31.07.2017

Abnehmen ohne Kalorienzählen Wie funktioniert die Trennkost-Diät?

Die Trennkost-Diät bietet einen effektiven Ernährungsplan, mit dem Sie bewusster und ausgewogener essen und gleichzeitig auch noch abnehmen.

Foto: iStock/Peopleimages

Die Trennkost-Diät bietet einen effektiven Ernährungsplan, mit dem Sie bewusster und ausgewogener essen und gleichzeitig auch noch abnehmen.

Bei der Trennkost-Diät wird getrennt: in eiweiß- und kohlenhydratbasierte sowie neutrale Speisen. Doch wieso funktioniert dieser Plan?

 

Die Trennkost-Diät ist eine beliebte Methode, dauerhaft die Ernährung umzustellen, Gewicht zu verlieren und zu halten. Doch was steckt hinter diesem Ernährungsplan?

Warum soll man Eiweiß und Kohlenhydrate nicht zusammen essen?

Kohlenhydrate brauchen für ihre Aufspaltung ein basisches Milieu, Eiweiß dagegen ein saures. Trennt man beide Lebensmittelgruppen, funktioniert die Verarbeitung der Nahrung viel besser, und Fett wird abgebaut.

Wieso kommt in den Kohlenhydrat-Rezepten auch Eiweiß vor?

Bei der Trennkost gibt es noch eine dritte Lebensmittelgruppe, die neutrale. Dazu gehören zum Beispiel luftgetrocknete Wurstwaren, rohes Fleisch, geräucherter Fisch und Milchprodukte wie Dickmilch, Joghurt oder saure Sahne. Das alles darf zu jeder Mahlzeit kombiniert werden.

Weshalb werden bei der Trennkost-Diät keine Kalorien gezählt?

Weil der Abnehm-Erfolg nur von der richtigen Kombination der Lebensmittel abhängt. Ein Beispiel: Auch Schnitzel (Eiweiß) und Pommes (Kohlenhydrate) sind nach dem Trennkost-Prinzip erlaubt. Man darf sie nur nicht zusammen essen.

>> Trennkost-Diät: Sättigende Kohlenhydrat-Rezepte für mittags

>> Trennkost-Diät: Leckere Eiweiß-Rezepte für abends

Siehe auch: Diäten

Seite
Lebensmittelgruppen Frau isst gesund Tartar mit Brot eiweißreiche Lebensmittel

Kommentare