30.11.2018

Verzicht war gestern! Richtig sündigen – mit diesen Low-Carb-Süßigkeiten

Sieht das nicht unheimlich lecker aus? Es gibt auch Desserts und Süßigkeiten, die für die Low-Carb-Ernährung geeignet sind. Erfahren Sie mehr.

Foto: iStock/Mariha-kitchen

Sieht das nicht unheimlich lecker aus? Es gibt auch Desserts und Süßigkeiten, die für die Low-Carb-Ernährung geeignet sind. Erfahren Sie mehr.

Low-Carb-Ernährung und Süßigkeiten passen nicht zusammen? Von wegen! Es gibt durchaus Naschereien – gekauft und auch selbst zubereitet – die durch einen niedrigen Kohlenhydrat-Anteil punkten. Hier erfahren Sie mehr.

Sich Low Carb zu ernähren, ist schon lange mehr, als nur ein Trend in Sachen Ernährung. Viele sind bemüht, die Zufuhr von Kohlenhydraten einzuschränken, meist mit dem Ziel, das eine oder andere Pfund abzuspecken. Der Verzicht auf Pasta, Reis und Kartoffeln ist dabei die eine Sache – der Verzicht auf zuckerhaltige und damit kohlenhydratlastige Leckereien die andere. Und gerade der Heißhunger auf Letzteres ist es, was die Disziplin vieler Menschen bricht und jeden noch so motivierten Abnehmwillen zunichte macht. Das muss nicht sein! Es gibt auch Low-Carb-Süßigkeiten, die Sie guten Gewissens essen können.

Low-Carb-Süßigkeiten: Gekauft und selbst gemacht

Zugegeben: Ganz so leicht ist es mit den Low-Carb-Süßigkeiten nicht gerade. Einfach im Supermarkt an der Kasse stehen und nebenbei einen Schokoriegel mitnehmen, fällt schon mal aus. In besonders großen Märkten könnten sie allerdings Glück haben und ein spärliches Sortiment an Süßem ausfindig machen, oft in der Nähe der Regale für Diabetiker-Kost und glutenfreie Produkte.

Mehr Glück haben Sie garantiert im Internet, wo verschiedene Low-Carb-Shops kohlenhydratarme Naschereien in Hülle und Fülle anbieten – etwa verschiedene Schokoladen-Sorten, Cupcakes, Pralinen, Fruchtgummis oder gar Chips. Das Ganze hat natürlich auch einen stolzen Preis, der mit "normalen" Süßigkeiten nicht mithalten kann.

Glückerweise muss man nicht zwangsläufig teure Fertigwaren kaufen, um sich währen der Low-Carb-Ernährung mit süßen Köstlichkeiten zu versorgen. Es gibt einige Lebensmittel, die quasi von Natur aus Low-Carb-Süßigkeiten sind – und es gibt andere Leckereien, die Sie sich ganz einfach selbst herstellen können. Im Folgenden unsere Tipps und Lebensmittel- und Rezeptvorschläge für kohlenhydratarme Naschereien.

Wenig Kohlenhydrate, viel Eiweiß: Götterspeise

Hätten Sie gedacht, dass die meisten im Supermarkt erhältlichen Pulver für Wackelpudding Low Carb sind? Werfen Sie beim Kauf einen Blick auf die Zutatenliste des Produkts. Es gibt einige Marken, bei denen die Götterspeise nicht mit Zucker versetzt wurde, da er erst bei der Zubereitung selbst eingerührt werden muss.

Kaufen Sie eine zuckerfreie Variante und verwenden bei der Zubereitung eine kalorienarme Zucker-Alternative, etwa Stevia oder Xylit. Wichtig: Letzteres kann bei bestimmten Mengen abführend wirken, deshalb sollten nicht mehr als 0,5 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag aufgenommen werden. Heißt: Eine Frau, die 70 Kilogramm wiegt, sollte entsprechend höchstens 35 Gramm Xylit essen.

Alle lieben Fruchtgummis!

Fruchtgummis werden im Einzelhandel in den verschiedensten Farben, Formen und Geschmacksrichtungen angeboten – allerdings enthalten sie in der Regel viel Zucker und damit auch viele Kohlenhydrate.

In diesem Fall können Sie entweder die fertigen Low-Carb-Fruchtgummis aus dem Internet kaufen, oder aber, Sie machen es einfach selbst. Hier erklären wir Ihnen, wie Sie Low-Carb-Gummibärchen selber machen können. Gar nicht so kompliziert, günstig und unsäglich lecker!

Erfrischend und lecker: Eis

Klar – gerade an heißen Sommertagen ist ein Eis ein echter Segen. Es schmeckt und kühlt von innen, einfach perfekt! Doch auch an kalten Tagen gibt es doch nichts Schöneres, als sich mit einem Eiscreme-Becher auf der Couch vor den Fernseher zu kuscheln.

Wie schön, dass es auch Eis gibt, das mit der Low-Carb-Ernährung vereinbar ist. Wer keine Arbeit investieren will, kann auf Wassereis aus dem Kühlregal eines Supermarktes zurückgreifen, da es verhältnismäßig wenige Kohlenhydrate beinhaltet. Es ist aber auch ganz einfach selbstgemacht. Probieren Sie doch mal ein Sorbet! Nehmen Sie gefrorene Beeren, etwas Zitronensaft und eine Zuckeralternative, alles in eine Schüssel packen und mit einem Pürierstab passieren – fertig!

Wenn Sie aber doch cremiges Eis bevorzugen, dann legen wir Ihnen dieses Low-Carb-Schoko-Eis ans Herz.

Peppen Sie Ihren Joghurt auf

Mit den richtigen Extra-Zutaten wird auch ein Joghurt zu einem Highlight für passionierte Naschkatzen. Wir empfehlen Ihnen die Verwendung eines griechischen Joghurts, da er sehr wenige Kohlenhydrate, aber dafür viel Eiweis hat. Fett enthält er zwar auch eine Menge, dafür aber gute Fette, die für einen echten Energie-Schub sorgen und lange satt machen.

Zum griechischen Joghurt kombinieren Sie Low-Carb-Obst, verschiedene gehackte Nüsse und vielleicht sogar Bitterschokolade in Flocken. Ja, selbst Schokolade ist in Ordnung – insofern sie einen Kakaoanteil von mindestens 70 Prozent hat. Ab dieser magischen Marke ist Schokolade nämlich reich an Antioxidantien, die Ihnen auf andere Art und Weise beim Abnehmen helfen können.

Low-Carb-Süßigkeiten: Es braucht nur ein wenig Kreativität

Durch den lang anhaltenden Höhenflug der Low-Carb-Ernährung gibt es mittlerweile so viele Produkte, die Ihnen eine kohlenhydratreduzierte Ernährung erleichtern. Nebst der bereits angesprochenen Alternativen für Zucker gibt es nämlich auch verschiedene Ersatzprodukte für herkömmliches (und kohlenhydratreiches) Weizenmehl. Hier erfahren Sie, mit welchen Low-Carb-Mehlsorten Sie Kalorien und Kohlenhydrate einsparen können.

Und ausgestattet mit diesem Wissen wird es Ihnen schon bald ein Leichtes sein, köstliche Süßspeisen wie Beeren-Quark-Kuchen , Low-Carb-Muffins oder Low-Carb-Waffeln mit frischen Heidelbeeren zuzubereiten.

Sie wollen noch mehr über die Low-Carb-Ernährung erfahren? In unserem Video präsentieren wir Ihnen wertvolle Einsteiger-Tipps:

Tipps für die Low-Carb-Ernährung

Mit diesen Tipps wird der Start in die Low-Carb-Ernährung zum Klacks!

Tipps für die Low-Carb-Ernährung

Beschreibung anzeigen

Alle weiteren Ratgeber und Rezept-Ideen rund um Low Carb finden Sie auf unserer umfangreichen Themenseite.

Seite