29.12.2017

Abnehmen mit Abwechslung Die Suppen-Diät: Mit flüssigen Nährstoffen zum Ziel

Eine Suppen-Diät lässt sich mit Abwechslung besser und angenehmer durchhalten – beispielsweise mit wechselnden Gemüsesuppen.

Foto: iStock / margouillatphotos

Eine Suppen-Diät lässt sich mit Abwechslung besser und angenehmer durchhalten – beispielsweise mit wechselnden Gemüsesuppen.

Eine Suppen-Diät zum Abnehmen? Mit der richtigen Abwechslung können Sie damit durchaus Erfolg haben! Wie Sie am besten vorgehen und welche Rezepte sich eignen, verraten wir Ihnen hier.

Sie versprechen immer viel, die Suppen-Diäten: Kohlsuppe, Wundersuppe, Blitzsuppe – es gibt unzählige Rezepte. Aber viele, die diese Diätform bereits ausprobiert haben, schaffen es einfach nicht mit dem Durchhalten. Der Grund: Die Abwechslung fehlt oft. Denn spätestens am dritten Tag hängt einem der Geschmack einfach – stumpf gesagt – zum Hals heraus. Schlechte Laune und im schlimmsten Fall ein Stück oder noch mehr Frustschokolade sind dann oft das Resultat.

Das Schlagwort lautet daher einfach: Abwechslung schaffen!

Suppen-Diät: Warum soll das helfen?

Das Tolle an Suppen als Diätessen ist ihr unschlagbarer Wert als Sattmacher. Denn in einer richtig zubereiteten Diätsuppe stecken zwar Nährstoffe, aber kaum Kalorien. Außerdem lässt sie sich gleich in großen Mengen herstellen und wunderbar einfrieren.

Ebenfalls prima bei einer Suppen-Diät: Sie müssen nicht nach der Hälfte aufhören, sondern können essen, bis Sie satt sind, sprich, der Magen gut gefüllt ist. Denn die geringe Kaloriendichte macht hier den großen Vorteil aus.

Abwechslung schaffen – aber wie?

Gemüsesuppen sind fürs Abnehmprogramm am besten geeignet. Aber auch mageres Hack, beispielsweise Rinder-Tartar, können Sie der Brühe zugeben.

Wer sich wenig Arbeit machen will, versucht es mit einer Grundsuppe und fügt jeden Tag etwas anderes dazu. Am ersten Tag wird ein Ei in die Portion geschlagen, am zweiten gibt es ein wenig angebratenes, mageres Hähnchen dazu, am dritten Tag schmecken Sie die Suppe mit etwas Kokosmilch und Ingwer ab und holen sich damit die asiatische Küche ins Haus. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt, solange die Zusatzlebensmittel kalorientechnisch nicht reinhauen. Auch Zucchini, Tomaten, Fisch oder sogar Frischkäse lassen sich gut hinzugeben.

Kochen Sie allerdings gerne, können Sie sich auch täglich kleine Portionen frisch zubereiten. Keine Sorge: Langweilig wird Ihnen mit uns nicht. Wir haben zahlreiche Rezepte für die erfolgreiche Suppen-Diät. Unsere Bildergalerie gibt ein paar Anreize. Klicken Sie sich durch und suchen Sie sich am besten gleich ein paar Rezepte heraus – dann wird’s garantiert abwechslungsreich auf dem Tisch.

So lange sollten Sie die Suppen-Diät durchhalten

Aber wie läuft das Ganze nun ab? Nur noch Suppe, von morgens bis abends? Nein. Da wären wir ja schon wieder beim Thema Abwechslung.

Gönnen Sie sich morgens ruhig ein wenig frisches Obst.

Mittags und abends gibt es dann Suppe. Und dabei dürfen Sie ja gerne variieren.

Zwischendrin sind ausreichend Wasser und ungesüßte Tees Pflicht. Kräutertees sind dabei immer eine gute Wahl, aber auch grüner Tee regt den Stoffwechsel an. Rund zwei Liter ungesüßte Flüssigkeit sollten Sie am Tag zu sich nehmen.

Das Ganze sollten Sie drei bis sechs Tage durchhalten – so verlieren Sie direkt ein paar Kilogramm. Dann können Sie nach und nach auch wieder andere Gerichte essen.

Mehr Ideen? Zur besten Blitz-Suppe mit Souping .

Tipps für den langfristigen Erfolg

Übrigens: Auch um das Gewicht zu halten ist die Suppe von Zeit zu Zeit eine gute Wahl. Sie müssen das volle Programm dann nicht tagelang am Stück durchziehen. Ein Suppentag hin und wieder, beispielsweise einmal in der Woche, tut aber gut.

Auch toll: Eine Suppen-Diät müssen Sie nicht alleine durchziehen. Durch die gut variablen Mengenangaben können Sie einfach für sich, aber auch gleich für mehrere Leute kochen. Wie wäre es mit einem Schönheits-Tag mit der besten Freundin? Zu zweit klappt das mit der Motivation auch gleich viel besser!

Mehr zum Thema Diäten hält unsere Themenseite für Sie bereit.

Seite