03.12.2018

Einfach Kalorien sparen Schlank durch die Weihnachtszeit – mit diesen 5 Tipps!

Im Advent locken so viele Leckereien. Mit unseren Tipps kommen Sie schlank durch die Weihnachtszeit.

Foto: iStock/Milan Marjanovic

Im Advent locken so viele Leckereien. Mit unseren Tipps kommen Sie schlank durch die Weihnachtszeit.

Weihnachten steht für Schlemmerei und Genuss. Ihr Gewicht können Sie dennoch halten und zwar ohne zu verzichten. Wir verraten Ihnen wie!

Plätzchen, Schokonikoläuse, Weihnachtsgans, herzhafter Braten, Glühwein, Punsch und Co: Bei all den Versuchungen und Schlemmereien, die die Advents- und Weihnachtszeit zu bieten hat, geht es oft ganz schnell, dass man ein paar Kilos mehr auf die Waage bringt als gewünscht. Dabei können Sie schon mit ein paar kleinen Tricks schlank durch die Weihnachtszeit kommen: Wie Sie während der Festtage Kalorien sparen, Ihr Gewicht halten, und sich gesund ernähren ohne dabei groß verzichten müssen:

Schlank durch die Weihnachtszeit Tipp 1: Kleine Mengen statt Völlerei

Zuallererst: Schlank bleiben in der Advents- und Weihnachtszeit bedeutet nicht, dass Sie hungern müssen. Es geht auch nicht darum, jetzt eine Diät zu machen oder abzunehmen. Schließlich ist diese Zeit unabdingbar mit Genuss und Schlemmerei verbunden. Den Fehler, den in dieser Zeit jedoch viele begehen, ist das Maß. Die Mengen an Plätzchen, Lebkuchen und Stollen, die zusätzliche Knabberei und Leckerei hier und dort, die heiße Schokolade mit der Extraportion Sahne oder das riesige Buffett auf der Weihnachtsfeier, können schnell zu Gewichtszunahme führen.

Dabei kann man doch auch ganz wunderbar in kleineren Mengen genießen! Der Genuss muss schließlich nicht gleich in der Völlerei enden, in der Sie sich den Magen bis zum Anschlag füllen. Fragen Sie sich also: Reichen drei bis fünf Plätzchen oder muss es gleich die ganze Schale sein? Reicht vielleicht ein Knödel zur Gans anstatt zwei bis drei? Sind zwei Gläser Glühwein genug? Indem Sie genießen, ohne sich zu überessen, können Sie in der Weihnachts- und Adventszeit zahlreiche Kalorien und Extrapfunde einsparen.

Tipp 2: Sorgen Sie zur Adventszeit für eine gesunde Basisernährung

Indem Sie grundsätzlich darauf achten, sich in der Advents- und Weihnachtszeit gesund und ausgewogen zu ernähren, können Sie getrost weihnachtliche Leckereien genießen ohne sie direkt auf den Hüften zu spüren. Kochen Sie in dieser Zeit ausreichend mit Gemüse und anderen pflanzenbasierten, naturbelassenen Zutaten wie Hülsenfrüchten und Vollkorngetreide und sorgen Sie mit einem leichten Fischgericht für einen Ausgleich zum fettigen Braten.

Tipp 3: Gehen Sie nicht hungrig auf die Weihnachtsfeier oder zum Adventskaffee

Wenn Sie völlig ausgehungert zu einer Weihnachtsfeier, Adventskaffee oder auch auf den Weihnachtsmarkt gehen, werden Sie wahrscheinlich mehr essen, als eigentlich nötig. Nehmen Sie lieber vorher einen leichten Snack oder eine kleine Mahlzeit zu sich, um dadurch unnötige Kalorien zu sparen. Sehen Sie sich hierzu auch Tipp 4 an. Eine Kleinigkeit vorab zu essen ist übrigens auch eine wichtige Grundlage für den Genuss von Glühwein, Punsch und Co, die Sie nicht unbedingt auf leeren Magen zu sich nehmen sollten.

Übrigens: Wenn Sie sich Low Carb ernähren, haben wir einige Tipps für Sie, wie Sie reuelos einen Weihnachtsmarkt besuchen können.

Tipp 4: Mehr leichte Snacks statt Tonnen an Plätzchen

Während der Adventszeit gibt es vor allem eines: haufenweise Plätzchen, Schokonikoläuse und Adventsstollen. Das stimmt! Allerdings ist Advent und Weihnachten auch die Zeit für Mandarinen, Orangen, Maronen und Nüsse. Tauschen Sie daher hin und wieder die Handvoll Weihnachtsgebäck gegen eine saftige Orange, ein paar leckere Walnüsse, Haselnüsse und Mandeln, köstliche heiße Maroni, leckeres Trockenobst oder auch einen Apfel, den Sie für das Extra an Geschmack mit etwas Zimt bestreuen können. Das spart nicht nur Kalorien und schont den Blutzucker, sondern versorgt Ihren Körper gleichzeitig mit wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen – und die sind das A und O, um schlank durch die Weihnachtszeit zu kommen.

Wenn Sie sich die Zeit nehmen, können Sie auch ein Blech mit Plätzchen ohne Zucker backen. Hier gibt's Anregungen!

Tipp 5: Ausreichend Wasser trinken

Sorgen Sie gerade während der Weihnachtszeit dafür, ausreichend Wasser zu trinken. Das hat vor allem den Vorteil, dass Wasser keine Kalorien enthält, den Magen aber dennoch füllt und Sie so vor Heißhunger auf Plätzchen und Co schützen kann. Auch vor übermäßigen Alkoholkonsum kann Wasser schützen und diesen ausgleichen. Trinken Sie zu jedem Glühwein oder anderem alkoholhaltigen Getränk ein Glas Wasser. Das funktioniert übrigens auch das ganze Jahr über auf Partys sehr gut.

Übrigens: Greifen Sie auf dem Weihnachtsmarkt besser zu Glühwein statt zu Feuerzangenbowle, Punsch oder heißer Schokolade mit Schuss. Verglichen mit diesen Kalorienbomben ist Glühwein tatsächlich die bessere Wahl.

Und falls Ihnen mal die Lust danach steht, eigenen Glühwein zu machen: Mit diesem kalorienarmen Rezept für Glühwein mit Birkenzucker bleiben Sie von einem schlechten Gewissen definitiv verschont – zumindest, was die Kalorien betrifft!

Extratipp: Den Extrakilos mit Bewegung trotzen

Wenn es in der Adventszeit drinnen kuschelig und gemütlich ist, während draußen die Kälte und Nässe herrscht, wird man schnell faul und träge. Dabei ist Bewegung eine super Maßnahme, um die Extrakalorien der Plätzchen und Knödel wieder abzubauen. Vergessen Sie also nicht, sich auch während der Weihnachtszeit ausreichend zu bewegen. Machen Sie zum Beispiel nach dem schweren Weihnachtsmenü einen Verdauungsspaziergang oder laufen Sie zum Weihnachtsmarkt statt das Auto zu nehmen. Das ist sowieso sicherer!

Darüber hinaus fanden Sportwissenschaftler der Sporthochschule in Köln heraus, dass Bewegung an der frischen Luft die Glückshormone aktiviert. Ein Grund mehr, dass Sie sich trotz Kälte draußen bewegen. Und wer es gerne etwas abenteuerlicher mag: Skilanglauf oder Tourengehen, sind neben dem Winterspaziergang eine gute Alternative zum lästigen Joggen im Schnee.

Fazit: Schlank und gesund durch die Weihnachtszeit: Kalorien sparen ohne Verzicht

Schlank durch die Weihnachtszeit zu kommen bedeutet nicht, zu verzichten, sondern vielmehr bewusst zu genießen und dadurch Kalorien zu sparen. Gönnen Sie sich all die Leckereien zu Weihnachten, die Sie mögen, übertreiben Sie es dabei einfach nicht. Sorgen Sie außerdem als Ausgleich für eine ausgewogene Basisernährung, genügend Wasser und auch mal gesunde Snacks in Form von Mandarinen, Mandeln und Maronen. Der guten Figur unter dem Weihnachtsbaum steht so nichts im Wege! Sollten Sie doch Ihren Genüssen voll und ganz nachgehen, bietet Ihnen die die Apfelessig-Diät blitzschnelles Abnehmen nach den Feiertagen.

Seite