Jackfruit, deren Konsistenz näher als alles andere an Fleisch ist.

 

Die vegane Küche ist schon abwechslungsreich und erfinderisch. Neben kreativen Rezepten mit Gemüse, alten Getreidesorten ( Grünkern und Freekeh sind wieder auf dem Vormarsch), geht es auch nicht ohne Tofu mit Nüssen gespickt, geräuchert oder naturbelassen, Seitan und Tempeh. Aber nicht nur Veganern schmecken die grundlos als Ersatzprodukte degradierten Zutaten, die vor allem geschmacklich wandelbar und vielseitig einsetzbar sind. Ganz neu am Firmament ist die Jackfruit, die vor allem in Indien, Bangladesch, Thailand, Sri Lanka und Nepal verbreitet ist.

Jackfruit als gesunde Fleisch-Alternative

Was das besondere an der Jackfruit ist? Im Vergleich zu allen anderen fleischfreien Alternativen, hat die Jackfruit ein faseriges Fruchtfleisch mit fleischähnlicher Konsistenz. Gut gewürzt, gegart und gezupft erinnert es an Pulled Pork (besonders langsam gegartes oder gegrilltes Schweinfleisch, das vor allem in den USA beliebt ist) und lässt auch ohne Fleisch in den Burgerhimmel schweben. Während die reife Frucht süß-fruchtig schmeckt mit Spuren von Ananas und Banane, ist die unreife Frucht relativ geschmacksneutral und somit perfekt dazu geeignet mit Gewürzen Geschmack verliehen zu bekommen.

Das amerikanische Startup Upton hat sich bereits auf die Produktion von Jackfruit-Produkten spezialisiert. So haben Sie schon BBQ-marinierte Jackfruit, als Thai-Curry und Chili-Lime und in Natur im Sortiment. Bei uns sind solche Fertigprodukte noch nicht erhältlich, stattdessen gibt es aber Jackfruit in Dosen, die meist in einer Wasserlake oder Sirup eingelegt sind. Möchte man also in den Genuss eines Jackfruit Burgers kommen, müsste man entweder in die USA reisen, wo es die Burger auch schon auf Straßenmarkten gibt, oder selbst zur Tat schreiten.

Pulled Pork aus Jackfruit

Vegan Heaven hat ein spannendes Rezept zur Zubereitung der Jackfrucht erstellt.

Zutaten:

  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • 2 Dosen (jeweils 500 g) junge Jackfruit in Salzwasser (brine) oder Wasser
  • 1/2 Tl Kreuzkümmel
  • 1/2 Tl liquid smoke optional
  • 2 Tl Paprikapulver
  • 1 Tl brauner Zucker
  • 150 ml BBQ Sauce
  • 60 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Chiliflocken

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin die Zwiebel kurz anbraten. Nun den Knoblauch hinzugeben und kurz darauf die abgegossene Jackfruit (ohne die Herzstücke). Zusammen mit der BBQ Sauce, dem Liquid Smoke und der Gemühebrühe 15 bis 20 Minuten köcheln lassen. Mit einer Gabel lässt sich die Jackfrucht in ihre faserigen Bestandteile zerlegen. Nun können Sie sich daraus einen Burger zaubern oder auch Tacos damit belegen.

Sind Sie neugierig auf die fleischfreie Küche geworden? Wir haben zwei Themenseiten, auf denen Sie bestimmt fündig werden, mit zahlreichen Rezepten zusammengestellt:

Vegane Rezepte und die leckere vegetarische Küche

Seite

Kommentare