07.05.2010

Wichtig die richtige Lagerung und Zubereitung

Es ist Spargelsaison. Prima, denn mit keinem Gemüse können Sie besser mit gutem Gewissen schlemmen, Vitalstoffe tanken und gleichzeitig abnehmen.

  • Sie benötigen täglich 1 Kilo Spargel, wovon nach dem Putzen je nach Sorte 700 bis 800 g übrig bleiben.

  • Spargel auf Vorrat (maximal 2 Tage) lagern Sie in einem angefeuchteten, aber nicht zu nassen Küchentuch im Kühlschrank.

  • Bereiten Sie die gesamte Tagesmenge mittags in einem Arbeitsgang und bewahren Sie die Abendportion nach dem Auskühlen abgedeckt ebenfalls im Kühlschrank.

  • Legen Sie den Topfboden mit den gut gewaschenen Spargelschalen aus. Das macht den Spargel noch aromatischer und reichert das Kochwasser mit wertvollen Gemüsewirkstoffen an.

  • Spargel-Kochwasser keinesfalls weggießen. Es enthält wertvolle gelöste Mineralstoffe und fördert den reinigenden Effekt der Diät. Benutzen Sie die abgeseihte Kochflüssigkeit auch für Soßen oder Suppen und trinken Sie ein kleines Glas davon abgekühlt vor oder zwischen den Mahlzeiten.

Die schonendsten Garmethoden

  • Stehend in einem speziellen Spargeltopf mit Einsatz, etwa zu einem Drittel mit Wasser gefüllt.

  • Liegend in einem Dampfeinsatz über kochendem Wasser.

  • Liegend auf einem Bett von Spargelschalen in einem Topf mit Wasser, wobei der Spargel nur knapp mit Wasser bedeckt sein sollte. 15-20 Minuten Garzeit sind normalerweise ausreichend.


Seite
1 2

Kommentare