06.01.2017

Süße Sünden ohne Zucker Super klebrige Brownies aus Gemüse

Süßkartoffeln eignen sich nicht nur als herzhafte Speise, sondern sind auch eine hervorragende Grundlage für Brownies.

Foto: StockFood/kleine Holthaus, Thorsten

Süßkartoffeln eignen sich nicht nur als herzhafte Speise, sondern sind auch eine hervorragende Grundlage für Brownies.

Saftige, superschokoladige Brownies... da kommt jeder ins Schwärmen. Die Kalorienbomben können es in sich haben, außer man backt sie mit Gemüse.

Der klassische Brownies wird mit viel Zucker, Fett und Schokolade gebacken. Die perfekte Konsistenz sollte schön klebrig sein, der Geschmack maximal schokoladig. Besonders gesund ist die Leckerei meist aber nicht und selten isst man nur ein kleines Stückchen, denn so schnell können wir manchmal gar nicht gucken, wie das Backblech aufgegessen ist. Eine Revolution verspricht Gemüse, das tendenziell recht breiig ist, aber eher zur Zubereitung von herzhaften Speisen verwendet wird: Süßkartoffeln, Zucchinis und Auberginen.

>> So saftig, klebrig und schokoladig: schnell gemachte Brownies

Zugegeben, es klingt ein wenig gewöhnungsbedürftig, eine Süßspeise mit Gemüse zuzubereiten. Es klingt eher nach dem typischen Elterntrick, den Kindern irgendwie eine Portion Gemüse unterzujubeln. Wir versprechen aber, dass es sich lohnt auf diesen Trend aufzuspringen.

Food-Blogger auf der ganzen Welt lecken sich die Finger nach Süßspeisen und Gebäck, bei dem Gemüse die Grundlage bildet. Das ist nicht nur einem kreativen Geist geschuldet, sondern hängt eng mit den Trends "Clean Eating", glutenfreier und zuckerfreier Ernährung und einem allgemeinen Gesundheitsbestreben zusammen.

Brownies aus Gemüse

Brownies aus Süßkartoffeln, Auberginen, Blumenkohl oder Zucchini? Wenn man genauer darüber nachdenkt, ist es gar nicht mal so ungewöhnlich: Die Gemüsearten entwickeln eine cremige, leicht matschige Konsistenz, wenn sie gegart werden.

Genau die Konsistenz wünschen wir uns in Brownies. Noch dazu haben sie keinen starken Eigengeschmack und sind daher sehr wandelbar. Wie auch bei Schokomousse aus Avocados sind die Brownies aus Gemüse perfekt für die schlanke Linie, denn sie sind Low Carb, mehl- und zuckerfrei und enthalten überwiegend ungesättigte Fettsäuren.

Wir haben hier vier herrlich klebrige Rezepte zum Ausprobieren. Denn letztlich sollte man sich von einem Rezept immer geschmacklich überzeugen.

Zucchini-Brownies

Zucchinis enthalten sehr viel Wasser und sorgen dafür, dass die Brownies besonders saftig werden. Gleichzeitig benötigen Sie nicht viel Fett und können trotz der süßen Schlemmerei auf die schlanke Linie achten. Gleichzeitig freuen sich auch die glutenfreien Freunde, denn das Rezept kommt ganz ohne Mehl aus.

Hier geht es zum Rezept: Herrliche schokoladige Zucchini-Brownies

Süßkartoffel-Brownies

Süßkartoffeln haben in den vergangenen Jahren einen wahren Boom erlebt: Ob als Pommes, als Püree, als Ersatz für Mayonnaise oder als Süßkartoffel-Toast , die Süßkartoffel hat uns das Herz gestohlen. Doch auch als Grundlage für Süßspeisen macht sie immer mehr von sich reden, vor allem bei Fans der Low-Carb-Küche. Probieren Sie dieses saftige Rezept für maximal schokoladige Brownies aus und schlemmen Sie ohne schlechtes Gewissen.

Hier geht es zum Rezept:Saftige Süßkartoffel-Brownies

Brownies aus Auberginen

Die Zubereitung ist ganz einfach: Die Aubergine wird zunächst im Ofen weich gegart, damit sich das Fruchtfleisch leicht herauslösen und pürieren lässt. Zusammen mit Schokolade, Eiern, Ahornsirup, Maniokmehl und Kastanienmehl, Kakao und Vanille entsteht ein sämiger Teig, der auch nach dem Backen herrlich saftig und klebrig ist, wie er sein soll. Servieren Sie die Brownies mit gehackten Nüssen oder einem Hauch Puderzucker und genießen Sie sie, solange sie noch etwas warm sind.

Hier geht es zum Rezept:Brownies aus Auberginen

Brownies aus Blumenkohl

Blumenkohl hat sich in jüngster Vergangenheit als vielseitiger als zunächst angenommen herausgestellt. Reisersatz aus Blumenkohl, Pizza mit Blumenkohlboden und nun auch noch Brownies aus Blumenkohl. Wir zeigen Ihnen, dass Blumenkohl weitaus mehr kann, als in weißer Sauce ertränkt zu werden. Seien Sie mutig und probieren Sie eines unserer Rezepte aus. Sie werden begeistert sein.

Schokoladige Brownies aus Blumenkohl

Seite

Kommentare

Kommentare einblenden