31.08.2012 - 02:00

Myriam schaffte es ohne Diät

Von

Vor den Ferien kneift die Hose, nach den Ferien geht sie gar nicht mehr zu – Myriam (40) erlebte, was vielen Frauen passiert. Aber für die Briefzustellerin aus Schleswig-Holstein war es ein heilsamer Schock. Sie wurde aktiv, nahm in zehn Wochen 18 Pfund ab.

Zu Beginn verteilt Ernährungsberaterin Inga Paulsen Schrittzähler an alle Teilnehmer. Die Aufgabe: Myriam soll in der ersten Woche jeden Tag 10.000 Schritte gehen. „An meinen Arbeitstagen war das leicht, weil ich als Postzustellerin viel laufe. Aber an den anderen Tagen musste ich mich aufraffen. Sobald die Kinder morgens aus dem Haus waren, ging ich eine Runde ums Dorf, erledigte vieles zu Fuß, verabredete mich abends zum Walking.“ So kommt sie schließlich auf ihr Pensum.
Außerdem lernt Myriam an den Kursabenden, langsam ihre Essgewohnheiten zu ändern: Vollkorn- statt Weißmehltoast, abends Salat statt Pasta, leckere Tees und Obst statt Kekse und Kuchen. „Jede Woche gab es ein neues Thema und eine neue Aufgabe. Das Schritt-für-Schritt-System hat mir geholfen. Ich musste nicht alles sofort ändern, sondern konnte mich langsam umstellen.“


18 Pfund hat Myriam in zehn Wochen gescha fft. Sie passt wieder in ihre Lederhose und ist glücklich: „Ich habe gelernt, dass Abnehmen nicht gleichbedeutend mit totalem Verzicht ist. Ich genehmige mir zum Beispiel morgens Nutella, esse dafür an vier Abenden in der Woche keine Kohlenhydrate.“ Sie lacht: „Daran werde ich mich auch im nächsten Urlaub halten.“

Es gab keine strengen Verbote, sondern nur diese Regeln:

  • Möglichst nur drei Mahlzeiten am Tag essen.
  • Morgens und mittags sind hochwertige Kohlenhydrate (z.B. Vollkornbrot, Vollkornpasta, Kartoffeln) erlaubt.
  • Abends wird eiweißreich (z.B. Fleisch, Fisch, Milchprodukte) und dafür kohlenhydratarm oder -frei gegessen.
  • Der größte Anteil auf dem Teller sollte immer Gemüse sein.
  • Süßigkeiten am besten direkt nach dem Mittagessen naschen. Der Grund: Nach der Mahlzeit wird Insulin ausgeschüttet, um den Blutzuckerspiegel zu senken. Immer wenn Insulin ausgeschüttet wird, ist aber der Fettabbau gebremst. Würde Myriam die Schokolade erst Stunden später naschen, käme es als Reaktion auf den Zucker dann wieder zu einer Insulinausschüttung, und die Fettverbrennung wäre erneut ausgebremst.
Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe