16.01.2018

Aktuelle Studie Guter Vorsatz: Deutsche wollen sich gesünder ernähren

Laut einer aktuellen Studie haben sich viele Deutsche vorgenommen, sich im Jahr 2018 gesünder zu ernähren.

Foto: iStock/Rostislav_Sedlacek

Laut einer aktuellen Studie haben sich viele Deutsche vorgenommen, sich im Jahr 2018 gesünder zu ernähren.

Laut einer aktuellen Studie von "bofrost" streben 63,8 Prozent der Befragten im Jahr 2018 eine gesündere Ernährung an. Doch was verstehen die Menschen eigentlich unter gesünderer Ernährung? Warum scheitern gute Vorsätze in Wirklichkeit so oft? Und wie können diese doch erfolgreich in die Tat umgesetzt werden? Die Antworten auf diese Fragen gibt's hier.

Das neue Jahr geht für viele auch mit neuen Vorsätze einher. Neben "Mehr Sport" und "Aufhören zu rauchen" zählt auch die "Gesündere Ernährung" zu den Klassikern darunter. Laut einer repräsentativen Online-Studie des Tiefkühlkost-Vertreibers "bofrost" wollen sich sage und schreibe 63,8 Prozent der Befragten im Jahr 2018 gesünder ernähren. Doch was verstehen die Befragten eigentlich unter gesünderer Ernährung?

Gesunde Ernährung: Weniger Süßes, mehr Obst

Sich gesünder ernähren – das bedeutet für jeden etwas anderes. So antworteten die Befragten:

  • Weniger Süßes essen (60,1 Prozent)
  • Mehr Obst essen (52,9 Prozent)
  • Abwechslungsreicher essen (42.5 Prozent)
  • Weniger Fast Food essen (42,5 Prozent)
  • Insgesamt weniger essen (33,2 Prozent)
  • Mehr pflanzliche Lebensmittel (32,6 Prozent)
  • Häufiger selbst gekocht (29,9 Prozent)

Gesündere Ernährung geht für die Befragten also in erster Linie mit einem Verzicht auf Süßes einher. Das kann für den einen oder anderen ganz schön schwierig sein. Hier geben wir Ihnen 7 einfache Alltags-Tipps, mit denen Sie die Zuckersucht bekämpfen können.

Der beste Weg zu einer gesünderen Ernährung ist es übrigens, alte Gewohnheiten komplett abzuschütteln. Wie Sie erfolgreich eine Ernährungsumstellung durchführen, erfahren Sie hier.

Warum gute Vorsätze oft scheitern

Vorsätze fürs neue Jahr sind ja schön und gut, doch so ambitioniert die an Neujahr gesetzten Ziele auch sein mögen – oft scheitern die Pläne im Alltag. Meist sind die Vorsätze zu vage formuliert und man verlangt sich zu viel ab. Die Befragten gaben bei der Studie als Gründe die eigene Bequemlichkeit (56,5 Prozent), hartnäckige alte Gewohnheiten (55,3 Prozent) und generellen Alltagsstress sowie Zeitmangel (47,9 Prozent) an. Für manche spielt sogar die Essgewohnheit anderer – also die des Partners oder der Kinder – eine Rolle, weshalb der Vorsatz "gesündere Ernährung" oft scheitert.

Tatsächlich kann es oft schwer sein, einen guten Vorsatz in die Tat umzusetzen – gerade in Sachen Ernährung. Oft hält man sich einige Tage lang an den geschmiedeten Plan, doch dann schleichen sich nach und nach "Ausnahmen" ein – und irgendwann gilt der gute Vorsatz als gescheitert. 56,5 Prozent der Befragten gaben zu Protokoll, dass eine Planung des Essens und der Mahlzeiten hilfreich wäre, das Vorhaben "gesündere Ernährung" umzusetzen.

Bei bildderfrau.de gibt es eine Vielzahl von detaillierten Essensplänen, mit denen Sie gesunde Ernährung ganz einfach in Ihren Alltag übertragen können. Sie wollen sich zum Beispiel Low Carb ernähren? Dann probieren Sie unsere Eiweiß-Diät mit dem 5-Tages-Plan. Wenn Sie hingegen auf Kohlenhydrate nicht verzichten können, ist vielleicht die Kartoffel-Quark-Diät das Richtige für Sie.

Tipps für eine gesunde Ernährung

Essenspläne können Ihnen dabei helfen, Ihre Vorhaben erfolgreich zu bewältigen. In Kombination zu diesen 5 einfachen Regeln für eine gesunde Ernährung sollte es Ihnen spielend gelingen, Ihren guten Vorsatz in die Tat umzusetzen. Apropos gute Vorsätze: Hier gibt's 7 Tipps, wie Sie diese erfolgreich einhalten können.

Sie interessieren sich generell für die Themen Diäten und gesunde Ernährung? Dann schauen Sie auf unserer Kolumne "Natürlich Nadine" vorbei.

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Beschreibung anzeigen