19.03.2019

Durstlöscher fürs Wohlbefinden Gesunde Getränke: Wenig Zucker, viel Geschmack

Gesunde Getränke liefern nicht nur wertvolle Vitamine, sondern auch eine ordentliche Portion an Geschmack.

Foto: iStock/igor_kell

Gesunde Getränke liefern nicht nur wertvolle Vitamine, sondern auch eine ordentliche Portion an Geschmack.

Gesunde Getränke sind geschmacklos? Weit gefehlt! Denn mit frischen Zutaten zubereitet, werden gesunde Durstlöscher zum richtigen Geschmackserlebnis – wertvolle Vitamine inklusive. Wir stellen Ihnen die besten Varianten zum Selbermachen vor.

Trinken ist gesund und wichtig. Das brauchen wir Ihnen wahrscheinlich nicht mehr zu erzählen. Allerdings ist Getränk nicht gleich Getränk und in vielen gekauften Durstlöschern verstecken sich zahlreiche Zusätze, Farbstoffe und viel Zucker. Also am besten Wasser trinken? Ja, aber dafür mit Geschmack und Abwechslung!

Wir haben Ihnen die besten gesunden Getränke zum Selbermachen zusammengestellt. Sie enthalten keinen raffinierten Zucker und sind dafür reich an frischen Zutaten, wertvollen Nährstoffen und Geschmack!

Gesunde Getränke zum Selbermachen: Infused Water

Das gesündeste Getränk überhaupt ist natürlich Wasser. Das darf aber ruhig nach etwas schmecken! Eine ganz einfache Variante, um Wasser Geschmack zu verleihen, ist sogenanntes "Infused Water". Hier wird stillem oder Sprudelwasser ganz einfach natürliches Aroma verliehen, weswegen dieses gesunde Getränk auch als Aromawasser bezeichnet wird.

Geben Sie ganz nach Ihrem Belieben frische Früchte, Kräuter, Gewürze oder auch Gemüse in eine Karaffe Wasser und lassen es 30 bis 60 Minuten ziehen. Und schon haben Sie Aromawasser! Probieren Sie es zum Beispiel mit einer Kombination aus Orange und Ingwer oder Basilikum und Himbeeren. Lecker und gleichzeitig den Stoffwechsel ankurbelnd ist hier außerdem das Fat Flush Water!

Selbstgemachte Limonade ohne Zucker

Limonade gilt aufgrund aufgrund der hohen Mengen an Zucker und oftmals auch Zusätzen als ungesund. Dabei kann auch Limonade zu einem gesunden Getränk gemacht werden.

Hierfür nehmen Sie einfach frische Zutaten, wie Obst und Kräuter, die wertvolle Inhaltsstoffe liefern, und mixen diese mit Wasser. Optional können Sie etwas natürlichere Süßungsmittel, wie Ahornsirup oder Honig, dazu geben. Probieren Sie es zum Beispiel mit einer erfrischenden Zitronen-Minz-Limonade mit Honig. Auch Wassermelone, Ananas, Pfirsich und Orange eignen sich super als Basis für selbstgemachte Limo.

Gesunden Eistee selber machen

Ähnlich wie Limonade, muss auch Eistee keine ungesunde Zuckerbombe sein. Machen Sie Ihren Eistee einfach selbst! Dafür eignen sich vor allem Schwarztee und Grüner Tee, aber auch Rotbusch, Zitronengras oder Kräutermischungen sind eine tolle Basis. Dabei soll vor allem grüner Eistee beim Abnehmen unterstützen.

Bereiten Sie den Tee ganz normal zu und lassen Sie ihn dann abkühlen. Für das Besondere an Geschmack geben Sie frische Kräuter wie Minze, Rosmarin oder Thymian dazu, schmecken den Tee mit frisch gepresstem Saft wie Zitronen-, Orangen-, Ananas- oder Pfirsichsaft ab oder geben einfach ein paar frische Scheiben Obst dazu. Wenn Sie möchten, können Sie den gesunden Eistee mit einem Spritzer Ahornsirup oder Honig versüßen. Wenn Ihnen Eistee zu kalt ist, können Sie den Tee natürlich auch in der heißen Variante zubereiten. Und zum Schluss noch ein Tipp: Zum Süßen des gesunden Getränks eignen sich auch Stevia-Blätter ganz wunderbar.

Leckere Saftschorlen – am besten frisch gepresst

Fruchtsäfte sind per se nicht ungesund, doch oftmals sind sie reich an Fruchtzucker. Um Sie zu einem kalorienärmeren und gesünderen Getränk zu machen, können Sie einen Fruchtsaft einfach verdünnen. Am besten im Verhältnis 1:2 bis 1:3, sprich, ein Teil Fruchtsaft mit zwei bis drei Teilen Wasser verdünnen.

Für Saftschorlen eignen sich hierbei vor allem möglichst naturbelassene und naturtrübe Säfte. Oder Sie pressen Apfel, Birne, Trauben, Orange, Granatapfel, Ananas & Co. einfach selbst und verdünnen sie dann. So bekommen Sie die volle Ladung der enthaltenen Vitamine!

Smoothies: Gesunde Nährstoffbomben

Natürlich darf der Smoothie unter den gesunden Getränken nicht fehlen. Auch diesen bereiten Sie am besten selbst und frisch zu, um sämtliche enthaltenen Nährstoffe zu erhalten.

Damit auch der selbstgemachte Smoothie gesund ist, süßen Sie ihn allein durch das enthaltene Obst und ohne zusätzliche Süßungsmittel. Am besten achten Sie auch darauf, Gemüse und/oder komplexe Kohlenhydrate, wie Getreideflocken oder Nüsse, Ihrem Smoothie zuzufügen. Dadurch benötigen Sie keine so große Menge an Obst, denn das enthält reichlich Fruchtzucker.

Fazit: Gesunden Durstlöschern fehlt es nicht an Geschmack!

Gesund heißt nicht gleich geschmacklos. Im Gegenteil, denn die gesunden Varianten von Eisee, Limonade und Co bestehen vor allem aus frischen Zutaten – und die liefern nicht nur Vitamine, sondern auch eine ordentliche Portion Geschmack. Damit fällt es gleich viel leichter auf die tägliche Trinkmenge zu kommen!

Noch mehr Inspiration für Getränke und Smoothies finden Sie auf unseren umfangreichen Themenseiten.

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen