31.08.2018

Ernte satt Saisonkalender: Heimisches Obst & Gemüse im September

Nicht nur die geliebten Weintrauben stehen auf dem Saisonkalender September für heimisches Obst und Gemüse. Die Fülle an regionalen Köstlichkeiten ist überwältigend. Genießen Sie den Spätsommer.

Foto: iStock/SeanShot

Nicht nur die geliebten Weintrauben stehen auf dem Saisonkalender September für heimisches Obst und Gemüse. Die Fülle an regionalen Köstlichkeiten ist überwältigend. Genießen Sie den Spätsommer.

Der September bietet das Beste aus Sommer und Herbst! Es gibt die letzten Sommerfrüchte und das erste Herbstgemüse wird angeboten. Entdecken Sie die vielfältige Auswahl an regionalen Obst- und Gemüsesorten im September.

Die Ernte im September ist reich und vielfältig! Die letzten Beeren und andere Sommerfrüchte sind verfügbar und es gibt die ersten Gemüse-Herbstboten. Für den Saisonkalender im September bedeutet dies, dass er voll gepackt ist mit regionalen Leckereien und für die Küche, dass es eine bunte Auswahl an verschiedensten Zutaten gibt.

Zu den Highlights im September zählen sicherlich Weintrauben und Quitten sowie Kürbis, Pastinaken und Spinat, deren Saison endlich beginnt. Greifen Sie außerdem zu erntefrischen Maiskolben und saftigen Sommerbeeren, die nur noch im September aus regionalem Anbau erhältlich sind.

Saisonkalender für Gemüse im September

Aubergine: Auch im September führt die Aubergine den Saisonkalender für heimischen Gemüse an. Frisch geerntet und voller Aroma ergibt sie köstliche Spätsommergerichte.

Blumenkohl: Blumenkohl zählt zu den liebsten Gemüsesorten der Deutschen. Wussten Sie, dass es neben weißem Blumenkohl auch Varianten in grün und lila gibt? Blumenkohl hat unfassbar vielseitig in der Küche genutzt werden. Greifen Sie im September unbedingt zu!

Bohnen: Bis Ende Oktober haben grüne Bohnen noch Saison und dürfen daher auch im Saisonkalender für September nicht fehlen. Grüne Bohnen sind übrigens auch etwas für Low-Carb-Fans.

Brokkoli: Brokkoli ist im September frisch aus heimischen Anbau erhältlich. Wie frisch er ist, erkennen Sie unter anderem an seiner Farbe. Ist er saftig grün oder schon etwas gelblich? Bei Letzterem wird der grüne Kohlkopf wohl schon ein Weilchen gelegen haben. Entdecken Sie bei uns eine große Auswahl an leckeren Brokkoli-Gerichten.

Fenchel: Fenchel zählt zu den etwas unscheinbareren heimischen Gemüsesorten. Dabei ist er so vielseitig einsetzbar! Roh ist Fenchel toll im Salat, gekocht oder gebacken macht er sich super zu Fischgerichten.

Gurke: Gurken haben von Juni bis Oktober Saison. Am bekanntesten ist hier wohl die klassische Salatgurke, die auch als Schlangengurke bezeichnet wird und meist im Salat landet. Daneben gibt es unter anderem Snackgurken und Schmorgurken. Letztere haben eine festere Schale und eignen sich zum Kochen. Halten Sie im September auf dem Wochenmarkt einfach einmal Ausschau!

Karotten: Natürlich auch auf dem Saisonkalender für September vertreten sind Karotten. Für die richtige Lagerung, schneiden Sie das Grün ab, wickeln die Karotten in ein feuchtes Geschirrtuch und bewahren sie im Kühlschrank auf.

Kartoffel: Kartoffeln sind zwar ganzjährig aus Lagerware erhältlich, doch nur von Juni bis Oktober sind sie frisch aus heimischem Anbau zu haben. Kühl, trocken und dunkel gelagert, halten sie sich am besten.

Kohl: Jeden Monat ist irgendeine Kohlsorte auf dem Saisonkalender vertreten. Der September bietet Rotkohl, Weißkohl und Wirsingkohl frisch aus regionalem Anbau.

Kohlrabi: Ähnlich wie beim Blumenkohl, gibt es auch Kohlrabi in grün, lila und eher weißlich/hellgrün, die im September frisch aus heimischem Anbau verfügbar sind.

Kürbis: Neu auf dem Saisonkalender im September ist der Kürbis! Das beliebte Herbstgemüse wird von September bis November frisch aus heimischem Anbau angeboten und lässt sich in dieser Zeit in den verschiedensten Varianten zubereiten. Entdecken Sie bei uns die besten Kürbisrezepte.

Lauch/Frühlingszwiebel: Lauch ist ein Evergreen auf dem Saisonkalender und so gut wie monatlich dabei. Die Frühlingszwiebel schafft es immerhin von Mai bis Oktober und ist somit auch im September frisch aus Deutschland erhältlich.

Mais: Da Mais nur so kurz Saison hat – nämlich von August bis Oktober –, ist er in dieser Zeit definitiv ein Highlight auf dem Saisonkalender!

Paprika: Egal, ob rot, gelb oder grün, die Paprika, bringt Farbe in ein jedes Gericht! Vor allem zum Füllen eignen sich Paprika ganz hervorragend.

Pastinake: Neben dem Kürbis, ist auch die Pastinake als einer der ersten Herbstboten im Saisonkalender für September mit dabei. Das süßliche weiße Wurzelgemüse ähnelt nicht nur der Karotte, sondern schmeckt auch in der Kombination mit ihr sehr gut, zum Beispiel als leckeren Pastinaken-Karotten-Auflauf mit Nüssen.

Radieschen: Radieschen haben von Mai bis Oktober Saison. Als Snack zum Dippen, für Etwas Schärfe im Salat oder auf dem Butterbrot sind die roten Knöllchen ideal.

Rote Bete: Von Sommer bis in den Winter hinein ist Rote Bete frisch aus heimischem Anbau auf den Wochen- und Supermärkten erhältlich. Im Sommer macht sich die rote Knolle vor allem roh toll und im Herbst/Winter dann eher in der gekochten oder gebackenen Variante.

Sellerie: Sowohl Stangen- als auch Knollensellerie ist im Saisonkalender für September mit dabei.

Spinat: Im September beginnt (wieder) die Saison für Spinat. Genau genommen ist das grüne Blattgemüse von September bis November in der Form des Herbstspinats erhältlich, dessen Blätter etwas fester sind als die zartere Variante des Frühlingsspinats.

Steckrüben: Ebenso neu dabei im Saisonkalender für heimischen Gemüse im September sind Steckrüben. Probieren Sie das Knollengemüse.

Tomaten: Tomaten gehen einfach immer! Naja, nicht ganz, denn nur wenn in Deutschland von Juli bis Oktober Tomatensaison ist, schmeckt das rote, und manchmal auch gelbe oder grüne, Fruchtgemüse so richtig schön aromatisch.

Zucchini: Last but not least auf dem Saisonkalender für heimisches Gemüse im September ist die Zucchini. Aufgrund ihres milden Geschmacks ist sie in der Küche unglaublich vielseitig einsetzbar.

Saisonkalender für Salat im September

Was den Saisonkalender für Salat im September betrifft, so ist dieser Monat genauso erntereich wie der August. Auf Märkten und im Supermarkt gibt es im September: Batavia, Eichblattsalat, Eisbergsalat, Endiviensalat, Kopfsalat, Lollo Rosso, Portulak, Radicchio und Rucola.

Saisonkalender für Obst im September

Apfel: Im August hat die Apfelsaison mit Frühäpfeln gerade eben begonnen. Im September kommen nun immer mehr Sorten des beliebtesten Obsts der Deutschen auf die Märkte.

Birne: Von August bis Oktober ist Birnensaison! Dabei macht sich das süße Obst nicht nur auf Kuchen oder im Dessert gut, auch pikante Gerichte lassen sich mit Birnen verfeinern, wie zum Beispiel den fruchtigen Flammkuchen mit Birnen.

Blaubeere/Heidelbeere: Ein paar Beerensorten gibt es bis in den September hinein. Dazu zählen auch die Blaubeeren. Greifen Sie also noch diesen Monat zu, denn danach ist die Blaubeersaison vorbei.

Brombeeren: Neben Blaubeeren, halten sich auch die Brombeeren bis einschließlich September auf dem Saisonkalender für heimisches Obst. Genießen Sie diesen Monat zum Beispiel noch einen Brombeer-Smoothie oder machen Sie leckere Brombeer-Marmelade.

Mirabelle: Nur noch im September haben die gelblichen Steinfrüchte, die mit den Pflaumen und Zwetschgen verwandt sind, Saison. Gönnen Sie sich also noch die ein oder andere Handvoll Mirabellen oder verarbeiten Sie sie zu einem leckeren Kuchen.

Pflaume: Auch nur noch im September aus heimischem Anbau erhältlich sind Pflaumen. Wenn Sie die violetten Steinfrüchte darüber hinaus genießen möchten, kochen Sie sie einfach ein.

Quitten: Im September beginnt die Quittensaison! Die gelblichen Früchte sind jedoch nicht zum rohen Verzehr geeignet. Aber das macht überhaupt nichts, denn dafür sind sie gekocht und gebacken sehr vielfältig zuzubereiten.

Weintrauben: Wenn Die Weinernte beginnt, dann haben auch Weintrauben in Deutschland Saison. Nämlich im September und Oktober.

Zwetschgen: Zwetschgen haben noch bis in den Oktober hinein Saison. Die Steinfrüchte haben ein festeres Fruchtfleisch als Pflaumen und eignen sich daher besonders gut zum Backen – auf dem Kuchen behalten sie nämlich ihre Form.

Weitere Saisonkalender für Gemüse und Obst sowie geniale Ernährungstipps für eine gesunde Lebensweise finden Sie bei unserer Kolumnistin Natürlich Nadine!

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen