Aktualisiert: 13.12.2020 - 18:31

Verrückte Tipps Rotwein und Schokolade: Kann man damit wirklich Kalorien verbrennen?

Rotwein und Schokolade: Können die Genussmittel wirklich Kalorien zum Schmelzen bringen?

Foto: Getty Images / Luka

Rotwein und Schokolade: Können die Genussmittel wirklich Kalorien zum Schmelzen bringen?

Kann man auch ohne Sport Kalorien verbrennen? Mit diesen 5 verrückten Dingen scheinbar schon. Aber funktionieren sie wirklich?

Gemütlich Tee trinken, ein Glas Rotwein am Abend und herzhaftes Lachen: Kann man damit wirklich Kalorien verbrennen? Wir haben 5 verrückte Dinge, die die Kalorien zum Schmelzen bringen sollen, für Sie unter die Lupe genommen.

Können diese 5 verrückten Dinge Kalorien zum Schmelzen bringen?

Rotwein

Rotwein wird schon seit Längerem mit positiven Eigenschaften in Zusammenhang gebracht. Grund dafür sind bestimmte Inhaltsstoffe, die sich unter anderem positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirken sollen. Aber nicht nur das: Der in Rotwein enthaltene Pflanzenstoff Resveratrol soll sogar dazu beitragen, Kalorien zu verbrennen.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Resveratrol eine mit Sport vergleichbare Wirkung auf den Körper hat. Allerdings wird auch ganz klar darauf hingewiesen, dass die Substanz keine Alternative zu Bewegung ist! Und was den Rotwein betrifft, so gleicht der enthaltene Alkohol die kalorienverbrennende Wirkung des Resveratrols sehr wahrscheinlich wieder aus.

Schokolade

Kakaobohnen liefern reichlich Magnesium. Der Mineralstoff ist unter anderem für den Stoffwechsel und die Muskelfunktion wichtig und unterstützt somit beim Kalorienverbrennen. Also ran an die Schokolade! Oder etwa nicht?

Nicht ganz, denn Vollmilchschokolade enthält eher geringe Mengen Kakao, dafür aber reichlich Kalorien in Form von Zucker! Wenn, dann sollten es ein paar Stücke dunkle Schokolade sein – je höher der Kakaoanteil, desto besser. Ob die dann aber wirklich Kalorien zum Schmelzen bringen ist eher fraglich.

Tee trinken

Tee trinken und entspannt auf der Couch sitzen und schon schmelzen die Kalorien? Das klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Doch tatsächlich sollen bestimmte Teesorten die Kalorienverbrennung unterstützten und somit beim Abnehmen helfen. Hier ist grüner Tee ganz vorne mit dabei. Denn die in grünem Tee enthaltenen Polyphenole regen die Fettverbrennung an.

Allerdings ist bisher nicht klar, wie viel grünen Tee man trinken müsste, um tatsächlich von diesem Fatburner-Effekt zu profitieren. Klar ist jedoch: Damit grüner Tee nicht zur Kalorienfalle wird, muss er ungesüßt getrunken werden.

Lachen

Lachen macht nicht nur glücklich, es verbrennt auch Kalorien. Energieverbrauch und Herzschlag werden erhöht, sodass 10 Minuten herzhaftes Lachen bis zu 10 Kalorien verbrennt. Das haben Wissenschaftler der Vanderbilt University in den USA herausgefunden. Zugegeben, so viel ist das nicht, aber zumindest ein schöner Nebeneffekt.

Übrigens, auch Weinen verbrennt Kalorien: Pro Minute etwas mehr als 1 Kalorie.

Kochen

Es scheint etwas paradox, doch tatsächlich können auch beim Kochen einige Kalorien schmelzen. Schneiden, hacken, rühren, die ganze Zeit stehen und zum Schluss den Tisch decken – da kommt schon einiges zusammen. Bei 45 Minuten kochen kommt man dabei durchaus auf 100 Kilokalorien. Natürlich nur dann, wenn man nicht die ganze Zeit am Naschen und Probieren ist.

Fazit

Fakt ist: Nicht nur Sport verbrennt Kalorien. Auch bestimmte Nährstoffe können bei der Kalorienverbrennung helfen. Und natürlich werden Sie auch bei alltäglichen Tätigkeit und der Hausarbeit Kalorien los. Trotzdem: Auf der Waage sollten Sie bei diesen 5 Dingen keine Wunder erwarten.

Noch mehr verrückte und weniger verrückte Diättipps haben wir auf unserer Diäten-Themenseite für Sie. Und wenn Sie generell ein paar Kalorien sparen möchten, schauen Sie auf unserer Themenseite 300 Kalorien vorbei. Hier finden Sie zahlreiche kalorienarme Rezepte.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe