Aktualisiert: 08.05.2021 - 19:09

Diäten der Stars Aussehen wie ein Supermodel mit der Schweden-Diät

Von Lea Tefelski

Das Victoria’s Secret-Model ist dank der Schweden-Diät in Topform!

Foto: GettyImages/ istetiana

Das Victoria’s Secret-Model ist dank der Schweden-Diät in Topform!

Nicht nur schlank, sondern auch sättigend und gesund: Mit dieser Diät klappt langfristiges Abnehmen angeblich ganz einfach und schmeckt auch noch! Kaum zu glauben? Auch das "Victoria’s Secret"-Model Elsa Hosk setzt auf die Ernährungsumstellung...

Diäten gibt es wie Sand am Meer. Ihr "Geheimnis" ist oft das Weglassen bestimmter Nahrungsmittel und ein starkes Kaloriendefizit. Mit solch einem Ernährungsplan ist das Scheitern fast schon vorprogrammiert. Denn anhaltender Verzicht und auch ein länger dauerndes Kaloriendefizit machen müde – und zwar nicht nur physisch. Wer jedoch in Zukunft mit einer Figur wie die eines "Victoria’s Secret"-Engels beeindrucken möchte, sollte einen Blick auf Elsa Hosk's Speiseplan werfen. Die darf während der Schweden-Diät manchmal sogar Schokoladen essen... Das wollen wir auch!

Und nicht nur wir wollen das, auch Stars wie Jennifer Lopez, Reese Witherspoon oder Katie Holmes schwören auf die skandinavische Ernährungsumstellung. Wir verraten, was dahinter steckt!

Die Schweden-Diät: Bei Promis hoch im Kurs

Einmal im Leben eine Figur wie ein "Victoria’s Secret"-Model oder ein Filmstar haben – fast jede Frau hatte diesen Gedanken irgendwann in ihrem Kopf. Mit der Schweden-Diät können Sie diesem Ziel auf jedenfall einen großen Schritt näher kommen – ohne zu hungern und ohne strikten Essensplan. Denn wer will schon dauernd verzichten müssen?

Wie funktioniert der Ernährungsansatz?

Ähnlich wie bei der Keto-Diät werden die Kohlenhydrate stark reduziert und durch gesunde Fette und Eiweiß ersetzt. Das heißt, man bleibt lange satt.

Es stehen Fleisch und Fisch, Milchprodukte mit hohem Fettanteil, Sonnengemüse (über der Erde gewachsenes Gemüse), Nüsse und Beeren auf dem Einkaufszettel. Und natürlich die Schokolade! Die muss zwar dunkel sein, aber macht den Diät-Einkauf gleich viel erfreulicher!

Was steht auf dem Speiseplan der Schweden-Diät?

Bei der Schweden-Diät werden Lebensmitteln in drei Kategorien eingeteilt:

  1. jene, die gerne und oft gegessen werden dürfen, bis man satt ist,
  2. die, die nur selten verzehrt werden sollten und
  3. Lebensmittel, auf die Sie besser verzichten.

Welche Lebensmittel sind erlaubt?

Erlaubte Lebensmittel: Ausnahme-Lebensmittel: Lebensmittel, die es zu vermeiden gilt:

Fleisch und Fisch

Eier

Gemüse, das oberhalb der Erde wächst (z.B. Paprika, Kohl, Tomaten, Spinat, Gurken)

Avocados, Oliven, Pilze

Nüsse

Milchprodukte (besonders die mit einem hohen Fettanteil)

Zartbitterschokolade mit mindestens 70 Prozent Kakaoanteil

Wurzelgemüse wie Karotten, Rote Bete und Sellerie

Obst: eine Frucht am Tag, außerdem Himbeeren

Margarine

raffiniertes Öl

Alkohol (besonders Bier)

Eis

künstliche Süßstoffe

Müsli

Fruchtsäfte

Pasta

Kekse

Getreide

Stärke

Klingt das nach einem Speiseplan, mit dem Sie sich anfreunden könnten? Die Mischung macht's: Dank dem Mix aus Vitaminen und Aminosäuren bekommen Stoffwechsel und Verdauung einen Extra-Boost!

Funktioniert die Schweden-Diät wirklich?

Um Pfunde schnell purzeln zu lassen, funktionieren viele Diät-Methoden. Sei es der Kohlenhydratverzicht, nur die Hälfte aller normal zubereiteten Speisen zu sich nehmen oder der vollständige Verzicht auf Nahrung, das Fasten. Viel schwieriger ist es jedoch, das neue Gewicht auch zu halten. Das einzige, was also langfristig die Gewichtsskala unten hält, ist eine Ernährungsumstellung. Die Schweden-Diät verspricht sowohl kurzfristig ein paar Pfunde purzeln zu lassen (besonders in Kombination mit Bewegung) – aber auch langfristig werden Sie mit der Ernährungsumstellung Erfolge bemerken.

Was spricht gegen die Schweden-Diät?

Beim Blick auf die Ernährungs-Tabelle wird schnell deutlich, dass vor allem der Verzicht auf Kohlenhydrate, also Pasta, Stärke und Backwaren, die Pfunde purzeln lassen soll. Die Idee ist nicht neu, aber wirksam. Das einzige Problem: Der Körper braucht Kohlenhydrate als Energielieferant. Ein starkes Einschränken oder sogar Verzichten funktioniert kurzfristig, ist aber nicht gesund. Dazu kommt der Jojo-Effekt, der einsetzt, sobald Kohlenhydrate wieder verzehrt werden. Besser: Ungesundes reduzieren und ausreichend bewegen. So erreichen Sie Ihr Wunschgewicht zwar nicht schnell, aber gesund und nachhaltig.

Sie benötigen Inspiration für Gerichte, die während der Schweden-Diät erlaubt sind? Wir haben ein paar Vorschläge:

Sie könnten beispielsweise morgens mit Avocado & Ei auf geröstetem Pumpernickel oder Joghurt mit Beeren und Nüssen in den Tag starten. Mittags stünde Lachs mit Salat oder eine Hähnchen-Pilz-Pfanne in Parmesancreme zur Auswahl und abends hätten Sie Rinderfilet mit Rosenkohl oder Hühnerbrust mit Aubergine und Brokkoli auf dem Tisch. Und nicht zu vergessen: ein Stück dunkle Schokolade.

Diese Rezepte machen nicht nur satt, sondern schmecken auch noch lecker – nicht nur während der Diät! So lässt sich auch langfristig das Wunschgewicht halten!

____________

Alles rund um Trend- Diäten und Rezepte finden Sie auf unsere Themenseite.

Falls doch noch ein klein wenig Motivation fehlt, schauen Sie sich unser Video an, welche Stars sonst noch so abgespeckt haben:

Promi-Diäten
Promi-Diäten

Quellen: ok-magazin.de, freundin.de

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe