09.12.2016

Schlanker mit Tee Tee zum Abnehmen: Das sind die besten Schlank-Sorten

Pfefferminze ist nur eine Teesorte mit Schlank-Effekt. Erfahren Sie hier mehr über Tee zum Abnehmen.

Foto: ©istock/ajafoto

Pfefferminze ist nur eine Teesorte mit Schlank-Effekt. Erfahren Sie hier mehr über Tee zum Abnehmen.

Eine alte chinesische Weisheit sagt: "Ein Tag ohne Tee ist ein Tag ohne Freude." Und ein Tag, an dem Sie zu wenig für die Figur tun. Denn das Aroma-Getränk punktet mit super Schlank-Wirkungen.

Abwarten und Tee trinken… und dabei auch noch abnehmen? Klingt zu schön um wahr zu sein, oder? Nun, Tee ist kalorienfrei, was dem Gewichtsverlust schon einmal zu Gute kommt, aber gibt es wirklich Tee zum Abnehmen?

Tatsächlich können einige Teesorten, aufgrund ihrer wertvollen Pflanzenstoffe, zusätzlich beim Abnehmen unterstützen. Welche Teesorten das sind und wie genau die Schlank-Tees wirken, erfahren Sie hier.

Tee zum Abnehmen: Diese Sorten haben den Stoffwechsel-Kick

Ingwertee

Ingwertee zählt zu den Schlank-Tees schlechthin. Die Wunderwurzel regt den (Fett-)Stoffwechsel an und unterstützt die Verdauung. Erst kürzlich hat wieder eine Studie die Wirkkraft von Ingwer auf den Gewichtsverlust nachgewiesen und auch bei Diabetes soll die Wurzel positiv wirken. Wem das noch nicht reicht: Ingwer kräftig zusätzlich unser Immunsystem, wirkt entzündungshemmend und wärmend. Ingwer enthält zwar kein Koffein, wirkt aber belebend, sodass sich der Tee besser tagsüber als am Abend trinkt.

Tipp: Verwenden Sie für Ihren Ingwertee am besten frische Ingwerknollen, die Sie in Scheiben schneiden.

Lesen Sie, wie wirkungsvoll die Ingwer-Tee-Diät ist.

Pfefferminztee

Die ätherischen Öle der Pfefferminze bremsen den Appetit auf natürliche Weise, weswegen das Kraut unter den Abnehm-Tees natürlich nicht fehlen darf. Hinzu kommt, dass Pfefferminze die Fettverdauung unterstützen und auch Verdauungsprobleme lindern kann. Für den Schlank-Tee mit Pfefferminze eignen sich vor allem frische Blätter. Wer alle zwei Stunden das Aroma genießt, nimmt im Monat durchschnittlich fünf Pfund ab, beobachtete der amerikanische Neurologe Dr. Alan Hirsch.

Auf unserer Themenseite finden Sie noch mehr Ratgeber zur gesundheitsfördernden Wirkung von Pfefferminze.

Grüner Tee

Bitterstoffe sind sehr wertvolle Nährstoffe, wenn es ums Abnehmen geht. Sie können Gelüste auf Süßes regulieren und sollen die Fettverbrennung ankurbeln. Und wo sind Bitterstoffe enthalten? Unter anderem in grünem Tee! Er kann beim Gewichtsverlust unterstützen. Seine antioxidative Wirkung sorgt außerdem dafür, dass unsere Zellen geschützt und Alterungsprozesse verlangsamt werden. Außerdem: Der Gerbstoff Catechin aus dem grünen Tee aktiviert die Wärmeentwicklung im Körper zusätzlich. Dadurch werden mehr Fettmoleküle in Energie umgewandelt und abgebaut. Besonders die Zellen rund um den Bauch werden angegriffen.

Es gibt die verschiedensten Grüntee-Sorten, sodass Sie sich einfach den raussuchen können, der Ihnen am besten schmeckt. Achten Sie darauf, dass der Schlank-Tee Koffein bzw. Teein enthält und somit anregend wirkt, weswegen er am besten in der ersten Tageshälfte getrunken wird. Übrigens: Auch Matcha-Tee und weißer Tee sind Grünteesorten, die beim Abnehmen unterstützen.

Maté-Tee

Maté oder Yerba Maté ist schon seit geraumer Zeit Mittelpunkt von Studien, bei denen es um Übergewicht und damit verbundene Krankheiten geht. Und tatsächlich soll Maté, dessen Blätter vor allem als Tee zubereitet werden, einen positiven Effekt auf das Körpergewicht und Fettwerte haben. Was die Wissenschaft erst seit kurzem weiß, wissen die Südamerikaner schon lange: Hier werden Maté-Blätter gekaut, um den Hunger zu zügeln. Der südamerikanische Maté-Tee ist also ein super Schlank-Tee, der beim Abnehmen unterstützt! Unser Tipp: Trinken Sie Maté-Tee morgens, denn er ist koffeinhaltig und somit ein Wachmacher.

