13.07.2020 - 19:37

Blitz-Diät Flacher Bauch in 72 Stunden – So funktioniert es!

Von

Abnehmen leicht gemacht: Mit diesen Detox-Wassr purzeln die Pfunde wie verrückt!

Abnehmen leicht gemacht: Mit diesen Detox-Wassr purzeln die Pfunde wie verrückt!

Fürs schnelle Abnehmen gibt es kein besseres Rezept: Wasser spült Pfunde und Schlacken einfach weg! Bei uns erfahren Sie, wie es geht.

Um richtig und effektiv abzunehmen, gibt es viele Methoden. Diese hier ist wohl mit die Einfachste: Sie müssen einfach nur viel Wasser trinken. Wir verraten Ihnen, was hinter dem Detox-Wasser steckt. Mit unserer Blitz-Diät erzielen Sie schon innerhalb kürzester Zeit sichtbare Ergebnisse!

Flacher Bauch in 72 Stunden: Das wunderbare Wassergeheimnis

Auf der Suche nach guten Mitteln gegen Übergewicht stoßen Wissenschaftler immer wieder auf ein einfacher Rezept: Mehr Wasser!

Nimmt Heißhunger

Wer pro Tag nur ein zuckerhaltiges Getränk durch ein Glas Wasser (240ml) ersetzt, nimmt dadurch spürbar ab. Das konnte US-Ernährungswissenschaftler Dr. Kiyah Duffey in einer Vergleichsstudiemit 19 781 Erwachsenen beweisen. Je mehr Wasser statt Limonade, Saft oder gezuckertem Kaffee, desto größer natürlich der Erfolg. Denn anders als süße Getränke hält Wasser den Blutzuckerspiegel stabil, verhindert Heißhunger und steigert den Fettabbau.

Spart Kalorien

Ein halber Liter Wasser 30 Minuten vor jeder Mahlzeit – mit diesem Rezept nahmen englische Testpersonen in zwölf Wochen neun Pfund ab. Ganz ohne Diät! Die Erklärung der Experten: Wasser füllt den Magen vor dem Essen, reduziert die Portionen und spart viele Kalorien.

Beschleunigt den Stoffwechsel

In beide Studien zeigte sich: Wasser regt auch den Stoffwechsel an, weil Flüssigkeit die Zellen aktiviert. So wird selbst im Ruhezustand mehr Energie verbraucht.

Vor dem Frühstück: Ingwer und Zitrone wecken

Je schneller der Organismus morgens in Schwung kommt, desto besser. Ingwer steigert mit seinen Scharfstoffen die Produktion von Verdauungssäften – zusammen mit Zitrone perfekt für die sanfte Reinigung von innen.

ZUBEREITUNG: 500 ml kaltes Wasser in ein Weckglas geben. 50 g (ca. 4 cm) Ingwer mit einer scharfen Reibe direkt ins Wasser reiben. Eine halbe Zitrone in Scheibchen schneiden (Saft auffangen) und beides zugeben. Über Nacht ziehen lassen.

Anschließend erlaubt: 150 g Beeren und 150 g mageres Milchprodukt (zum Beispiel Quark, Joghurt, Dickmilch, Kefir)

ZUBEREITUNG: 100 g Magerquark (0,2%) mit 50 g Dickmilch (3,5%) und 1 Spritzer Zitronensaft cremig rühren. 100 g Blaubeeren mit einer Gabel zerdrücken, mit Zimt abschmecken und unter den Quark heben. Mit 50 g ganzen Blaubeeren anrichten.

Vormittags: Melone und Minze machen fit

Die Konzentration schwächelt? Appetit meldet sich? Melone verbessert mit dem Mineralstoff Eisen den Sauerstoff-Transport zu den Zellen, macht ohne Snack fit. Minze bremst mit ihrem Aroma die Hunger-Hormone.

ZUBEREITUNG: 150 g Wassermelonen-Fruchtfleisch in kleine Stücke und 5 Minzblätter in Streifen schneiden. Beides in ein Glas geben und mit 500 ml Wasser aufgießen. 1 Stunde ziehen lassen.

Vor dem Mittagessen: Gurke und Cayenne verhindern Polster

Gurke hilft mir ihrer Tartronsäure das folgende Essen gut in Energie umzuwandeln, statt in die Reserve zu befördern. Ihr Kalium transportiert belastende Wasserpfunde ab. Cayenne zündet mit Capsaicin die Fettverbrennung.

