28.02.2018

Natürlich Nadine Saisonkalender: Heimisches Obst & Gemüse im März

Unser Saisonkalender für Gemüse und Obst im März verrät, wie Sie gesund, regional und saisonal kochen können.

Foto: iStock (3) Collage Bild der Frau Online

Unser Saisonkalender für Gemüse und Obst im März verrät, wie Sie gesund, regional und saisonal kochen können.

Welche heimischen Gemüse- und Obstsorten gibt es im März zu kaufen? Den Saisonkalender für diesen Monat mit leckeren Rezeptetipps gibt es hier!

Dem März fällt traditionell ein Großteil der Fastenzeit zu. Das scheint sich auch auf dem Saisonkalender März für heimisches Obst und Gemüse widerzuspiegeln, denn hier sieht es im März etwas mau aus. Aber weniger ist ja bekanntlich mehr und so können Sie diesen Monat zum Beispiel viele leckere Mahlzeiten aus frischem Rosenkohl, Pastinaken, Spinat, Champignons und Lauch zubereiten. Außerdem bietet der März unter anderem Wirsing, Rotkohl, Weißkohl, Kartoffeln, Möhren, Rote Bete oder auch Zwiebeln als Lagerware.

Salatseitig lässt sich im März aus heimischem Chicorée, Feldsalat und Portulak ein nährstoffreicher Salat zaubern und was Obst aus regionalem Anbau betrifft, so liefern Äpfel aus der Heimat wertvolle Vitamine.

Saisonkalender für Gemüse im März

Rosenkohl: Wenn Sie die kleinen grünen Röschen mögen, dann sollten Sie im März zuschlagen, denn mit diesem Monat endet die Rosenkohlsaison. Rosenkohl wächst übrigens am Stängel und anstatt den losen Röschen, gibt es Rosenkohl am Stängel seit Neuestem immer öfter zu kaufen. Der Vorteil daran: Die Nährstoffe bleiben besser erhalten. Halten Sie auf dem Markt also Ausschau nach Rosenkohlstängeln! In der Küche können Sie sie dann ein köstliches vegetarisches Rosenkohlgratin mit Kartoffeln verwandeln.

Pastinaken: Auch die Pastinakensaison endet mit dem Monat März. Greifen Sie also zu! Das weiße Knollengemüse steckt voller Ballaststoffe, Vitamin C sowie Kalium und Kalzium und soll eine antibakterielle Wirkung haben. Pastinaken werden ähnlich wie Karotten zubereitet. Probieren Sie es zum Beispiel mit unseren Low-Carb-Pommes aus Pastinaken.

Topinambur: Topinambur ist von Oktober bis März aus heimischem Anbau verfügbar. Das Wurzelgemüse steckt voller Nährstoffe, wie B-Vitaminen, Eisen und Kalium. Außerdem ist es reich an Ballaststoffen und soll zur Darmgesundheit beitragen. Da Topinambur den Blutzuckerspiegel kaum beeinflusst, wird er auch als "Diabetiker-Kartoffel" bezeichnet. Tauschen Sie Ihre Kartoffel-Beilage doch einmal mit gebratenem Topinambur.

Spinat: Im März beginnt wieder die Spinatzeit! Und zwar ist das grüne Blattgemüse von März bis Mai aus heimischem Anbau erhältlich. Genau genommen handelt es sich hier um den sogenannten Winterspinat. Dieser ist besonders zart und eignet sich wunderbar für einen leckeren Salat. Aber auch in der warmen Variante schmeckt er fantastisch.

Champignons: Eine der beliebtesten Pilzsorten, der Champignon, ist tatsächlich das ganze Jahr aus deutschem Anbau erhältlich. Das liegt daran, dass Champignons in erster Linie in Zuchthäusern angebaut werden, in denen es natürlich auch im Winter nicht allzu kalt wird. Probieren Sie es im März doch einmal mit einer köstlichen Champignon-Pfanne.

Haben Sie schon diese leckeren Gerichte mit Champignons probiert?

Lauch: So wie die Champignons, ist auch Lauch eine der wenigen Gemüsesorten, die das ganze Jahr über aus regionalem Anbau verfügbar sind. Lauch, der auch als Porree bekannt ist, eignet sich wunderbar als Beigabe für eine feine Gemüsesuppe, als Hauptzutat für eine cremige Lauchsuppe oder auch im würzigen Curry.

Der Saisonkalender für März bietet neben frischem Rosenkohl, Pastinaken, Topinambur, Spinat, Champignons und Lauch außerdem folgende Gemüsesorten als Lagerware: Wirsing, Kartoffeln, Möhren, Rotkohl, Weißkohl, Rote Bete sowie Zwiebeln.

Saisonkalender für Salat im März

Chicorée: Von Oktober bis April hat Chicorée Saison. Der bittere Salat ist nicht jedermanns Sache, dennoch sollten Sie ihm eine Chance geben, denn er ist reich an Vitaminen, wie Vitamin C und B-Vitaminen, sowie Mineralstoffen, wie Kalzium, Kalium und Phosphor. Dazu ist der weiße Salat auch noch kalorienarm! Probieren Sie es mit einem erfrischendem Chicorée-Mandarinen-Salat.

Feldsalat: Wenn Sie im März Salat essen wollen, dann sollten Sie zu Feldsalat greifen! Bis Ende April ist der grüne Blattsalat aus regionalem Anbau verfügbar und liefert wertvolle Nährstoffe, wie Provitamin A, Vitamin C, Folsäure, Eisen, Kalzium oder auch Magnesium. Verfeinern Sie im März Ihre Salatgerichte also mit mild-nussigem Feldsalat.

Portulak: Zu den saisonalen Salatsorten im März zählt auch der Portulak. Die kleinen Salatblätter mit dem langen Stil versorgen Sie mit Vitamin C, Kalium, Kalzium, Magnesium und sogar den wertvollen Omega-3-Fettsäuren.

Saisonkalender für Obst im März

Apfel: Auch im März geht die Apfelsaison weiter. Hier ist das saftig frische Obst als Lagerware aus regionalem Anbau verfügbar. Vielleicht wollen Sie diesen Monat daraus einen leckeren Apfelkuchen zaubern, ihn für Zubereitung eines leckeren Salats verwenden oder sogar mit dem Apfel-Trick abnehmen.

Weitere Saisonkalender sowie tolle Ernährungstipps und Rezepte können Sie bei unserer Kolumnistin Natürlich Nadine finden.

Seite
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen