12.12.2017

Abnehmen mit Ei Leckere Abwechslung mit der Rührei-Diät

Von

Mit einer leckeren Rührei-Diät triitt der Schlank-Effekt schnell ein.

Foto: Matthias Liebich

Mit einer leckeren Rührei-Diät triitt der Schlank-Effekt schnell ein.

Wissenschaftler haben entdeckt: Frauen, die zum Frühstück Eier essen, nehmen schneller ab. Mit unseren Rezepten für eine Rührei-Diät bringen Sie leckere und gesunde Abwechslung mit Schlank-Effekt in Ihre Küche. Gleich ausprobieren!

Wie kann der Abnehm-Erfolg beschleunigt werden? Dieser Frage sind Forscher in St. Louis (USA) nachgegangen. Für ihr Experiment servierten sie 131 übergewichtigen Frauen unterschiedliches Frühstück. Eine Gruppe bekam Bagel, Frischkäse und Joghurt – insgesamt 339 Kalorien. Die andere aß zwei Eier, Toast und kalorienreduzierten Fruchtaufstrich – insgesamt 340 Kalorien. Das Ergebnis nach acht Wochen: Die Frauen, die während der Diät morgens Eier aßen, nahmen erstaunliche 65 Prozent mehr ab.

Für die Studie wurden Rühreier zubereitet. Gut so! Denn diese Rührei-Diät bringt mehr Abwechslung und zweitens die Chance, weitere effektive Fatburner einzubauen. Warum? Eiweiß sättigt besser und länger als Kohlenhydrate. Deshalb reduzierten sich die Essmengen der Testpersonen. Außerdem liefert Eiweiß einen wichtigen Baustoff für stoffwechselaktive Muskelmasse.

Eier sind eine Cholesterin-Falle? Erfahren Sie, wie viele Eier pro Woche wirklich gesund sind.

Unsere Rührei-Diät: So funktioniert's!

Für unsere effektive Rührei-Diät wählen Sie einfach jeden Morgen eines unserer leckeren Rührei-Rezepte. Werden Sie ruhig selbst kreativ. Die Möglichkeiten sind unendlich! Zum Rührei gehört auch Brot. Achten Sie dabei nur darauf, dass Ihr Frühstück insgesamt nicht über 350 kcal kommt:

  • Als Aufstrich ist 1 TL Light-Konfitüre oder Fruchtaufstrich (75 %) erlaubt – beides liefert etwa 15 kcal.
  • Kaffee oder Tee dürfen Sie nach Wunsch trinken – aber möglichst ohne Zucker.
  • Verzichten Sie tagsüber aufs Snacken und Naschen. Trinken Sie stattdessen Wasser.

Probieren Sie auch unsere leckeren und vor allem kalorienarmen Brotaufstriche!

8 Frühstücks-Rezepte für die Rührei-Diät

Alle Rezepte sind für eine Person berechnet.

1. Mit Möhren

Das Tolle an den Möhren ist ihr Ballaststoff Pektin. Wie ein Reinigungsschwamm passiert er den Magen-Darm-Trakt, nimmt belastende Abfallprodukte auf und transportiert sie ab. Das tut der Verdauung gut und macht den Stoffwechsel wieder schneller.

Zubereitung: 1 Möhre (ca. 100 g) fein raspeln. 2 Eier (M) mit 2 EL Milch (1,5 %), etwas Salz und Pfeffer verquirlen. 1 TL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Möhrenraspel 2 Minuten andünsten. Eiermasse über die Möhren gießen und stocken lassen. Mit Petersilie bestreuen (245 kcal, 16 g F, 10 g KH, 15 g E).

2. Mit Paprika

Paprika hat dreimal so viel Vitamin C wie Orangen! Das ist gut fürs Immunsystem und kurbelt die Fettverbrennung gleich morgens an. Scharfer Cayennepfeffer als Gewürz steigert die Wärmeproduktion und verstärkt dadurch den Effekt.

Zubereitung: 1 kleine rote Spitzpaprika und 1 kleine Zwiebel würfeln. 2 Eier (M) mit etwas Salz und einer guten Prise Cayennepfeffer verquirlen. 1 TL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Zwiebel darin glasig dünsten. Paprika zugeben und 4 Minuten garen. Eiermix angießen und unter gelegentlichem Rühren stocken lassen (245 kcal, 16 g F, 11 g KH, 14 g E).

3. Mit Lachs

Der Körper braucht Fett um Fett zu verbrennen. Aber natürlich das Richtige! Die wichtigen und gesunden Omega-3-Fettsäuren bringt der Lachs mit.

Zubereitung: 2 Eier (M) mit 2 EL Mineralwasser, etwas Salz und Muskat verquirlen. 50 g frisches Lachsfilet würfeln. ½ TL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Lachswürfel darin anbraten. Eiermasse zugeben und stocken lassen. Mit Dill bestreuen (270 kcal, 19 g F, 2 g KH, 23 g E).

Auf der nächsten Seite finden Sie weitere, schmackhafte Rührei-Rezepte!

 

4. Mit Schinken

Gekochter Schinken passt nicht nur wegen seines Aromas gut zum Ei. Er steigert mit viel Eiweiß und wenig tierischem Fett (0,7 g pro 30-Gramm-Scheibe) auch die sättigende Wirkung.

Zubereitung: 2 Scheiben (à 30 g) Kochschinken in feine Streifen schneiden. 2 Eier (M) und 2 EL Milch (1,5 %) mit etwas Salz verquirlen. Schinkenstreifen in einer beschichten Pfanne mit 1 TL heißem Öl kurz anbraten. Eiermasse darübergießen und stocken lassen. Mit Schnittlauchröllchen bestreuen (270 kcal, 17 g F, 4 g KH, 26 g E).

5. Mit Champignons

Frauen, die mit Gewichtsproblemen kämpfen, haben häufig einen Vitamin-D-Mangel. Champignons gehören zusammen mit Eiern zu den wenigen Lebensmitteln, die diesen ausgleichen können. Besonders in der dunklen Jahreszeit ist der Nachschub von außen wichtig, weil der Körper bei wenig Sonnenlicht auch wenig Vitamin D produziert.

Zubereitung: 60 g Champignons in Scheiben schneiden. 2 Eier (M) mit 2 EL Milch (1,5 %), etwas Salz und Pfeffer verquirlen. Pilze in einer beschichteten Pfanne mit 1 TL Öl rundherum anbraten. Eiermasse darübergeben, stocken lassen und mehrmals zusammenschieben. Mit gehackter Petersilie bestreuen (230 kcal, 16 g F, 4 g KH, 17 g E).

Haben Sie schon dieses Low-Carb-Rezept für Omelett mit Champignons probiert? Eines unserer absoluten Favoriten – ideal auch für abends!

6. Mit Oliven

Die Olivenöl-Säure ist morgens perfekt, weil sie im Dünndarm wirkt und dort die Bildung von Anti-Hunger-Hormonen stärkt. Man kommt mit weniger Essen und weniger Kalorien durch den Tag!

Zubereitung: 10 entsteinte grüne Oliven klein schneiden und mit 2 Eiern (M), Salz und Pfeffer locker verschlagen. Mit ½ TL Olivenöl in einer beschichteten Pfanne stocken lassen. Mit 1 gewürfelten Tomate anrichten (275 kcal, 21 g F, 6 g KH, 15 g E).

7. Mit Käse

Parmesan steht mit 1200 mg Kalzium pro 100 Gramm ganz oben auf der Liste (Edamer 45 % hat z. B. nur 680 mg) der Top-Lieferanten. Wichtig, weil dieser Mineralstoff hilft, Fett aus der Nahrung über den Darm einfach wieder auszuscheiden.

Zubereitung: 20 g Parmesan (30 %) grob raspeln. 1 kleine Zwiebel fein würfeln. 2 Eier (M) mit den Käseraspeln und 2 EL Mineralwasser verquirlen. Zwiebelwürfelchen in einer beschichteten Pfanne mit ½ TL Öl glasig dünsten. Eiermischung zugeben und stocken lassen. Mit Basilikum bestreuen (260 kcal, 18 g F, 5 g KH, 20 g E).

8. Mit Kernen

Noch eine wichtige Appetit-Bremse! Pinolensäure aus Pinienkernen fördert die Ausschüttung von Cholecystokinin (CCK). Ein Hormon, das Satt-Signale ans Gehirn schickt. Außerdem liefern Pinienkerne mehr wertvolles Eiweiß als alle anderen Nüsse und Kerne.

Zubereitung: 1 EL (15 g) Pinienkerne in einer be- schichteten Pfanne ohne Fett rösten. Zur Seite stellen. 2 Eier und 2 EL Milch (1,5 %) mit etwas Salz und Pfeffer verquirlen. Abgekühlte Pinienkerne unterheben. Eiermischung in die noch heiße Pfanne geben und stocken lassen. Mit Basilikum bestreuen (275 kcal, 21 g F, 4 g KH, 17 g E).

Haben wir Sie mit diesen tollen Rezepten überzeugt? Entdecken Sie Beiträge und Rezepte für Ihre Diät auf unserer umfangreichen Themenseite. Wir empfehlen außerdem unsere große Sammlung an Frühstücksideen sowie Omelett-Rezepten!

Dieser Beitrag erschien zuerst in der BILD der FRAU Nr. 45.

Seite