ZUBEREITUNG: Eine halbe Salatgurke mit dem Sparschäler längs in hauchdünne Streifen schneiden und mit Cayennepfeffer bestäuben. Mit 500 ml kaltem Wasser auffüllen und fürs Aroma 3 Erdbeeren in Scheiben zufügen. 30 Minuten ziehen lassen.

Anschließend erlaubt: Bis zu 500 g gedünstetes Gemüse nach Wahl (Kohlrabi, Brokkoli, Blumenkohl, Spargel) und 500g gegrilltes Fisch- oder Geflügelfilet (Huhn, Pute, Kabeljau, Seelachs

ZUBEREITUNG: Blumenkohl-Curry

400 g Blumenkohl in Röschen teilen und in kochendem Salzwasser bissfest garen. Währenddessen 150 g Hähnchenfilet mit Zitronensaft beträufeln und mit 1 TL Currypulver einreiben. In einer heißen Grillpfanne ohne Fett von beiden Seiten ca. 7 bis 8 Minuten braten. Fertigen Blumenkohl mit Curry bestäuben und mit dem Fleisch anrichten. Mit gehacktem Koriander oder Petersilie bestreuen.

Nachmittags: Blaubeeren und Himbeeren sparen Kuchen

Jetzt meldet sich bei vielen die Lust auf Süßes. Der Beeren-Mix hilft mit seinem fruchtigen Aroma, steigert mit viel Vitamin C gleichzeitig die Fettvebrennung.

ZUBEREITUNG: Je 50 g Blaubeeren und Himbeeren mit 2 Eiswürfeln in ein Glas geben. Mit 500 ml kaltem Wasser aufgießen und 1 Stunde ziehen lassen.

Vor dem Abendessen: Apfelessig und Majoran entschlacken

Jetzt bekommt der Organismus noch mal eine extra Portion Schlank-Nachhilfe. Apfelessig gleicht den Säure-Basen-Haushalt aus und entschlackt. Ätherisches Öl des Majorans unterstützt den Fettabbau.

ZUBEREITUNG: Blättchen von einem Stiel Majoran zupfen und fein hacken. Mit 3 TL Apfelessig in 500 ml kaltes Wasser rühren. Fürs Aroma 3 Zitronen- oder Apfelscheiben zugeben und 30 Minuten ziehen lassen.

Anschließend erlaubt: Ein großer Salat mit bis zu 500 g Rohkost, ein hart gekochtes Ei, 50 g magerem Aufschnitt (zum Beispiel gekochter Schinken, Lachsfleisch, Corned Beef, Kasseler) und ein TL Olivenöl.

ZUBEREITUNG: Je 100 g Radieschen, Tomate, Gurke und Möhre in Scheiben schneiden. 100 g Romanasalat in mundgerechte Stücke zupfen. Alle Zutaten mischen. 50 g Corned Beef in Streifen schneiden und mit einem hart gekochtem Ei in Achteln auf den Salat geben. Mit Apfelessig und 1 TL Olivenöl beträufeln. Reichlich Pfefer darübermahlen.

Bei allen Rezepten gelten diese fünf Regeln:

1. Kribbelndes Wasser transportiert blähende Luft in den Magen, darum nur stilles Wasser nehmen.

2. Weil die meisten Zutaten mit Schale verwendet werden, müssen sie "Bio" sein.

3. Der Mix sollte vor dem Trinken zugedeckt im Kühlschrank ziehen. Die genaue Dauer finden Sie bei den Rezepten.

4. Auch an unterwegs denken! Am besten füllen Sie das Detox-Wasser in einen gut verschließbaren Thermobehälter. So haben Sie den Snack-Ersatz immer dabei.

5. Ist das Wasser ausgetrunken, dürfen Sie die festen Zutaten naschen.

_____________________

Ob Sie Ihr Leitungswasser unbedenklich genießen können, lesen Sie hier nach. Haben Sie schon einmal etwas von der japanischen Wasserdiät gehört? Die Ergebnisse sprechen für sich!

Mehr Tipps und Tricks zum Thema Diäten finden Sie auf unseren Themenseiten.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen