03.08.2018

Ernährung zum Abnehmen Endlich abnehmen: Lebensmittel, die den Stoffwechsel anregen

Von

Ja, Lauch gehört zu den besten Lebensmitteln, die den Stoffwechsel anregen und somit beim Abnehmen helfen können. Doch welche anderen Nahrungsmittel geben den Stoffwechsel-Kick? Wir verraten es!

Foto: iStock/swalls

Ja, Lauch gehört zu den besten Lebensmitteln, die den Stoffwechsel anregen und somit beim Abnehmen helfen können. Doch welche anderen Nahrungsmittel geben den Stoffwechsel-Kick? Wir verraten es!

Kokoswasser, Lauch, Minze, Tomatensaft – was haben diese Lebensmittel alle gemeinsam? Genau: Sie kurbeln den Stoffwechsel optimal an, um erfolgreich abnehmen bzw. das Gewicht leicht halten zu können. Wie? Das verraten wir hier!

Mit dem Abnehmen klappt es nur, wenn der Körper weniger Energie bekommt als er verbraucht. Das ist häufig gar nicht so leicht umzusetzen. Das Gute: Wissenschaftler entdecken immer mehr Lebensmittel, die genau diesen Abnehm-Prozess beschleunigen. Wir stellen Ihnen sechs Lebensmittel vor, die den Stoffwechsel anregen. Entdecken Sie geniale Ernährungstricks, die ganz leicht in ihre tägliche Ernährung integriert werden können.

Sechs Lebensmittel, die den Stoffwechsel anregen

1. Kokoswasser als Schlank-Kick

Das klare Wasser aus den jungen, noch unreifen Nüssen ist der Mega-Trend in Sachen Fitness und Figur. Anders als die Milch aus Kokosfleisch und Wasser enthält es nämlich nur Spuren von Fett und sehr wenig Kohlenhydrate (3 g pro 100 ml) dafür aber reichlich Schlank-Stoffe:

  • Stärkt des Stoffwechsel: Durch seinen hohen Kaliumanteil von 600 bis 700 mg (doppelt so viel wie in Bananen) bringt es den Flüssigkeitshaushalt in Ordnung, hilft so gegen lästige Wasserpfunde und schwemmt Giftstoffe aus. Der Stoffwechsel arbeitet wieder schneller und man sieht den Erfolg auf der Waage sofort.
  • Macht zufrieden: Anders als reines Wasser enthält Kokoswasser Faserstoffe, die im Magen-Darm-Trakt quellen. Dadurch hilft es nicht nur gegen Durst, sondern auch gegen Appetit.
  • Spart Kalorien: Mit nur 15 bis 20 Kalorien pro 100 ml ist Kokoswasser eine gute Alternative zu zuckerreichen Säften und Limos. In den USA wird es nach Studien mit Sportlern auch als super "Energy-Drink aus der Natur" gefeiert. Es versorgt den Körper mit wichtigen Mineralien und Spurenelementen, liefert aber weniger Zucker und wird wegen seiner natürlichen Zusammensetzung vom Blut besonders gut aufgenommen.

Kokoswasser gibt es inzwischen in großer Auswahl in Super-und Biomärkten. Weil es nicht sehr viel Aroma hat, wird es häufig "angereichert". Darum ist es wichtig, auf die Zutaten- und Nährwertliste zu schauen. Wenn Aroma, Fruchtmark oder Säfte zugesetzt sind, lassen Sie das Wasser lieber im Regal. Kaufen Sie auch kein Wasser aus Konzentrat. Nur 100-prozentiges Kokoswasser kann der Körper besonders gut verwerten. Trinken Sie das Wasser gekühlt, dann schmeckt es am besten und erfrischt.

2. Griechischer Joghurt als Nachmittags-Snack

Wie schnell Kalorien verbrannt werden, hängt entscheidend von der Körper-Zusammensetzung ab. Menschen mit mehr Muskel- als Fettmasse haben eine deutlich höhere Stoffwechselrate. Das heißt: Sie verbrauchen auch im Ruhezustand mehr Energie. Für den Aufbau der wertvollen Muskeln ist Eiweiß ganz wichtig. Aber welcher Lieferant eignet sich besonders gut?

Das wollten auch Mediziner an der Universität Missouri (USA) wissen und starteten eine Studie mit 15 gesunden Frauen zwischen 24 und 28 Jahren. Ergebnis: Griechischer Joghurt als Nachmittags-Snack bewährte sich doppelt. Denn er liefert nicht nur Baustoff für die Muskeln, sondern bremst auch noch den Appetit. Die Testpersonen hielten bis zur nächsten Mahlzeit besser durch und brauchten weniger Kalorien zum Abendbrot. Um den tückischen Appetit zu bremsen, empfehlen wir gegen 15 Uhr 250 g griechischen Joghurt (0,2 %) mit einer Prise Zimt zu essen.

3. Lauch-Brühe als Neustart für den Darm

Wie wichtig eine gesunde Darmflora für den flachen Bauch ist, haben schon mehrere Studien bewiesen. Das Problem: Wenn das Gleichgewicht im Darm gestört ist und die schlechten Bakterien die Regie übernommen haben, fordern sie ständig süßen, kalorienreichen Nachschub und der Kampf gegen die Pfunde wird immer schwieriger. Lauch wirkt mit seinen scharfen Senfölen und Schleimstoffen wie ein natürliches Reinigungsmittel auf das gesamte Verdauungssystem.

Besonders gut hilft eine kleine Kur (ein oder zwei Tage) mit Lauch-Brühe: Dafür ein Kilo Lauch putzen, in Ringe schneiden und in einem großen Topf gut mit Wasser bedecken, zum Kochen bringen, Hitze reduzieren, 20 Minuten offen köcheln lassen und durch ein Sieb abgießen. Trinken Sie etwa alle drei Stunden einen Becher Lauch-Brühe. Verzichten Sie während der Kur unbedingt auf Süßigkeiten.

4. Tomatensaft vor dem Frühstück erhöht Kalorienverbrennung

Diesen Kalorien-Stopper haben Forscher an der Universität in Tokio entdeckt. 95 Frauen zwischen 40 und 60 Jahren tranken acht Wochen lang täglich Tomatensaft. Allein dadurch steigerte sich ihr Grundumsatz so stark, dass sie pro Tag 100 Kalorien mehr verbrannten. Das klingt erst mal wenig, reicht aber immerhin für zehn Pfund Gewichtsabnahme in einem Jahr. Die Forscher erklären den Effekt mit der besonderen Zusammensetzung der Biostoffe im Saft. Machen Sie es wie die Studienteilnehmerinnen: Trinken Sie einfach direkt vor dem Frühstück und dem Abendessen 200 ml Tomatensaft (ohne Salzzusatz!).

Erfahren Sie mehr darüber, ob und wie ein Kaloriendefizit der beste Weg zum Abnehmen ist.

5. Linsen im Salat machen dreimal länger satt

Sollte Dr. Russell De Souza von der Universität in Toronto (Kanada) ein Rezept gegen Übergewicht ausstellen, würde er "Linsen" draufschreiben. Warum? Seiner Meinung nach scheitern 90 Prozent der Diät-Versuche, weil die Hungergefühle einfach stärker sind. Also machte er sich auf die Suche nach Abhilfe und entdeckte: Eine tägliche Portion Hülsenfrüchte erhöht die Erfolgs-Chancen deutlich, weil Linsen & Co. das Sättigungsgefühl um 31 Prozent steigern. Das Geheimnis dieser Kalorien-Stopper sind ihr pflanzliches Eiweiß und die vielen Ballaststoffe.

130 Gramm gekochte Linsen oder andere Hülsenfrüchte können Sie leicht in Ihren täglichen Speiseplan einbauen – entweder als warme Beilage oder als Zutat in einem Salat oder Gemüsepfanne.

6. Minze als Gewürz

Frische Minzblätter haben ein extrem starkes Aroma und beeinflussen über den Geruchs- und Geschmackssinn das Essverhalten – egal ob damit Speisen gewürzt und Tee zubereitet werden oder einfach der Duft der Blättchen eingeatmet wird. US-Neurologe Alan Hirsch konnte zum Beispiel beweisen: Die ätherischen Öle fördern die Produktion von Satt-Hormonen mit null Kalorien. Der australische Professor Andrew Scholey entdeckte, dass Minze entspannt und so gegen Stress-Snacken und Heißhunger auf Schokolade & Co. hilft.

Ersetzen Sie als süße Snacks durch Minze: Knabbern Sie bei Heißhunger Minze-Blättchen oder brühen Sie einen frischen Minztee auf.

Lesen Sie mehr darüber wie Pfefferminze den Heißhunger stoppen kann.

Im Video können Sie weitere Gewürze entdecken, die Ihnen beim Abnehmen helfen:

Schlank-Gewürze

Wussten Sie, dass manche Gewürze beim Abnehmen helfen können? Wir verraten, um welche es sich handelt.

Schlank-Gewürze

Beschreibung anzeigen

Abnehm-Prozess noch besser mit Fit-Plan

Für die wahren Abnehmerfolge kommen Sie an mehr Bewegung im Alltag nicht vorbei. Das stärkt nicht nur die Muskulatur, sondern vergrößert neben Ihr Kaloriendefizit.

Wie gut ein ganz einfacher Fit-Plan wirkt, hat ein Forscher-Team an der Universität in Washington (USA) untersucht. Es verordnete Versuchspersonen nach jeder Mahlzeit einen kurzen, 15-minütigen Spaziergang und stellte fest: Dadurch hatten die Frauen tatsächlich bessere Werte und geringere Blutzuckerschwankungen als nach 45 Minuten Dauer-Training. Perfekt wenn es darum geht, Figur-Probleme in den Griff zu kriegen!

So könnte Ihr einfacher Fit-Plan mit 15-Minuten-Trick aussehen:

  • Dehnen Sie nach dem Frühstück einfach den Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen um 15 Minuten aus. Das klappt schon, wenn Sie ein, zwei Bus-Stationen laufen statt fahren.
  • Verzichten Sie mittags auf das Dessert und nehmen Sie sich stattdessen Zeit für Ihr Kurz-Training um den Block oder (wenn Sie im Gebäude bleiben müssen) im Treppenhaus.
  • Ziehen Sie Ihr Abendessen eine Viertelstunde vor, sodass genug Zeit für einen Spaziergang an der frischen Luft bleibt.

Erfahren Sie, bei welchem Sport der Kalorienverbrauch am höchsten ist.

Hat Ihnen diese Liste an Lebensmittel, die den Stoffwechsel anregen, gefallen? Dann entdecken Sie auch diese zehn besten Lebensmittel zum Abnehmen. Weitere Ratgeber und Rezepte für eine gesunde und ausgewogene Ernährung, mit der Gewicht reduziert und gehalten werden kann, finden Sie auf unserer umfangreichen Themenseite zu Diäten.

Dieser Artikel erschien zuerst in der BILD der FRAU Nr. 22.

Seite