Übrigens: Nicht nur die Teesorte kann beim Abnehmen unterstützen, sondern sogar deren Temperatur! Darauf kamen neue wissenschaftliche Studien. Demnach soll kalter Maté-Tee (3 Grad) den Kalorienverbrauch stärker erhöhen als warmer (55 Grad) und somit auch den Abnehm-Effekt. Ob die Ergebnisse allerdings auch für andere Schlank-Tees gelten muss noch untersucht werden. Lesen Sie passend dazu, wie Eistee schlank machen kann.

Schon gewusst? Tee gehört zu den 10 Nahrungsmittel, die unseren Zähnen gut tun:

Brennnesseltee

Brennnesseltee ist vor allem für seine entwässernden Eigenschaften bekannt, was den Körper beim Entgiften, Entschlacken und somit auch beim Abnehmen unterstützt. Auch er ist ein idealer Tee zum Abnehmen. Darüber hinaus wirkt Brennnessel auf vielen weiteren Ebenen gesundheitsfördernd. So soll das Kraut bei Harnwegserkrankungen, Verdauungsbeschwerden sowie entzündlichen Krankheiten helfen.

Tipp: Zwar enthält Brennnessel-Tee kein Koffein, dennoch sollten Sie den Abnehmen-Tee nicht unbedingt direkt vor dem Schlafengehen trinken, denn aufgrund der entwässernden Wirkung könnte es sein, dass Sie nachts auf Toilette müssen.

Oolong-Tee

In Asien gehört Oolong-Tee zu den Abnehmen-Tees schlechthin! So soll der Tee den Kalorienverbrauch erhöhen, somit vor Gewichtszunahme schützen und auch beim Gewichtsverlust helfen. Gleichzeitig kurbelt das enthaltene Koffein des Oolong-Tees den Stoffwechsel an. Wirkstoffe aus den Teeblättern (außen schwarz, innen grün) hemmen die Arbeit der Fett und Kohlenhydrat aufspaltenden Enzyme unserer Bauchspeicheldrüse. Dadurch werden die Energielieferanten schlechter verarbeitet und viele Kalorien einfach wieder ausgeschieden. Trinken Sie diesen Schlank-Tee aufgrund der belebenden Wirkung nur in der ersten Tageshälfte.

Weißer Tee

Weißer Tee schrumpft vorhandene Fettzellen und bremst den Aufbau von neuen. Diesen Effekt haben deutsche Forscher in Laborversuchen entdeckt. Das Geheimnis ist der Wirkstoff Epigallokatechin (EGCG). Er kommt in weißem Tee in hoher Konzentration vor, weil für weißen Tee nur die ersten zarten frischen Triebe der Pflanze verwendet werden. Einen extra Kick bekommt der weiße Tee mit Zitrone. Sie liefert zusätzlich Schlank-Vitamin C und Frische. Trinken Sie den weißen Tee am besten morgens oder nachmittags statt Kaffee.

Entdecken Sie bei uns weitere Rezepte für und Ratgeber über Getränke.

Fazit: Tee kann das Abnehmen unterstützen

Selbstverständlich darf über den Tag verteilt unterschiedliche Sorten Tee aufgebrüht werden. Weil jede ihre eigenen Stärken hat, ist das sogar sinnvoll. Doch mit Tee allein nimmt man nicht ab. Tatsächlich gibt es aber einige Teesorten, die den Gewichtsverlust durchaus unterstützen, indem sie unter anderem Stoffwechsel, Fettverbrennung und Kalorienverbrauch erhöhen.

Was Sie bei den Abnehm-Tees allerdings unbedingt beachten sollten: Trinken Sie ihn unbedingt pur und ohne Zucker! Zucker liefert viele Kalorien (20 pro Teelöffel) und hemmt die Wirkung der wertvollen Pflanzenstoffe. Zum Aromatisieren sind ein Spritzer Zitrone, eine Prise Zimt- oder Vanillepulver viel besser.

Nicht nur Tee ist zum Abnehmen geeignet. Eine Vielzahl an Tipps, Tricks und Rezepten rund um die Diät und Ernährungsumstellung finden Sie auf unserer Themenseite. Weitere Tipps für eine gesunde und ausgewogene Ernährungsweise gibt es außerdem bei unserer Kolumnistin Natürlich Nadine.

Seite