14.09.2018

Natürlich Nadine Vollfett oder fettarm: Welche Milch ist gesünder?

Milch und Milchprodukte stehen bei vielen Menschen fast täglich auf dem Frühstückstisch. Welche Milch nun gesünder ist, Vollfett oder fettarm, können Sie hier direkt nachlesen.

Foto: iStock/fokusgood

Milch und Milchprodukte stehen bei vielen Menschen fast täglich auf dem Frühstückstisch. Welche Milch nun gesünder ist, Vollfett oder fettarm, können Sie hier direkt nachlesen.

"Die Milch macht’s" - aber welche Milch ist gesünder? Ist Vollmilch oder fettarme Milch gesünder? Macht Vollmilch dick? Hilft fettarme Milch beim Abnehmen? Finden Sie es heraus!

Ob zum Müsli, im Kaffee, als Brotbelag, als Snack für Zwischendurch oder Zutat in diversen Gerichten: Milch und Milchprodukte stehen bei den meisten Deutschen fast täglich auf dem Tisch.

Dabei schwören die Einen auf fettarme Milchprodukte – vor allem, wenn es um Gewichtskontrolle geht –, währen die Anderen getrost zur Vollmilch und Vollfettkäse greifen. Haben Sie sich dabei auch schon einmal gefragt, welche Milch nun gesund bzw. gesünder istVollfett oder fettarm?

Die Nährstoffe: Welche Milch ist gesund?

Viele Menschen denken bei Milch vor allem an eines: Calcium. Milch und Milchprodukte gehören zu den calciumreichsten Lebensmitteln schlechthin. Aber welche Milch enthält mehr Gehalt des wertvollen Mineralstoffes: Vollmilch oder die fettarme Milch?

Tatsächlich liefern beide Milchsorten ähnlich viel Calcium. Auch was den Gehalt an Kalium betrifft, so nehmen sich Vollmilch und fettarme Milch nicht viel. Ähnlich sieht es bei B-Vitaminen aus, die in geringeren Mengen ebenso sowohl in Vollmilch als auch fettarmer Milch enthalten sind.

Wo sich allerdings ein Unterschied in Bezug auf die in Milch enthaltenen Nährstoffe zeigt, ist im Vergleich von Rohmilch zu pasteurisierter Milch bzw. H-Milch. Denn durch die Erhitzung gehen Vitamine verloren. So enthält pasteurisierte Milch im Vergleich zu Rohmilch um die fünf bis zehn Prozent weniger Gehalt an B-Vitaminen und H-Milch um die 10-25% weniger.

Macht Vollmilch dick?

Gerade figurbewusste und fitnessorientierte Menschen greifen häufig zu fettarmer Milch, um so Fett und Kalorien einzusparen. Und tatsächlich können bei einem durchschnittlichen Cappuccino durch fettarme Milch um die 11 Kilokalorien eingespart werden.

Bisher wurde jedoch nicht belegt, dass Menschen, die zu fettarmer Milch und fettarmen Milchprodukten greifen, schlanker sind bzw. jene, die Vollmilchprodukte essen, ein höheres Körpergewicht haben. Tatsächlich weisen sogar einzelne Studien darauf hin, dass der niedrigere Fettgehalt in fettarmer Milch dazu führen kann, dass diejenigen Menschen an anderen Stellen zu mehr Kalorien greifen, zum Beispiel in Form von Kohlenhydraten.

Erfahren Sie hierzu auch, wie Milch beim Abnehmen helfen kann

Ist das in Milch enthaltene Fett ungesund?

Ein weiteres Argument für fettarme Milch und gegen die Vollfettvariante scheinen die gesättigten Fettsäuren zu sein. Gesättigte Fettsäuren stehen seit geraumer Zeit im Verdacht, Krankheiten, wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, zu begünstigen und sich negativ auf den Cholesterinspiegel auswirken. Da Vollmilch einen recht hohen Gehalt an gesättigten Fettsäuren aufweist, gilt es also, diese besser zu meiden – oder?!

Auch hier gibt es wissenschaftliche Belege, die dagegen sprechen. Gemäß Untersuchungen des Max-Rubner-Instituts in Karlsruhe soll Vollmilch aufgrund des Fettsäuremusters von Milchfett eben diese Krankheiten und Beschwerden nicht begünstigen.

Vollfett oder fettarm: Welche Milch ist gesünder?

Vollfett- oder fettarme Milch und Milchprodukte: Was ist nun gesünder? Tatsächlich lässt sich die Frage nicht klar beantworten. Hintergrund ist, dass es zwar mittlerweile zahlreiche Studien zu Milch und Milchprodukten gibt, die meisten jedoch nicht zwischen der Vollfett und der fettarmen Variante unterscheiden.

Gleichzeitig unterscheiden sich zusätzlich die Zusammensetzungen einzelner Milchprodukte, wie zum Beispiel reine Milch, Joghurt oder Käse, sodass es bisher auch hier keine eindeutigen Aussagen gibt, ob nun der fettarme oder Vollfettjoghurt gesünder ist. Gleiches gilt auch für den Käse.

Auch bei Milch gilt: Die Menge und individuelle Bekömmlichkeit macht’s!

Wie bei allem, was die Ernährung betrifft, so gilt auch für Milch – egal ob Vollfett oder fettarm: Die Menge macht’s! Gemäß der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) liegt das empfohlene Maximum bei ca. 250 ml Milch pro Tag. Mehr sollte es nicht sein. Achten Sie beim Milchverzehr grundsätzlich auf qualitativ hochwertige Milch, die möglichst wenig verarbeitet ist, wie beispielsweise Vorzugsmilch oder nicht homogenisierte Bio-Milch.

Wir haben Ihnen die aktuellen Ernährungstipps der Deutschen Gesellschaft für Ernährung zusammengestellt.

Da es keine eindeutigen Aussagen zum Gesundheitsfaktor von Vollmilch und fettarmer Milch gibt, ist es auch hier wieder eine Frage der individuellen Bekömmlichkeit. Was vertragen Sie besser?

Achten Sie einfach einmal darauf, wie Sie und Ihr Bauch sich nach einen Glas Vollmilch oder einem Glas fettarmer Milch fühlen. Vielleicht bekommt Ihnen auch beides nicht optimal. Wenn Ihnen Milchprodukte generell nicht gut bekommen, dann können Sie auch zu pflanzlichen Milchalternativen, wie Hafermilch, Mandelmilch oder Reismilch greifen. Achten Sie dabei nur darauf, dass sie keine Zuckerzusätze enthalten.

Fazit zu vollfett oder fettarmer Milch: Was gesünder ist, bestimmt die individuelle Bekömmlichkeit

Es gibt keine eindeutigen Studien, die aussagen, ob nun die Vollfettvariante oder die fettarme Milch gesünder ist. Auch, was die Figur betrifft, so führt Vollmilch nicht unbedingt zu einem höheren Gewicht und fettarme Milch hilft auch nicht automatisch beim Abnehmen. Welche Milch nun gesünder ist, hängt vor allem von der individuelle Bekömmlichkeit ab.

Quellen:

Bundeszentrum für Ernährung: Milch: Gesund trinken

Verband für unabhängige Gesundheitsberatung (UGB): Ist Milch noch empfehlenswert?

Weitere gesunde und ausgewogene Ernährungstipps für jede Lebenslage finden Sie bei unserer Kolumnistin Natürlich Nadine. Entdecken Sie zudem noch mehr Ratgeber für eine gesunde und bewusste Ernährung auf unserer Themenseite Diäten.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen