02.07.2018

Mit schnellen Schlank-Rezepten So verlieren Sie mit Gemüse einen Pfund pro Tag

Von

Gemüse hilft beim Abnehmen: Das ist nicht nur ein hohles Mantra, denn schließlich sind manche Gemüsesorten wahre Fettkiller. Entdecken Sie unsere saisonalen Rezeptideen unter 400 Kalorien und überzeugen Sie sich selbst!

Foto: iStock / ljubaphoto

Gemüse hilft beim Abnehmen: Das ist nicht nur ein hohles Mantra, denn schließlich sind manche Gemüsesorten wahre Fettkiller. Entdecken Sie unsere saisonalen Rezeptideen unter 400 Kalorien und überzeugen Sie sich selbst!

Hungerkur? Marathon? Muss gerade jetzt überhaupt nicht sein. Denn jetzt kommt frisches Gemüse zum Abnehmen wieder frisch vom Feld – und mit unseren Rezept-Ideen ruck, zuck auf Ihren Teller!

Knackiges Gemüse, frisch vom Feld – dafür lieben wir den Sommer. Und wussten Sie, dass das saisonale Gemüse auch beim Abnehmen behilflich sein können? Entdecken Sie die Wunderkräfte der kleinen Leckerbissen und lassen Sie sich von unseren gesunden Rezepten inspirieren!

Einlege-Gurke zaubert

Die Minis sind auch als Rohkost perfekt. Ihr Fleisch ist fester und das Aroma stärker als bei den großen Salatgurken. Reichliches Zugreifen tut der Figur gut, weil Tatronsäure aus Gurken eine kleine Zauberwirkung hat. Sie verhindert, dass Stärke in Fett umgewandelt wird.

Erbse sättigt

Der leicht süßliche Geschmack verrät es schon: Erbsen enthalten etwas mehr Zucker (Kohlenhydrate) als die meisten anderen Gemüsesorten. Als Top-Lieferant von pflanzlichem Eiweiß sind Erbsen trotzdem Schlankstars, helfen beim Aufbau von stoffwechselaktiver Muskelmasse und sättigen sehr gut.

Darum ist Eiweiß so gesund und wichtig für den Körper...

Möhre bindet

Knackig-orange Möhren sind mit ihrem Pektin wirklich ein super Mittel gegen Pfunde. Die wasserlöslichen Faserstoffe verwandeln sich im Verdauungstrakt in ein Gel, das Fett und Zucker bindet und abtransportiert bevor die Kalorien als überflüssige Energie gespeichert werden.

Radieschen reinigt

Scharfe Senföle schützen die kleinen Radieschen unter der Erde davor, dass sie von Feinden (Bakterien, Pilzen) weggeknabbert werden. Dieser Abwehrstoff wirkt auch in unserem Körper, reinigt von innen und programmiert die Darmflora wieder auf schlank.

Kohlrabi zündet

Für ein Kohlgewächs außergewöhnlich mild im Geschmack (und im Duft), aber stark in der Wirkung! Kohlrabi hat pro 100 g nur 28 Kalorien, fördert aber mit jedem Bissen das Spurenelement Eisen ins System. Das ist wichtig für den Sauerstoff-Transport zu den Zellen und zündet damit quasi die Fettverbrennung.

Zwiebel entschlackt

Die alten Ägypter aßen Zwiebeln wie wir heute Äpfel. Und bei den zarten Frühlingszwiebeln könnte man direkt an Nachahmung denken. Gute Idee! Denn Pflanzenstoffe aus der Zwiebel regen sämtliche Verdauungsdrüsen an und entschlacken.

Wer langfristige Abnehmerfolge erzielen möchte, sollte vor allem lernen, wieder bewusst zu essen.

Petersilie beschleunigt

Was im Winter die Orange, ist im Sommer die Petersilie: Ein super Vitamin-C-Lieferant! Mit 160 mg pro 100 g toppt sie die Zitrusfrucht (46 mg pro 100 g) sogar um einiges! Das ist wichtig fürs Abnehmen, weil die Fettzellen nur zügig geknackt werden, wenn der Körper ausreichend Vitamin C zur Verfügung hat (95 bis 110 mg pro Tag).

Mit Gemüse abnehmen: Spargel entlastet

Die Aminosäure Asparagin aus dem Spargel wirkt sanft entwässernd und entlastet den Organismus. Der grüne Spargel spart das Schälen und ist damit auch für die schnelle Küche absolut geeignet. Lohnt sich!

8 Schnelle Schlank-Rezepte unter 400 Kalorien

Suchen Sie vier Tage Ihre beiden Hauptmahlzeiten aus den folgenden Rezeptideen aus. Sie können frei kombinieren und kommen trotzdem nie über 800 Kalorien für Mittag- und Abendessen. Wenn Sie zwischendurch Hunger bekommen, essen Sie so viel Fit-Stars (Gurke, Möhre, Kohlrabi, Radieschen) wie Sie mögen. Trinken Sie reichlich aromatisiertes Wasser. Hobeln Sie Gurkenscheiben hinein, geben Sie etwas Spargelwasser oder Zitronensaft hinzu.

Bauen Sie in Ihr Frühstück mindestens einen Fit-Star ein. Zum Beispiel geraspelte Möhre in Joghurt oder Müsli, Gurke oder Frühlingszwiebel aufs Brot. So ernähren Sie sich supergesund und leicht und schaffen pro Tag locker ein Pfund!

Entdecken Sie auf der folgenden Seite unsere gesunden Rezeptideen mit Gemüse...

 

Hier unsere Rezept-Vorschläge, um mit Gemüse abzunehmen:

1. Harzer-Brot

  • 75 g Harzer Käse in Scheiben schneiden. 1 Frühlingszwiebel in feine Ringe und 5 Radieschen in dünne Scheiben schneiden. 1 EL mittelscharfen Senf mit 1 TL flüssigem Honig verrühren und 2 Scheiben Vollkornbrot (à 55 g) damit bestreichen.
  • Mit dem Harzer belegen und mit Zwiebel und Radieschen bestreuen.
  • 365 kcal, 3 g F, 52 g KH, 33 g E.

2. Joghurt-Salat

  • 1 EL Kürbiskerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten. 300 g Kohlrabi fein raspeln. 1 kleinen Apfel vierteln und in Scheiben hobeln. Beides mischen. 1 Scheibe gekochten Schinken (30 g) in kurze schmale Streifen schneiden.
  • 150 g Joghurt (3,5 %) mit 1 TL Senf verrühren und über den Mix geben. Mit den Kürbiskernen, Schinken und 1 Handvoll frisch gehackter Petersilie bestreuen. 1 Scheibe Körnertoast rösten und dazu essen.
  • 380 kcal, 11 g F, 46 g KH, 24 g E.

3. Schinken-Salat

  • Einlegegurken mit Schale und 1 kleines Bund Radieschen in Scheiben hobeln. 60 g Lachsschinken ohne Fettrand in Streifen und 1 Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Alles mischen.
  • 1 TL Senf, ½ TL Tafelmeerrettich, 1 EL Apfelessig, 1 EL Wasser und 1 EL Öl mit Salz und Pfeffer verschlagen und über den Salat geben. 2 Scheiben Körner-Toast rösten und dazu essen.
  • 360 kcal, 17 g F, 32 g KH, 19 g E.

4. Gemüse-Eintopf

  • 1 Kohlrabi (ca. 250 g) und 200 g Möhren klein würfeln. 2 Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. 1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen und das Gemüse darin 3 Minuten andünsten.
  • 350 ml Instant-Gemüsebrühe angießen, 2 EL rote Linsen unterrühren und alles 10 Minuten kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und ½ EL Balsamico abschmecken. ½ Bund Petersilie hacken und vor dem Servieren über den Eintopf streuen. 1 Scheibe Körner-Toast rösten und dazu essen.
  • 370 kcal, 13 g F, 47 g KH, 16 g E.

5. Frühlings-Omelett mit Erbsen

  • 200 g Erbsen palen (ergibt ca. 50 g) und in kochendem Salzwasser 5 Minuten garen, gut abtropfen lassen. 1 Frühlingszwiebel in kleine Röllchen schneiden.
  • 2 Eier (L) mit 1 EL Milch, etwas Salz, Pfeffer und Muskat schaumig verschlagen.
  • 1 TL Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Eimasse hineingeben. Erbsen und 10 g geriebenen Parmesan dazugeben und mit den Frühlingszwiebeln garnieren. Bei milder Hitze stocken lassen.
  • 375 kcal, 27 g F, 9 g KH, 24 g E.

6. Gemüse-Quark

  • 200 g kleine Kartoffeln garen. Währenddessen 200 g Magerquark mit kribbelndem Mineralwasser sehr cremig rühren. 1 Einlege-Gurke mit Schale und 1 Möhre raspeln. 10 Radieschen in Scheibchen schneiden.
  • Alles mit dem Quark mischen. Mit etwas Salz und Paprikapulver pikant abschmecken, mit den Kartoffeln anrichten und mit frisch gehackter Petersilie bestreuen.
  • 365 kcal, 2 g F, 54 g KH, 22 g E.

7. Roastbeef-Röllchen

  • Von 250 g grünem Spargel die holzigen Enden großzügig entfernen und evtl. unteres Ende schälen. Dann in ca. 10 cm lange Stücke teilen und in kochendem Salzwasser bissfest garen. In einem Sieb eiskalt abschrecken, gründlich abtropfen lassen.
  • Währenddessen 1 Romana-Salatherz in mundgerechte Stücke und 1 Frühlingszwiebel in Röllchen schneiden und auf einem Teller verteilen. Mit dem Saft von ½ Zitrone und 1 TL Olivenöl beträufeln.
  • Spargel auf 4 Scheiben Roastbeef-Aufschnitt (à ca. 25 g) verteilen, aufrollen und auf dem Salatbett anrichten. Mit 30 g Parmesan-Späne, reichlich frisch gemahlenem Pfeffer und gehackter Petersilie bestreuen.
  • 360 kcal, 18 g F, 12 g KH, 42 g E.

8. Pasta-Spargel-Salat

  • Von 250 g grünem Spargel holzige Enden entfernen, Rest in mundgerechte Stücke schneiden und in kochendem Salzwasser bissfest garen, 3 EL Kochwasser abnehmen, dann Spargel abgießen und abtropfen lassen.
  • 65 g Farfalle-Nudeln nach Packungsanleitung bissfest garen. 5 Kirschtomaten und 5 schwarze Oliven ohne Stein halbieren. Spargelwasser mit 1 EL frisch gepresstem Zitronensaft, 1 TL Olivenöl Salz und Pfeffer gut verrühren. Alle Salatzutaten mischen und das Dressing unterheben.
  • 355 kcal, 10 g F, 51 g KH, 15 g E.

Mit Gemüse abnehmen ist eine besonders schonende Art, Gewicht zu verlieren. Unsere Themenseite mit spannenden Artikeln und Ratgebern rund um das Thema Diäten bietet Ihnen dabei Hilfestellung. Hier gibt's noch mehr leckere Rezeptideen mit Spargel.

Seite

Kommentare