24.07.2020 - 09:00

Schlank mit Öl Auch bei Diäten ein Star: Olivenöl

Bei Diäten ist Olivenöl sehr geeignet.

Foto: iStock/seb_ra

Bei Diäten ist Olivenöl sehr geeignet.

Wertvolles Olivenöl ist der Star der mediterranen Küche, es ist gesund und kann sogar beim Abnehmen helfen. Hier finden Sie Tipps und Tricks für mehr Olivenöl im Alltag.

Das Öl der Früchte des Olivenbaums schützt Ihr Herz, kann sich positiv auf den Blutdruck auswirken und kann so das Risiko für gefährliche Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduzieren. Selbst schlechte Blutfette, vor allem zu hohe LDL-Cholesterinwerte, kann das vielseitige Öl günstig beeinflussen. Und sogar beim Abnehmen kann Olivenöl unterstützen. Der Grund sind die vielen wertvollen Inhaltsstoffe. Die Natur weiß eben, was gut ist.

Abnehmen mit Olivenöl: Wertvolle Inhaltsstoffe können die Gewichtsreduktion begünstigen

Viele der positiven Eigenschaften von Olivenöl wurden im Zusammenhang mit der mediterranen Diät untersucht. Diese ist reich an frischem Gemüse, Obst, Hülsenfrüchten, Vollkorngetreide, Nüssen und Saaten. Fisch gehört ebenso dazu, während rotes Fleisch eher in Maßen gegessen wird. Olivenöl wiederum ist die Hauptfettquelle.

Das wertvolle Öl enthält viele ungesättigte Fettsäuren. Diesen werden nicht nur zahlreiche gesundheitliche Vorteile zugeschrieben, sondern sollen im Vergleich zu gesättigten Fettsäuren eher beim Abnehmen helfen, wie in einer Studie gezeigt werden konnte.

Auch deuten Studien darauf hin, dass die in Olivenöl enthaltenen Ölsäure nicht nur eine positive Wirkung auf das Herz und den Fettstoffwechsel hat, sondern auch einen Abnehmeffekt. Sie soll eine sättigende Wirkung haben, denn Ölsäure sorgt im Dünndarm für die Produktion eines bestimmten Sattmacher-Hormons.

Hinzu kommen noch etliche Pflanzenstoffe, die in Olivenöl enthalten sind. Darunter Polyphenole, denen unter anderem antioxidative und entzündungshemmende Wirkweisen zugeschrieben werden.

Um von allen diesen wertvollen Eigenschaften zu profitieren, muss auf die Qualität des Öls geachtet werden. Es muss kaltgepresstes Olivenöl sein – am besten natives Olivenöl extra (auch als “Extra Vergine” bezeichnet).

So sorgen Sie für mehr Olivenöl in der Küche

Der besondere Geschmack von Olivenöl sorgt für Abwechslung in der Küche. Außerdem können Sie das Öl hier und dort wunderbar als Alternative zu Butter und Sahne einsetzen und somit von seinen gesunden Eigenschaften profitieren. Olivenöl eignet sich auch zum Braten, es darf nur nicht zu heiß werden, da sich bei sehr hohen Temperaturen die gesundheitlichen Vorteile ins Gegenteil umkehren.

Hier sind unsere Tipps und Tricks für mehr Olivenöl im Alltag:

Kartoffelpüree mit Olivenöl

Tauschen Sie die Butter gegen Olivenöl und die Milch oder Sahne gegen Brühe. Der Rest der Zubereitung bleibt gleich. Sie werden überrascht sein, wie wunderbar dieser mediterrane Kartoffelstampf schmeckt. Herrlich aromatisch, kräftig und cremig.

Brot mit Olivenöl

Bruschetta und Crostini statt Butterbrot am Abend. Die italienischen Antipasti-Klassiker funktionieren auch mit geröstetem Bauernbrot, machen satt und sind wunderbar vielseitig. Einfach mit Olivenöl beträufeln, kurz im Ofen kross backen und dann nach Herzenslust belegen – mit Tomaten, Kräutern, Mozzarella, Ziegenkäse oder Feigen.

Selbst gemachtes Pesto

Anstelle von Sahnesoßen mit Butter zu den Nudeln: Ein selbstgemachtes Pesto mit Basilikum, Pinienkernen und Olivenöl ist ruckzuck fertig, hält sich im Kühlschrank, schmeckt frisch-aromatisch und liefert Vitalstoffe und gesunde Fette, die Sie wirklich brauchen. Klappt nicht nur mit Basilikum, sondern auch mit Petersilie, Koriander oder auch Spinat. Die Pinienkerne können Sie zum Beispiel gegen Walnüsse tauschen. Das leckere Pesto schmeckt auch auf Brot!

Salatdressing mit Olivenöl

Verwenden Sie öfter Dressings mit Olivenöl statt Salatsoßen mit Sahne. Und das Beste: Nichts ist einfacher als das! Drei Teile Olivenöl, ein Teil Essig (z. B. Balsamico) oder Zitronensaft, etwas Honig, Salz und Pfeffer miteinander verrühren – fertig ist das gesunde Dressing!

Fazit: Olivenöl kann eine schlanke Linie unterstützen

Olivenöl ist reich an gesunden ungesättigten Fettsäuren, die durchaus eine schlanke Linie unterstützen können. Außerdem werden ihnen weitere gesundheitsfördernde Eigenschaften zugeschrieben, wie unter anderem eine schützende Wirkung auf das Herz und eine positive Wirkung auf den Blutdruck. Dennoch sollten Sie es mit dem Verzehr von Olivenöl nicht übertreiben, da es als Fett natürlich kalorienreich ist.

Verwenden Sie das gesunde Öl einfach häufiger anstelle von Butter oder Sahne, um von den wertvollen Inhaltsstoffen zu profitieren. Und sehen Sie es als Teil einer insgesamt gesunden und ausgewogenen Ernährung, die eine schlanke Linie unterstützen kann. Schließlich ist nicht allein das Olivenöl der Grund, warum die Mittelmeerküche als so gesund und figurfreundlich gilt.

Auf unserer Themenseite Olivenöl versorgen wir Sie mit vielen weiteren Fakten und Rezepten rund um das gesunde Öl. Rund um eine schlanke Linie werden Sie außerdem auf unserer Diäten-Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen