09.01.2019

Alles, was wärmt Die besten Entgiftungstipps für die kalte Jahreszeit

Gerade im Winter kann eine Detox-Kur ihrem Körper helfen, sich von Schadstoffen zu befreien. Unterstützen Sie Ihr Immunsystem mit einer Entgiftung.

Foto: iStock/Solovyova

Gerade im Winter kann eine Detox-Kur ihrem Körper helfen, sich von Schadstoffen zu befreien. Unterstützen Sie Ihr Immunsystem mit einer Entgiftung.

Wie Sie mit Basenbädern, Sauna und Tee in der kalten Jahreszeit richtig entgiften, lesen Sie hier. Außerdem verraten wir weitere Tipps rund um Detox im Winter.

Detox im Winter? Wenn es draußen nass und kalt ist, kuschelt man sich doch lieber mit einer heißen Schokolade und ein paar Keksen auf die Couch, oder? Das klingt definitiv verlockend, doch gerade im Winter können eine Detoxkur oder zumindest tägliche Maßnahmen dazu den Körper und das Immunsystem stärken, die Entgiftungsorgane anregen und sich positiv auf den Säure-Basen-Haushalt auswirken.

Dabei kann Detox im Winter sogar richtig Spaß machen und für wohltuende Entspannung sorgen. Und gegen wärmende Suppen oder ein entspannendes Bad ist schließlich ja auch grundsätzlich nichts einzuwenden... Lesen Sie hier die besten Detoxtipps für die Wintermonate.

Detox im Winter: Wärmende Basen- und Fußbäder

Bei Detox-, Entgiftungs- und Fastenkuren ist ein verstärktes Kälteempfinden ein häufiger Nebeneffekt. Das kann natürlich gerade im Winter als unangenehm empfunden werden, wenn es draußen sowieso schon ungemütlich und kalt ist. Daher ist es beim Entgiften im Winter wesentlich, sich und seinen Körper warm zu halten. Ein warmes Bad ist hier genau das Richtige!

Wie praktisch, dass Sie bei einem Bad auch gleich die Möglichkeit haben, zu entgiften und zu entschlacken. Geben Sie hierfür etwas Basenpulver oder auch Totes-Meer-Salz in das Badewasser. Sollten Sie nicht mehrmals die Woche ein Vollbad nehmen wollen, ist ein basisches Fußbad eine tolle Alternative. Das hält beim Detox im Winter die Füße schön warm.

Beachten Sie sowohl beim basischen Vollbad als auch beim Fußbad, dass sie mindestens 30 Minuten dauern sollten, damit der Entsäuerungseffekt eintritt.

Detox im Winter: Tees und warmes Wasser wärmen von innen

Wenn Sie es sich im Winter gerne auf der Couch kuschelig machen, greifen Sie anstatt zur heißen Schokolade doch einfach zu wärmendem Kräutertee. Denn Tee kann den Körper wunderbar beim Entgiften im Winter unterstützen. Als Detox-Tees für die kalte Jahreszeit eignen sich unter anderem Brennnessel-, Löwenzahn-, Scharfgarbe- oder auch Ingwertee. Auch eine Mischung dieser Kräuter macht sich als Detox-Tee im Winter gut.

Neben Tee ist auch warmes Wasser ideal zum Detoxen im Winter. Beginnen Sie den Tag direkt mit einem Glas davon. Das regt die Verdauung an und hilft dabei, die über Nacht freigesetzten Schadstoffe aus dem Körper zu spülen.

Detox im Winter: Nährende und wärmende Suppen

Während im Frühjahr und Sommer vor allem Saftkuren Hochkonjunktur haben, eignen sich für das Detoxen im Winter ganz besonders Suppen, denn die wärmen von innen und liefern gleichzeitig wertvolle Nährstoffe. Greifen Sie zum Entgiften im Winter vor allem zu Gemüsesuppen und -brühen.

Aus dem Entgiften mit Suppen ist sogar ein richtiger Detox-Trend geworden, der sich "Souping" nennt. Hier wird mehrere Tage lang nur Gemüsesuppe gegessen. Es müssen ja nicht gleich mehrere Tage sein, schon ein Suppentag an einem Tag die Woche oder alle paar Wochen kann im Winter eine tolle Entlastung für die Verdauung sein.

Detox im Winter: Schwitzen und entgiften in der Sauna

Natürlich sind auch Sauna und Dampfand ideal für Detox im Winter. Durch das Schwitzen soll der Stoffwechsel angeregt und auch die Haut gereinigt werden. Außerdem soll gemäß den Finnen ein regelmäßiges Saunieren vor Erkältungen schützen.

Achten Sie nach Saunagängen darauf, ausreichend zu trinken, denn durch das Schwitzen verliert der Körper viel Flüssigkeit. Gleichzeitig können durch das Trinken Schadstoffe und Säuren ausgeschieden werden – ein zusätzlicher Detox-Effekt!

Detox im Winter: Bewegung und frische Luft regen den Stoffwechsel an

Auch wenn das kalte und nasse Wetter im Winter eher dazu verleitet, viel Zeit drinnen zu verbringen, ist es für den Körper sehr wohltuend, mindestens einmal am Tag Bewegung und frische Luft zu bekommen. Das regt den Stoffwechsel an und unterstützt so den Körper beim Detoxen im Winter.

Also: Packen Sie sich warm ein, und ab nach draußen. Danach wirken das warme Basenbad und der heiße Detox-Tee gleich noch viel besser.

Fazit zum Detox im Winter: Alles, was wärmt

Im Prinzip eignen sich sämtliche wärmende Entgiftungsmethoden für Detox in der kalten Jahreszeit. Wie praktisch, dass Suppen, Tee und ausgiebiges Baden auch noch wohltuend wirken und entspannen. Da fällt das Detoxen im Winter doch gleich viel leichter!

Im Video gibt's mehr Tipps, um den Körper zu entgiften:

Tipps, um deinen Körper zu entgiften

Tipps, um deinen Körper zu entgiften

Tipps, um deinen Körper zu entgiften

Beschreibung anzeigen

Wenn Sie diesen Artikel spannend fanden, finden Sie auf unserer Themenseite Detox noch viele weitere Anregungen, wie Sie Ihren Körper entgiften können. Erfahren Sie z.B., mit welchen Lebensmitteln Sie Ihre Leber beim Entgiften stärken und schützen können. Auf der Themenseite Natürlich Nadine finden Sie weitere spannende Artikel der Autorin rund um die Themen Ernährung und Diät.

Seite