17.11.2009

Natürlich abnehmen Brunnenkresse

Alle an einem Tisch. Es fehlen nur noch die Torten. Von

Würzige Pflanzen verfeinern jedes Gericht. Diese 16 aktivieren zusätzlich Ihren Stoffwechsel. Verwenden Sie sie bunt gemischt oder als Kur – täglich zwei Esslöffel eines Krauts eine Woche lang in Ihren Speisen oder als Tee genießen.

Senkt den Cholesterinspiegel: Bärlauch wächst bei uns in feuchten Laubwäldern und riecht ähnlich wie Knoblauch. Die alten Römer nutzten seine entgiftende Wirkung gegen Infekte und Hautleiden. Passt gut zu: Nudelgerichten, Omelette und Suppen.


Brennnessel

Verbessert die Verdauung: Im Frühjahr haben die im Geschmack leicht herben Blätter noch keine Brennhaare und können roh gegessen werden. Wem das suspekt ist, kocht Tee aus getrockneten Blättern. Passt gut zu: Sommersalaten und Kräuterquark.

Beifuß

Feuert den Fettabbau an: Das Kraut wird in Deutschland, Frankreich und den Balkanstaaten kultiviert. Es ist leicht bitter und riecht wie ein Mix aus Minze und Wacholder. Regt die Durchblutung an. Passt gut zu: kräftigen Fleisch- und Kohlgerichten.

Seite
1 2 3

Kommentare