11.08.2017

Schlaue Diät Hilft Apfelessig beim Abnehmen?

Die Apfelessigkur verspricht, mit einer Mischung aus 200 ml Wasser und je 2 Teelöffeln Apfelessig und Honig, die Kilos zum Schmelzen zu bringen.

Foto: iStock

Die Apfelessigkur verspricht, mit einer Mischung aus 200 ml Wasser und je 2 Teelöffeln Apfelessig und Honig, die Kilos zum Schmelzen zu bringen.

Apfelessig ist in vielen Familien Mutters Hausrezept bei Übergewicht und sonstigen Wehwehchen. Aber hilft er auch tatsächlich beim Abnehmen?

 

Apfelessig - ein Klassiker in Punkto Abnehmen

Immer wieder einmal wird er zum Verkaufsschlager in Apotheken und Drogeriemärkten. Er weckt in Abnehmwilligen die neue alte Hoffnung der problemlosen Gewichtsreduktion. Denn Apfelessig soll den Stoffwechsel anregen und die Fettverbrennung fördern.

>> So nutzen Sie die Schlankkraft der Äpfel: Tipps und Rezepte

Was ist Apfelessig überhaupt?

Apfelessig wird aus Apfelwein gewonnen. Essigsäurebakterien vergären dabei den Alkohol zu Essig. Anschließend wird der Apfelessig zur Aromabildung in Holzfässern gelagert. Die Hauptbestandteile des Apfelessigs sind Wasser, Essigsäure und einige wenige Mineralstoffe. Einige Produkte enthalten zusätzlich Aromen und Geschmacksstoffe. Ursprünglich wird Essig in der Küche zur Verfeinerung von Salaten, Suppen und vielen anderen Gerichten verwendet.

>> Diäten von Apfelessig bis Zuckeralternativen

Die Apfelessigkur

Die Apfelessigkur verspricht, mit einer Mischung aus 200 ml Wasser und je 2 Teelöffeln Apfelessig und Honig, die Kilos zum Schmelzen zu bringen. Dreimal täglich soll der Mix getrunken werden. Zusätzlich gibt es leichte und kalorienreduzierte Rezepte. Apfelessig wird in flüssiger Form, aber auch als Tablette, Kapsel, Pulver und Brausetablette angeboten.

Die Wirkung von Apfelessig im Körper

Die im Apfelessig enthaltene Essigsäure regt die Produktion von Magensäure, Verdauungssäften und Speichel an. In größeren Mengen kann er deshalb auch abführend wirken. Eine verstärkte Fettverbrennung und die versprochene Anregung des Stoffwechsels konnten wissenschaftlich bisher nicht nachgewiesen werden. Essig, Glukose und Fruktose aus dem Honig werden zu Kohlendioxid und Wasser abgebaut, ohne dabei den Fettstoffwechsel positiv anzuregen oder andere besondere Effekte auf das Abnehmen zu haben.

Übrigens ...

Auch äußerlich wird die Anwendung von Apfelessig empfohlen, z. B. bei Akne und vorzeitig alternder Haut. Wenn Sie allerdings zu empfindlicher Haut neigen, sollten Sie auf diese Schönheitsrezepte lieber verzichten. Denn auch wenn die antibakterielle Wirkung der Säure sich positiv auf das Hautbild auswirken könnte, so kann sie die Haut ebenso stark reizen.

Fazit

Apfelessig - egal ob in flüssiger Form, als Kapsel, Tablette, Pulver oder Brausetablette - hält nicht, was er verspricht. Wissenschaftlich bewiesen ist nur die antibakterielle Wirkung. Zur erhofften Gewichtsreduktion kommt es durch die alleinige Aufnahme von Apfelessig und seinen Mixturen nicht.

Wer trotzdem Rezepte mit Apfelessig ausprobieren möchte, der kann dies bedenkenlos tun. Wer im Rahmen der empfohlenen Mengen bleibt, muss dabei keine Nebenwirkungen fürchten.

Siehe auch: Apfelessig

10 Nahrungsmittel, die unseren Zähnen gut tun

Seite

Kommentare