16.11.2018

Form des Intervallfastens Dinner Cancelling: Was ist es und was bringt es?

Von

Beim Dinner Cancelling bleibt der Teller abends leer ...

Foto: iStock/seb_ra

Beim Dinner Cancelling bleibt der Teller abends leer ...

Ohne Abendessen ins Bett: Was es mit Dinner Cancelling auf sich hat, warum es so viele Menschen machen, wie Sie damit abnehmen und welche gesundheitlichen Vorteile es hat, das erfahren Sie hier.

Beim Dinner Cancelling bekommt das Sprichwort "Morgens essen wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettelmann" eine ganz neue Bedeutung. Denn das Abendessen wird hier komplett weggelassen! Gesundheitsbewusste Menschen schwören bereits seit einigen Jahren auf Dinner Cancelling, soll es doch sowohl einen Anti-Aging-Effekt haben, als auch beim Abnehmen und der Fettverbrennung helfen. Neuen Aufschwung bekommt das Canceln (zu Deutsch "streichen") des Abendessens vor allem, seitdem Studien die Vorteile belegen und Intervallfasten immer beliebter wird.

Was ist Dinner Cancelling?

Dinner Cancelling ist letztlich eine Form des Kurzzeitfastens oder Intervallfastens. Je nach Ansatz wird von ca. 16 oder 17 Uhr bis zum nächsten Morgen nichts gegessen. So kommt man auf eine Fastenzeit von 14 bis 16 Stunden.

Schaut man sich das englische Wort für Frühstück einmal genauer an, so ist im Prinzip jede Nacht eine kurze Fastenzeit, die mit der morgendlichen Mahlzeit beendet wird: "Breakfast" bedeutet "Break the fast", zu Deutsch: "Das Fasten brechen". Um von dieser nächtlichen Fastenzeit tatsächlich zu profitieren, kommt es allerdings darauf an, wann und was zu Abend gegessen wurde. Beim Dinner Cancelling, also dem kompletten Verzicht auf das Abendessen, wird die nächtliche Fastenzeit zusätzlich verlängert, was sich in einigen gesundheitlichen Vorteilen auswirken soll.

Was passiert im Körper über Nacht?

Während wir schlafen, ist unser Körper ziemlich aktiv. Er repariert und regeneriert sich über Nacht. In welchem Ausmaß er diese Tätigkeiten ausführen kann, hat auch mit dem Abendessen zu tun.

Umso später, schwerer und größer das Abendessen ausfällt, umso mehr ist er mit der Verdauung beschäftigt und umso weniger Energie hat der Körper für Regenerationsprozesse. Gleichzeitig kann ein spätes und schweres Abendessen teilweise im Verdauungstrakt liegen bleiben, hier gären und für den Körper so eine zusätzliche Belastung darstellen.

Dinner Cancelling: Anti-Aging, Abnehmen und Gesundheit steigern

Seitdem Wissenschaftler mehr und mehr Vorteile des Kurzzeitfastens bzw. Intervallfastens belegen können, gewinnt auch das Dinner Cancelling an größerer Bedeutung und Beliebtheit. So sollen aufgrund des Verzichts auf das Abendessen vermehrt Schlafhormone und Wachstumshormone ausgeschüttet werden, was verschiedene gesundheitliche Vorteile mit sich bringt.

Zu diesen Vorteilen des Dinner Cancellings zählt der Anti-Aging-Effekt. Um die Hautalterung zu stoppen, muss es nicht immer die klassische Anti-Aging-Maske sein. Durch Dinner Cancelling soll das Wachstum neuer Zellen angestoßen und so der Alterungsprozess verlangsamt werden. Außerdem soll sich Dinner Cancelling positiv auf das Gewicht auswirken, unter anderem da Kalorien eingespart werden und die Fettverbrennung über Nacht erhöht wird. Auch positive Effekte auf unser Immunsystem und die Gedächtnisfähigkeit soll Kurzzeitfasten mit sich bringen.

Allerdings ist zu beachten, dass Studien zum Dinner Cancelling noch relativ am Anfang sind und teilweise widersprüchlich ausfallen. Nichtsdestotrotz ist es kein neuartiger Trend, auch wenn der moderne englische Begriff es zunächst vermuten lässt. Schon Hippokrates hat regelmäßige Fastenzeiten als sehr heilsam bewertet und auch die Chinesen wussten vor Jahrtausenden bereits um die Vorteile des Verzichts auf das Abendessen.

Was Sie über das Intervallfasten sonst noch interessieren könnte, sehen Sie im Video:

Intervallfasten

Was Sie über Intervallfasten wissen sollten.

Intervallfasten

Beschreibung anzeigen

Wie funktioniert Dinner Cancelling?

Wie genau funktioniert der Verzicht auf das Abendessen? Was zunächst vielleicht einfach klingt, ist es nicht unbedingt. Gewohnheiten und Hungergefühl können uns schnell einen Strich durch die Rechnung machen. Es gibt jedoch ein paar Tricks, um diese zu umgehen und das Dinner Cancelling einfacher zu machen:

  • Sollten Sie Dinner Cancelling ausprobieren wollen, beginnen Sie langsam. Ein Tag pro Woche kann bereits positive Effekte mit sich bringen und sollte nicht allzu schwer umzusetzen sein. Wenn es gut klappt, können Sie das Dinner Cancelling auf zwei bis drei Tage die Woche steigern.
  • Damit der Verzicht auf das Abendessen nicht zu schwer fällt, soll viel getrunken werden. Jede Stunde eine Tasse Tee (ungesüßt) oder ein Glas Wasser füllen den Magen. Allerdings gilt das Dinner Cancelling auch für kalorienhaltige Getränke: Lassen Sie Säfte, Limonaden und Alkohol weg.
  • Eine Stütze für das Dinner Cancelling – gerade wenn man es ganz neu ausprobiert – ist ein Teelöffel Honig oder etwas gerösteter Apfel. Das soll dem Körper gerade ausreichend Energie geben, um ruhig und entspannt zu schlafen und nicht mitten in der Nacht mit Heißhunger aufzuwachen.

Beachten Sie außerdem: Nur weil das Abendessen weggelassen wird, sollte Sie sich bis 16 oder 17 Uhr nicht wahllos den Bauch voll schlagen. Am Ende bleiben Kalorien, und ein dauerhaftes Übermaß kann sich sowohl auf die Gesundheit als auch das Gewicht negativ auswirken. Außerdem ist Dinner Cancelling kein Freifahrtschein für Fast Food, Süßigkeiten und Co und ersetzt nicht eine gesunde Ernährungsweise. Sie sollten also auch insgesamt auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten, wenig Verarbeitetes essen und möglichst viele nährstoffreiche Lebensmittel zu sich nehmen.

Fazit: Dinner Cancelling hat viele Vorteile und zwei Nachteile

Die positiven Wirkweisen von Dinner Cancelling sind zahlreich und überzeugend: Verjüngung, Steigerung der Konzentrationsfähigkeit, verstärkte Fettverbrennung. Fällt Ihnen das Weglassen des Abendessens leicht, so ist die Methode definitiv einen Versuch wert.

Es gibt jedoch aus meiner Sicht zwei Nachteile des Dinner Cancellings:

  1. Wenn der Verzicht des Abendessens die Lebensqualität einschränkt und dazu führt, dass man sich sozial abkapselt oder nachhaltig unglücklich damit ist.
  2. Wenn Dinner Cancelling dazu führt, die restliche Ernährungsweise außer Acht zu lassen, sprich, in der restlichen Zeit zu viel und zu ungesund zu essen.

Aus meiner Sicht kann die Methode durchaus Teil einer gesunden Ernährungsweise oder gesunden Diät sein, es sollte allerdings nicht als Komplettlösung gesehen werden.

Quelle: US National Library of Medicine - National Institutes of Health, Intermittent Fasting and Human Metabolic Health,

Wie Sie mit den wichtigsten Ernährungsregeln gesund fasten, erfahren Sie hier.

Mehr zu den Themen Heilfasten sowie Diäten und Detox, finden Sie auf unseren Themenseiten.

Seite