04.10.2016

EXKLUSIV-INTERVIEW Die Höhle der Löwen: "Für jeden ein kleiner Naschbeutel"

DasKaugummi in der Höhle der Löwen: Wer kaut, der hat Spaß!

Foto: VOX

DasKaugummi in der Höhle der Löwen: Wer kaut, der hat Spaß!

Andrej, Ingo und Marcel von DasKaugummi wollen Deutschland das Kaugummi wieder schmackhafter machen. Ob das die Höhle der Löwen auf VOX gut fanden...

bildderfrau.de: Würden Sie sich bitte kurz unseren Leser/innen vorstellen und uns erzählen, was Sie hauptberuflich machen?

DasKaugummi Team: Hallo, wir sind Andrej, Ingo und Marcel von DasKaugummi und sind bzw. waren ein Salatbar-Gastronom, Profisportler und Unterhaltungskünstler. Wir machen zusammen köstliche Kaugummis für Jedermann.

Erklären Sie uns Ihr Produkt und wer sich dafür begeistern sollte?

DasKaugummi ist ein erfrischend anderes Kaugummi und bringt schon die erste Freude beim Öffnen der Packung. Wir nennen diese Verpackung „Pocket-Bag“ weil es sich so toll aufreißen und wiederverschließen lässt.

Es ist quasi so als ob man die ganze Zeit seinen eigenen kleinen Naschbeutel dabei hat und man könnte jederzeit ein Basilikum, Ingwer oder Holunderblüte-Kaugummi aus der Tasche zum Kauen zücken. Vielleicht entstehen so ein paar schöne Kaugummi-Momente.

>> Die Höhle der Löwen: "Mit einem schönen Stück Holz bestechen"

Wie kamen Sie auf die Idee zu Ihrem Produkt?

Witziger Weise an einer Autobahnraststätte bei Ingolstadt. Dort gab es eine Menge Kaugummis zu kaufen aber nicht DasKaugummi. An diesem Tag lag für uns in diesem Moment der Reiz an der Aufgabe und daraufhin haben wir losgelegt.

Warum entschieden Sie sich, Investoren für Ihre Idee über „Die Höhle der Löwen“ zu suchen?

Es ist eine sehr gute Option mal von gestandenen Unternehmern eine erfahrene Meinung über sein Projekt / Marke / Vorhaben zu bekommen. Jeder Löwe kennt den Weg welchen man selbst noch vor sich hat. Das empfanden wir als gute Gelegenheit, weil wir überzeugt waren das ein innovatives Kaugummi in die Staffel passt. Wir sind ja bisher das erste und einzige Kaugummi in der Höhle der Löwen gewesen. Das bedeutet uns viel und das wollten wir über so ein TV-Format dann letztendlich auch mit Deutschland teilen.

>> Die Höhle der Löwen: "Richtiges Licht ist wichtig fürs Makeup"

Wie empfanden Sie Ihren Moment vor der Jury?

Man stellt sich vor, das Ganze findet nachmittags in einem Konferenzraum statt und es wird Kaffee getrunken und geplaudert. Ob mit oder ohne Kameras, letztendlich geht es ja auch um potentielle Unternehmensanteile eines neuen Gesellschafters und somit ab dann auch um einen gemeinsamen Erfolg. Man will sich mit den Löwen auf Augenhöhe treffen und erwartet das letztendlich ja auch von solchen gestandenen Unternehmern.

Deshalb kann für jeden Gründer der mal „In die Höhle der Löwen“ geht, dass in erster Linie vor allem eine riesige Erfahrung sein. Jeder Löwe weiß sehr genau wie man mit den Nachwuchs-Ideen umzugehen hat. Das hat uns schnell die natürliche Anspannung genommen.

Welches Jury-Mitglied hat Sie mit seinem Kommentar am meisten inspiriert?

In einer Sendung wie diesem Format kann alles sehr schnell an einem vorbeiziehen. Die Zeit mit den Löwen verging unglaublich rasch und da ist es nicht leicht sich alles zu behalten. Man überlegt ja auch, was könnte wie mit welchem Löwen in Zukunft passieren. Lob und Kritik sind an dieser Stelle dann natürlich auch hilfreich.

>> Die Höhle der Löwen: "Das ist das perfekte Getränk zum Döner"

Welches Jury-Mitglied hat Sie mit seinem Kommentar am meisten überrascht?

Die Löwen überraschen permanent, vor allem wie wir finden die zwei Neuen im Rudel. Alle Löwen wissen sehr gut einzuschätzen wer da vor sie tritt und seine Idee präsentiert. Schnell ist jeder in seiner Schwerpunkts-Welt abgetaucht und analysiert für sich sein Marktpotential.

Danach wird entweder charmant ein Angebot unterbreitet oder eine Absage erteilt. Durch die vielen Gründer entstehen tolle Geschichten welche zum Mitfiebern einladen. Am Ende ist das alles schon sehr realistisch was man da zusehen bekommt. Das finden wir gut!

>> Die Höhle der Löwen: "Das Oktoberfest gab uns die Idee"

Würden Sie nochmal bei „Die Höhle der Löwen“ mitmachen?

Wir wahrscheinlich nicht mehr, aber wir können es empfehlen wenn jüngere Gründer oder Unternehmen diese Chance für sich nutzen wollen.

Wie geht es weiter für Sie und Ihr Unternehmen?

Wir bereiten uns auch schon auf die Zeit nach „Die Höhle der Löwen“ vor. Die Fernsehshow ist für uns eine schöne Momentaufnahme und wir freuen uns wenn DasKaugummi ankommt, aber es wird danach auch sicherlich wieder etwas ruhigere Zeiten geben.

Dann machen wir unmittelbar weiter, so dass wir auch 2017 weiter mit DasKaugummi überraschen. Die nächsten Schritte sind demzufolge DasKaugummi breiter im Markt zu platzieren und die bestehenden Handelskooperationen auszubauen. Die Arbeit macht dem Team extrem viel Spaß.

>> Die Höhle der Löwen: "Mein Schnarchen gab mir die Idee"

Was würden Sie anderen Gründern empfehlen, um ihre Ideen schneller unters Volk zu bringen?

Das ist eine sehr individuelle Frage, wo der Weg in „Die Höhle der Löwen“ ebenfalls von Vorteil sein kann. Ein Frank Thelen kann da vielleicht Ausblicke in den Bereich FinTech nehmen oder Jochen Schweizer weiß wie man online Erlebnisse verkauft. Diese Profis wissen sehr vielfältige Antworten auf diese Frage. Wir können nur sagen, am besten auch in den holprigen Anfangsphasen immer versuchen durchzuhalten.

Seite

Kommentare