28.12.2017

OHNE SPORT So verbrennen Sie Kalorien beim Nichtstun auf der Couch

Foto: © iStock / ChamilleWhite

Gesunde Ernährung und Sport sind das A und O, um abzunehmen und fit zu bleiben. Mit diesen Tricks klappt die Kalorien-Verbrennung aber auch beim Nichtstun!

Auch wenn wir die Sommerkleider längst gegen dicke Wollpullis und Socken eingetauscht haben, bleibt der Kampf gegen die ewig lästigen Pfunde bestehen. Bei Wind und Wetter und immer kürzeren Tagen ist man jedoch leider besonders müde und träge und will am liebsten gar nicht mehr von der kuscheligen Couch runter. Zum Glück gibt es Tipps und Tricks, um Kalorien auch beim Nichtstun zu verbrennen.

>> Abnehmen mit Eistee, so geht's!

Wasser

Wasser hält uns nicht nur am Leben, sondern pusht auch die Fettverbrennung. Wasser macht satt, strafft die Haut, hält Zellen fit und hilft dadurch auch beim Abnehmen. Schon bei einem halben Liter Wasser auf leeren Magen, zum Beispiel vor dem Abendessen, verbraucht der Körper 30 Prozent mehr Energie! 1,5 Liter Wasser täglich ist übrigens das Minimum.

>> Trink-Mythen: Fünf Irrtümer über das Trinken

Grünen Tee

Gerade für den kalten Winter perfekt: Grüner Tee. Er wirkt sich positiv auf den Fettstoffwechsel aus. Die im Grüntee enthaltenen Bitterstoffe (Katechine) sorgen dafür, dass die Wärmeabgabe und die Fettoxidation im Körper gesteigert werden. Außerdem stoppt Grüner Tee Hunger und aktiviert aufgrund des enthaltenen Koffeins das Nervensystem, wodurch wiederum die Fettverbrennung angekurbelt wird. Ganz nebenbei schmeckt er auch noch hervorragend!

>> So funktionieren Kavitation und Coolsculpting

Vitamin C

Um den täglichen Wasserkonsum schmackhafter und für die Fettverbrennung noch effektiver zu gestalten, hilft Zitronensaft. Denn: Vitamin C ist bei der Produktion des Hormons Noradrenalin beteiligt, das im Körper die Aufgabe hat, das Fett aus den Zellen zu lösen. Vitamin-C-haltiges Obst wie Mandarinen, Orangen oder Grapefruits eignen sich zudem hervorragend als gesunder Snack.

Chilli

Sauer macht lustig und scharf macht schlank. Wie? Dass in Chilli-Schoten enthaltene Capsaicin sorgt dafür, dass die Wärmeproduktion des Körpers erhöht wird, worauf der Körper mit Schwitzen reagiert. Dieser Vorgang verbraucht eine Menge Energie, was sich wiederum positiv auf das Gewicht auswirkt. Schwitzen ganz ohne Sport!

Zimt

An kalten Tagen gibt es öfter mal einen heißen Kakao. Wer den oder gern auch den Kaffee mit einem Teelöffel Zimt aufpeppt, tut nicht nur etwas für den Geschmack, sondern auch für die Figur. Denn: Zimt hält den Blutzuckerspiegel niedrig und verhindert so neben Heißhungerattacken auch die Einlagerung von Fett.

Kurkuma

Kurkuma verfeinert jedes Gericht und sorgt nebenbei dafür, dass die Gallenblase vermehrt Gallenflüssigkeit produziert, was für eine effektive Fettverbrennung wichtig ist. Da es appetitzügelnd ist, wirkt es sich auch positiv auf das Gewicht aus. Doch Kurkuma hat noch zahlreiche andere positive Eigenschaften. Es beugt beispielsweise unter anderem Entzündungen und Verdauungsproblemen vor und reduziert sogar das Risiko von Krebs- und Alzheimererkrankungen.

>> Kurkuma, die unterschätzte Wurzel

Ingwer

Heißer Ingwer-Tee und das Immunsystem bekommt einen Booster! Der Grund: Ingwer enthält sehr viele Antioxidantien, die freie Radikale im Körper binden. Dadurch wird die Zerstörung von Zellen im Körper verhindert, was sogar vorbeugend gegen Krankheiten wie Krebs wirken kann. Hinzu kommt, dass die Wurzel den Stoffwechsel sowie den Kreislauf anregt und der Körper dadurch mehr Kalorien verbrennt.

>> 3 Tee-Rezepte mit Ingwer

Diese 70 Snacks liegen unter 100 Kalorien

Seite

Kommentare