09.01.2018

Jeden Tag 1 Pfund leichter Die 5 besten 24-Stunden-Diäten: Abnehmen in Rekordzeit

Eine 24-Stunden-Diät kann den Traum vom Lieblingskleid wahrmachen. Hier sind unsere 5 Favoriten mit Ernährungsplänen und Rezepten.

Foto: imago/Westend61

Eine 24-Stunden-Diät kann den Traum vom Lieblingskleid wahrmachen. Hier sind unsere 5 Favoriten mit Ernährungsplänen und Rezepten.

Die einfache Strategie, um ein paar hartnäckige Fettpölsterchen loszuwerden? Legen Sie doch ab und zu einen Schlank-Tag ein – das kann wahre Wunder wirken. Vorhang auf für die 5 besten 24-Stunden-Diäten!

Sie möchten so schnell wie möglich wieder in Ihr Lieblingskleid hineinpassen? Eine 24-Stunden-Diät macht's möglich. Damit dieses ehrgeizige Vorhaben auch gelingt, haben wir Ihnen hier die 5 besten 24-Stunden-Diäten samt Ernährungsplänen zusammengestellt. Übrigens: Jede der SOS-Diäten kommt mit weniger als 1000 Kalorien pro Tag aus!

24-Stunden-Diät Nr. 1: Kräuter-Quark-Tag hilft beim Muskelaufbau

Fettarme Milchprodukte wie Magerquark oder Hüttenkäse versorgen den Organismus mit hochwertigem Eiweiß und Kalzium. Das macht lange satt – und hilft beim Abnehmen. Das Eiweiß wirkt dem Muskelabbau entgegen, der Stoffwechsel und damit die Fettverbrennung werden angeheizt.

Morgens: 1 Scheibe Vollkornbrot mit 100 g fettarmem Hüttenkäse bestreichen, mit Tomaten-Scheiben und Schnittlauch-Röllchen belegen, mit Pfeffer würzen.

Mittags: 200 g Magerquark, 1 Eiweiß, 1 TL Mehl, 1 geriebene Möhre, 1 Lauchzwiebel in Ringen, Salz und Pfeffer mit dem elektrischen Handrührgerät verquirlen. 1 Eiweiß zu Eischnee schlagen, unter die Masse heben. Eine kleine Auflaufform dünn mit Öl ausstreichen, die Souffl é-Masse einfüllen. Soufflé im heißen Ofen bei 180 Grad ca. 20 Minuten garen. 2 EL gehacktes Basilikum, 1 EL Petersilie, 100 geriebene Zucchini, etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer zum Dip verrühren. Dip zum Soufflé essen.

Snack: 100 g Magerquark mit 1 EL Milch (1,5 %) cremig rühren. Je 1 EL gehackten Schnittlauch und Petersilie, 1/2 gehackte Knoblauchzehe und Pfeffer unterrühren. Gemüse nach Wahl (z. B. Möhren, Gurken oder Staudensellerie) in Streifen schneiden. Mit dem Magerquark-Dip essen.

Abends: 250 g Magerquark, 50 g entkernte, klein gewürfelte Salat-Gurke, 1/4 entkernte, klein gewürfelte Paprikaschote, 1 gehackte Knoblauchzehe, 3 EL fein gehackte Kräuter (Minze, Oregano, Thymian, Petersilie) mit Salz und Pfeffer vermischen. 2 große Tomaten vorsichtig mit dem Teelöffel aushöhlen mit dem Kräuter-Gemüse-Quark füllen. 1 Scheibe gerösteten Vollkorn-Toast dazu essen.

Tagesverbrauch: 800 kcal.

Tipp: Prima Snack für zwischendurch: 2 EL aufgetauten TK-Beeren-Mix mit 50 g Magerquark verrühren. Der Mix beugt Heißhunger-Attacken vor.

Wer Sport macht, sollte auch auf seine Ernährung achten. Dieses Essen hilft beim Abnehmen nach dem Sport.

24-Stunden-Diät Nr. 2: Kartoffel-Tag entschlackt

Kartoffeln enthalten viel Wasser und viel Kalium. Besonders in Verbindung mit Gemüse wirken sie in unserem Organismus stark basenbildend und entschlacken. Außerdem sind die tollen Knollen praktisch fettfrei, machen aber richtig satt und steigern mit reichlich Eiweiß die Fettverbrennung. Möhren liefern viel Carotin, die Vorstufe von Vitamin A.

Morgens: 100 g Hüttenkäse (Magerstufe) mit 1 EL Schnittlauch mischen. 2 Vollkorn-Knäckebrote damit bestreichen. Mit 2 EL frischer Kresse bestreuen, mit Pfeffer würzen. 100 g frische Radieschen dazu essen.

Mittags: 200 g Kartoffeln, 150 g Möhren und 2 Lauchzwiebeln klein schneiden. 600 ml Gemüsebrühe mit Kartoffeln, Möhren, Lauchzwiebeln, 1 Prise frisch geriebener Muskatnuss und 1 Stück Bio-Zitronenschale 12 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Suppe mit 1 EL Saurer Sahne fein pürieren. Vor dem Servieren mit 1 EL gehackter Petersilie bestreuen.

Snack: 50 ml Kartoffel-Presssaft (gibt's in Reformhäusern und Bioläden) trinken. Entweder pur oder mit Wasser verdünnt.

Abends: 200 g Kartoffeln waschen, mit Schale längs halbieren, im Ofen bei 180 Grad ca. 20 Minuten garen. 150 g Möhren und 100 g Apfel grob reiben. 1 Lauchzwiebel klein schneiden. Möhren, Apfel, Lauchzwiebeln mit 100 ml fettarmer Kefir, 3 EL Orangen-und 1 EL Zitronensaft, Salz und Pfeffer mischen. Salat zu den Kartoffeln servieren.

Tagesverbrauch: 700 kcal.

Tipp: Die meisten Vitalstoffe sitzen direkt unter der Kartoffelschale. Kartoffeln am besten ungeschält essen oder nur hauchdünn pellen.

Sich ausgewogen zu ernähren kann so einfach sein – vor allem mit unseren 5 ultimativen Regeln für eine gesunde Ernährung.

24-Stunden-Diät Nr. 3: Haferflocken-Tag ist gut gegen Heißhunger

Haferflocken liefern jede Menge Energie und machen lange satt, da der Blutzuckerspiegel konstant bleibt. Dank ihrer Ballaststoffe fördern sie außerdem die Verdauung.

Morgens: 125 g Mango-Fruchtfleisch würfeln. Mit 1 TL geriebenem Ingwer und 250 ml Milch (1,5 %) pürieren. 25 g Haferflocken unterheben, nach Wunsch mit 1 TL Agaven-Dicksaft süßen.

Mittags: 50 g Haferflocken rösten. Mit 250 ml Gemüsebrühe aufgießen. 200 g Knollensellerie in kleinen Stücken zugeben. 20 Minuten köcheln lassen, pürieren. Mit Muskat und Pfeffer würzen.

Snack: 1 Becher Natur-Joghurt (1,5 %) mit 2 EL Haferflocken und 1 TL Rosinen.

Abends: 1 Ei, 50 ml Milch (1,5 %) und 20 g Mehl verrühren. 10 Minuten quellen lassen. 50 g Magerquark mit 2 EL Milch (1,5 %) und 1 TL Meerrettich verrühren. 20 g kernige Haferflocken anrösten, zum Teig geben. Pfannkuchen backen, mit dem Dip servieren.

Tagesverbrauch: 1000 kcal.

Tipp: Das Anrösten der Haferflocken sorgt für mehr Aroma. Einfach in einer Pfanne ohne Fett erhitzen, bis sie anfangen zu duften. Dann sofort herausnehmen.

Probieren Sie auch unbedingt diese gesunden Frühstücks-Rezepte mit Haferflocken aus.

In unser Bildergalerie haben wir leichte Rezepte unter 400 Kalorien zusammengestellt:

24-Stunden-Diät Nr. 4: Rohkost-Tag liefert Vitamine

Das Tolle an diesem Schlanktag: Es gibt keine Mengenbeschränkung, Sie können essen, bis Sie satt sind. Die Vitamine und Ballaststoffe, die in rohem Obst und Gemüse stecken, kurbeln den Stoffwechel und die Fettverbrennung an.

Morgens: Apfel, Orange, Mandarine, frische Ananas (Menge beliebig) zu Obst-Salat klein schneiden, mit 150 g Natur-Joghurt (1,5 %) mischen. Snack: Rohes Gemüse so viel Sie wollen.

Mittags: Einen Salatteller aus Tomaten, Gurken, Möhren, Paprika, Radieschen und Blatt-Salaten nach Belieben zusammenstellen. Dazu ein Dressing aus 1 EL Apfelessig, 2 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer zubereiten.

Snack: Rohes Gemüse so viel Sie wollen. Abends: Möhren, Paprika, Staudensellerie, Brokkoli waschen, putzen, in mundgerechte Stücke schneiden. Mit einem Dip aus gewürztem Natur-Joghurt (1,5 %) knabbern.

Tagesverbrauch: 600 kcal.

Tipp: Um rohes Obst und Gemüse zerkleinern zu können, benötigt der Körper viel länger – daher schnellt der Blutzuckerspiegel nicht in die Höhe.

24-Stunden-Diät Nr. 5: Molke-Tag kurbelt den Fettstoffwechsel an

Molke punktet mit minimalem Fettgehalt und extra viel Eiweiß, das zudem besonders leicht verdaulich ist. Diese Kombination aktiviert den Fettstoffwechsel und entwässert den Körper.

Morgens: 200 g Papaya-Fruchtfleisch in grobe Stücke schneiden. Mit 250 ml Diätkurmolke fein pürieren. Mit einem Spritzer Limettensaft abschmecken.

Mittags: 400 ml Diätkurmolke mit 2 EL Löwenzahn-Frischpflanzensaft (Reformhaus, Bioladen) verrühren. Langsam in kleinen Schlucken trinken.

Snack: 200 ml Fruchtmolke-Drink. Abends: 400 ml Diätkurmolke mit 2 EL Aloe-vera-Frischpflanzensaft verrühren, in kleinen Schlücken trinken.

Tagesverbrauch: 400 kcal.

Tipp: In den Frischpflanzensäften steckt die ganze Kraft der Pflanzen-Vitalstoffe. Sie können auch je nach Geschmack Brennessel-, Acerola-oder Granatapfelsaft verwenden.

Die 24-Stunden-Diäten sind nicht ganz dass richtige für Sie? Macht nix – es gibt noch viele andere Möglichkeiten, um abzunehmen. Auf unserer Themenseite finden Sie die Diät, die zu Ihnen passt. Wie wär's zum Beispiel mit Low Carb?

Seite

Kommentare