06.09.2019

Stoffwechseldiät Das steckt hinter der "Metabolic Balance"-Ernährung

Das Stoffwechselprogramm Metabolic Balance setzt auf individuelle Ernährungspläne, die beim Abnehmen helfen sollen.

Foto: imago images / Westend61

Das Stoffwechselprogramm Metabolic Balance setzt auf individuelle Ernährungspläne, die beim Abnehmen helfen sollen.

Metabolic Balance ist ein Ernährungsprogramm, das auf dem individuellen Stoffwechsel basiert. Damit soll man erfolgreich abnehmen und Beschwerden lindern. Wir erklären Ihnen, wie es funktioniert.

Ein Ernährungsprogramm, das auf den individuellen Stoffwechsel abgestimmt ist – das ist Metabolic Balance auf den Punkt gebracht. Mit dem Programm soll nicht nur erfolgreich abgenommen werden, sondern auch diverse Beschwerden gemildert werden können. Was genau verbirgt sich hinter dem Konzept?

Metabolic Balance: Was ist das überhaupt?

Metabolic Balance unterstützt zwar beim Abnehmen, ist jedoch kein Diätprogramm. Vielmehr ist es eine langfristig gedachte Ernährungsweise. Im Kern basiert sie auf den Fragestellungen: "Was macht Menschen gesünder? Was lässt sie gesund alt werden?", so Birgit Funfack, Geschäftsführerin von Metabolic Balance.

Ihr verstorbener Mann, Dr. med. Wolf Funfack, entwickelte 2002 gemeinsam mit der Ernährungswissenschaftlerin Silvia Bürkle das individuelle Stoffwechselprogramm aus der eigenen ernährungsmedizinischen Praxis heraus. Ursprünglich ging es darum, die Heilungsprozesse von Patienten durch die individuell passende Ernährung zu unterstützen. "Dass dabei auch eine schlanke Figur herauskam, war die Nebenwirkung, die automatisch entstanden ist", so Funfack.

Metabolic Balance liefert einen individuell zugeschnittenen Ernährungsplan

Um den individuellen Metabolic-Balance-Ernährungsplan zu erhalten, werden sowohl verschiedene Blutwerte ermittelt, als auch persönliche Bedürfnisse, Unverträglichkeiten, Allergien, Krankheiten, Medikamteneinnahme und ähnliches abgefragt. Darauf basierend wird per Computer-Programm der persönliche Plan erstellt. "Auch die persönlichen Ziele des Einzelnen, wie beispielsweise Abnehmen, Zunehmen, Blutdruck oder Cholesterinspiegel senken, oder Leistung steigern, werden mit berücksichtigt.", erklärt die Ernährungswissenschaftlerin Silvia Bürkle.

Das übergreifende Ziel von Metabolic Balance ist es, durch entsprechende Nährstoffe, körpereigene Enzyme und Hormone ins Gleichgewicht zu bringen. Das soll nicht nur das Abnehmen – oder auch Zunehmen, falls dies das persönliche Ziel ist – unterstützen, sondern auch Beschwerden lindern. Hierfür bezieht sich Metabolic Balance auf Erkenntnisse aus Studien, die bei der Entwicklung des Programms und auch heute noch berücksichtigt werden. An anderer Stelle gilt der Zusammenhang zwischen den ermittelten Blutwerten und einem Gewichtsverlust wiederum als wissenschaftlich nicht eindeutig belegt.

So funktioniert Metabolic Balance

Das Ernährungsprogramm nach Metabolic Balance teilt sich in vier Phasen:

  1. Vorbereitungsphase: Hierbei handelt es sich um eine zweitägige Entlastungsphase – ähnlich wie beim Fasten. Über eine sanfte Darmreinigung soll der Körper von “Altlasten” befreit werden und auf die Ernährungsumstellung vorbereitet werden. Dadurch sollen außerdem Symptome wie Kopfschmerzen, Müdigkeit und Ähnlichem vorgebeugt werden.
  2. Strenge Ernährungsphase: Diese Phase dauert mindestens 14 Tage, kann aber je nach individuellem Ziel auch länger dauern. In dieser Phase folgt man einem strengen Ernährungsplan, über den individuelle Nährstoffdefizite ausgeglichen werden sollen. Es wird unter anderem auf Kaffee, Alkohol, Weizen und Weizenprodukte sowie Süßes verzichtet.
  3. Gelockerte Ernährungsphase: Der strenge Ernährungsplan wird langsam wieder gelockert und es dürfen zusätzliche Lebensmittel ausprobiert werden. Ein Fokus wird in dieser Phase auf den bewussten Umgang mit Lebensmitteln gesetzt: Wonach ist mir gerade? Was braucht mein Körper jetzt? Was bekommt mir? Daraus soll die langfristig gesunde und persönlich passende Ernährungsweise entstehen.
  4. Langfristige Ernährungsphase: Auf Basis der Erfahrungen aus den drei Phasen, wird nun selbst experimentiert, was einem guttut. Die neuen Ernährungsgewohnheiten sollen dauerhaft beibehalten werden.

Die Ernährungsweise nach Metabolic Balance ist zwar individuell zugeschnitten, dennoch folgt sie einigen Grundprinzipien und Regeln. Dazu gehört unter anderem, dass Kohlenhydrate nur in Maßen im Plan stehen – zugunsten von Eiweiß und Fetten. Pro Mahlzeit soll eine Eiweißart gegessen werden. Lebensmittel mit niedriger glykämischer Last werden bevorzugt. Dies soll den Blutzuckerspiegel stabil halten.

Was sollte bei Metabolic Balance beachtet werden

"Metabolic Balance ist eine alltagstaugliche Ernährungsumstellung, die immer durchgeführt werden kann – im Alltag, im Urlaub, im Sozialleben etc.", erklärt Frau Funfack. Dennoch bedarf das Programm einiger Disziplin. Vor allem die ersten beiden Phasen – die Vorbereitungsphase und die strenge Ernährungsphase – sind sehr strikt gehalten und beinhalten einige Regeln und Vorgaben. Sowohl Motivation als auch Zeit sollten hierfür ausreichend mitgebracht werden. Was den Jo-Jo-Effekt betrifft, so soll die dauerhafte und langfristige Durchführung der Ernährungsweise davor schützen.

Allerdings empfiehlt Metabolic Balance nicht jedem das Ernährungsprogramm. Sowohl bei schweren Krankheiten als auch in der Schwangerschaft und Stillzeit sollte das Stoffwechselprogramm nicht durchgeführt werden. Grundsätzlich gilt bei Beschwerden eine vorherige Absprache mit dem Arzt.

Zu guter Letzt ist für das Stoffwechselprogramm das nötige Kleingeld mitzubringen. Das Paket mit Blutuntersuchung, Ernährungsplan und Beratung ist ab 400 Euro erhältlich.

Fazit zu Metabolic Balance

Das Abnehmen ist mit Metabolic Balance gerade in den Anfangsphasen sehr wahrscheinlich, da sich an strenge Vorgaben und Mengen gehalten wird. Dafür ist jedoch auch Disziplin und Motivation für die langfristige Umsetzung der Ernährungsweise inklusive ihres Regelwerks notwendig, um das Gewicht auch zu halten und einen Jo-Jo-Effekt zu verhindern.

Metabolic Balance basiert insgesamt auf einer nährstoffreichen Ernährung, die individuell und langfristig gedacht ist, was als positiv zu bewerten ist. Hinzu kommt der ganzheitliche Gedanke, das Wohlbefinden und die Gesundheit insgesamt über die Nahrung zu steigern.

Der Preis für das Programm ist allerdings relativ hoch und schließt damit womöglich jene aus, die nicht das nötige Kleingeld haben. Zusammenfassend stellt das Stoffwechselprogramm für Menschen, die sich bei einer Ernährungsumstellung alleine schwer tun würden, sicherlich eine gute Hilfestellung dar.

Informieren Sie sich rund um's Abnehmen auf unserer umfangreichen Themenseite Diäten. Auch Entgiften kann beim Gewichtsverlust unterstützen – auf unserer Themenseite Detox erfahren Sie mehr.

Seite
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen