02.01.2017

Schnell abnehmen Perfekt nach den Feiertagen: Quick-Schlanktag mit Apfelessig

Der wichtigste Schlankstoff im Apfelessig ist die gesunde Säure.

Foto: iStock/YelenaYemchuk

Der wichtigste Schlankstoff im Apfelessig ist die gesunde Säure.

Weihnachten wird ordentlich geschlemmt und Silvester im schicken schmalen Outfit gefeiert … Passt nicht zusammen? Doch. Denn mit diesem 24-Stunden- Plan gleichen Sie die Kaloriensünden schnell wieder aus

Höchste Detox-Zeit!

Zu viel Zucker (Plätzchen), Salz (Braten) und Fett (Torte) belasten den Organismus extrem. Er muss bei der Verdauung Schwerstarbeit leisten und macht im wahrsten Sinne des Wortes schlapp. Sie spüren es: Nicht nur der Hosenbund kneift, auch mit der Fitness hapert es mehr denn je. Schon ein kleiner Spaziergang kostet Überwindung und jede einzelne Treppenstufe scheint viel höher als sonst. Höchste Zeit für eine schnelle Detox-Kur, die neue Energie bringt.

>> Diäten von Apfelessig bis Zuckeralternativen

Apfelessig

… macht den Stoffwechsel schnell!

Der wichtigste Schlankstoff im Apfelessig ist die gesunde Säure. Sie regt Leber, Galle und damit den gesamten Stoffwechsel an. Der Körper schaltet wieder einen Gang höher, verbraucht mehr Energie und holt also auch mehr Fett aus den Reserven.

… hilft der Verdauung

Enzyme aus dem Apfelessig regen die Produktion sämtlicher Verdauungssäfte an. Das erleichtert vor allem die Verarbeitung von Fetten und Kohlenhydraten.

… reinigt den Darm

Belastende Schlacken machen träge. Deshalb müssen sie schnell weg! Apfelessig reguliert die Darmflora und verhindert die Bildung von neuen Fäulnis-Bakterien.

… stoppt Hunger

Viele Studien haben bewiesen, dass Apfelessig den Blutzuckerspiegel stabilisiert. Dadurch hält der Sättigungseffekt nach einer Mahlzeit länger an und wir kommen mit viel weniger Kalorien über den Tag.

… schwemmt Wasser aus

Wenn wir reichlich Salz essen, speichert der Körper als Ausgleich Wasser in den Zellen. Dadurch verdünnt er die schädliche Natrium-Konzentration, bringt aber gleichzeitig den Flüssigkeitshaushalt durcheinander. Gegenspieler Kalium aus dem Apfelessig gleicht das wieder aus.

>> Hilft Apfelessig beim Abnehmen?

Mehr zum Thema Apfelessig

Der 24-Stunden-Plan

■ Für den super Schlank-Effekt kombinieren Sie über den Tag verteilt entgiftende Apfelessig-Drinks mit reichlich Gemüse und Obst. So liefern Sie Ihrem Körper zusätzlich wichtige Ballaststoffe für den Darm und Vitamine für den Fettabbau. Ergebnis: Sie werden ein sicheres Kilo aus den Fett- und Wasserdepots los.

Vor dem Schlafengehen: In die Wanne

Die kleine Detox-Kur beginnt schon am Vorabend mit einem gemütlichen Bad. Die Wärme öffnet die Poren und so gelangen die Biostoffe auch über die Haut in den Blutkreislauf. Lassen Sie das Wasser (36 bis höchstens 38 Grad) einlaufen und geben Sie 200 ml naturreinen Apfelessig hinzu. Gut umrühren und 15 Minuten in der Wanne bleiben.

Nach dem Aufstehen: Weck-Drink

250 ml lauwarmes Wasser mit 2 TL Apfelessig, 1 Prise Cayennepfeffer und 1 Msp. flüssigem Honig mischen. Der Mix startet den Stoffwechsel und bremst den Appetit.

Frühstück: Großer Frucht-Mix

1 Apfel, 1 Kiwi und 1 Apfelsine in mundgerechte Stücke schneiden. 150 g Joghurt (1,5 % Fett) mit 1 TL Zitronensaft mischen und über den Frucht-Mix geben. 240 kcal, 3 g F, 42 g KH, 11 g E.

Vormittags: Spaziergang

Die Reinigungsorgane brauchen Sauerstoff, damit sie gut arbeiten können. Deshalb überwinden Sie sich. Gehen Sie 20 Minuten an die frische Luft und atmen Sie tief ein und aus.

Vor dem Mittagessen: Fatburner-Drink

250 ml Grapefruitsaft mit 2 TL Apfelessig und 1 Msp. flüssigem Honig mischen. Der Mix liefert zusätzlich Bitterstoffe und reichlich Vitamin C für die schnelle Fettverbrennung.

Mittags: Bunte Gemüse-Pfanne

200 g geschälte Kartoffeln würfeln. 250 g Wirsingkohl in mundgerechte Stücke schneiden. 150 g Möhren und 100 g Champignons in Scheiben schneiden. 1 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Gemüse darin rundherum kräftig andünsten. Mit 150 ml Wasser ablöschen, etwas Salz, Pfeffer und Kümmel zugeben. Wieder aufkochen und bei milder Hitze ca. 15 Minuten fertig garen. Vor dem Servieren 2 EL (30 g) saure Sahne einrühren. 390 kcal, 14 g F, 50 g KH, 16 g E.

Nachmittags: Ruhen

Schluss mit Kaffee und Kuchen! Heute gönnen Sie sich eine Verwöhneinheit ganz ohne Kalorien. Legen Sie sich 30 Minuten hin und entspannen Sie. Öffnen Sie das Fenster, atmen Sie tief ein und aus und spüren Sie, wie der Sauerstoff wohltuend durch Ihren ganzen Körper strömt.

Vor dem Abendessen: Cleaning-Drink

250 ml Wasser mit 3 TL Apfelessig verrühren und in kleinen Schlucken trinken. Ganz pur regt der Drink die Entschlackung optimal an.

Abends: Frischer Sauerkraut-Salat

200 g frisches Sauerkraut auseinanderzupfen. 1 Apfel und 1 rote Paprika würfeln und untermischen. 1 EL Olivenöl, 1 EL Wasser und 1 EL Apfelessig verquirlen und über den Salat geben. 30 Minuten durchziehen lassen und mit reichlich frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen.

220 kcal, 11 g F, 25 g KH, 5 g E.

Nach dem Abendessen: Schlendern

Bevor Sie es sich wieder auf dem Sofa gemütlich machen, tun Sie noch einmal kurz etwas für den Stoffwechsel und die Sauerstoff-Versorgung. Schlendern Sie gemütlich um den Block, aber schwingen Sie dabei kräftig mit den Armen und atmen Sie tief ein und aus.

Zwischendurch: Clever trinken

Trinken Sie 24 Stunden nur Kalorienfreies. Erlaubt sind Kaffee oder Tees ohne Milch und Zucker und Wasser - am besten mit einem Schuss Apfelessig aromatisiert.

Das brauche ich...

Obst

  • 2 Äpfel
  • 1 Kiwi
  • 1 Apfelsine
  • 1 Zitrone

Gemüse

  • 200 g Kartoffeln
  • 250 g Wirsingkohl
  • 150 g Möhren
  • 100 g Champignons
  • 1 rote Paprika
  • 200 g frisches Sauerkraut

Getränke

  • 500 ml Apfelessig naturtrüb (am besten Bio-Qualität)
  • 250 ml Grapefruitsaft, ungesüßt
  • Mineralwasser
  • Kaffee oder Tee

Sonstiges

  • 150 g Naturjoghurt (1,5 %)
  • Saure Sahne
  • Olivenöl
  • Flüssigen Honig
  • Pfeffer, Cayenne, Kümmel, Salz

Alle Rezepte sind für 1 Person berechnet

---

Dieser Artikel erschien zuerst in der BILD der FRAU Nr. 52.

Mehr zum Thema: Detox: Starten Sie gesund ins neue Jahr

Seite

Kommentare