10.10.2017

Gesünder Kochen Auch bei Diäten ein Star: Olivenöl statt Butter und Sahne

Von

Bei Diäten ist Olivenöl sehr geeignet.

Foto: iStock/seb_ra

Bei Diäten ist Olivenöl sehr geeignet.

Wertvolles Olivenöl ist der Star der mediterranen Küche, es ist gesund und kann sogar beim Abnehmen helfen. Tipps und Tricks für mehr Olivenöl im Alltag.

Das Öl der Früchte des Olivenbaums schützt Ihr Herz und Ihre Gefäße und kann so das Risiko für gefährliche Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduzieren – immerhin die Todesursache Nummer eins in Deutschland. Das bestätigt auch die Deutsche Herzstiftung. Selbst schlechte Blutfette, vor allem zu hohe LDL-Cholesterinwerte, kann das vielseitige Öl günstig beeinflussen. Der Grund sind die vielen wertvollen Inhaltsstoffe. Die Natur weiß eben, was gut ist.

Schlank und schön mit Olivenöl

Olivenöl enthält viele ungesättigte Fettsäuren, allen voran Ölsäure. Diesem Bestandteil wird in diversen Studien nicht nur eine positive Wirkung auf das Herz und den Fettstoffwechsel zugewiesen, sondern auch ein verblüffender Abnehmeffekt. Die Ölsäure sorgt im Dünndarm für die Produktion eines bestimmten Sattmacher-Hormons, das den Heißhunger zügelt. Hinzu kommen noch etliche Antioxidantien, denen viele gesundheitliche Vorteile zugeschrieben werden, zum Beispiel für die Haut. Schönheit von innen, dank Olivenöl. Wichtig: Es muss kaltgepresstes Olivenöl sein!

Olivenöl statt Butter: So geht's

Butter wird immer teurer! Gutes Olivenöl bekommen Sie im Discounter auch schon zu kleinen Preisen. Das bestätigt eine aktuelle Untersuchung der Stiftung Warentest, die ohnehin für mehr Pflanzenöl statt Butter plädiert. Und das Beste: Olivenöl bringt neuen Schwung in ihre Küche. Ob beim Dressing, beim Braten oder in Soßen.

Keine Frage, Butteraromen sind etwas Feines, aber der spezielle Geschmack von Olivenöl sorgt für Abwechslung, die auch noch gesund ist. Zum Beispiel im Kartoffelpüree, das mit Olivenöl einen völlig neuen Geschmack bekommt – passt wunderbar zu gebratenem Lachs! Womit wir schon beim Thema Braten wären: Olivenöl eignet sich auch zum Braten, es darf nur nicht zu heiß werden, da sich bei sehr hohen Temperaturen die gesundheitlichen Vorteile ins Gegenteil umkehren.

>> Welches Öl eignet sich für welchen Zweck?

Hier sind unsere Tipps und Tricks für mehr Olivenöl im Alltag:

Kartoffelpüree mit Olivenöl

Tauschen Sie die Butter gegen Olivenöl und die Milch oder Sahne gegen Brühe. Der Rest der Zubereitung bleibt gleich. Sie werden überrascht sein, wie wunderbar dieser mediterrane Kartoffelstampf schmeckt. Herrlich aromatisch, kräftig und cremig. Passt besonders gut zu gebratenem Lachs und Lamm. Auch mediterran gewürzte Hackfleischbällchen freuen sich über ein solches Kartoffelpüree als Begleiter.

Brot mit Olivenöl

Bruschetta und Crostini statt Butterbrot am Abend. Die italienischen Antipasti-Klassiker funktionieren auch mit geröstetem Bauernbrot, machen satt und sind wunderbar vielseitig. Einfach mit Olivenöl beträufeln und dann nach Herzenslust belegen – mit Tomaten, Kräutern, Mozzarella, Ziegenkäse oder Feigen.

Selbst gemachtes Pesto

Immer diese Sahnesoßen mit Butter zu den Nudeln … Ein selbst gemachtes Pesto mit Basilikum, Pinienkernen und Olivenöl ist ruckzuck fertig, hält sich im Kühlschrank, schmeckt frisch-aromatisch und liefert Vitalstoffe und gesunde Fette, die Sie wirklich brauchen. Klappt nicht nur mit Basilikum, sondern auch mit Petersilie oder Koriander. Die Pinienkerne können Sie zum Beispiel gegen Walnüsse tauschen. Schmeckt auch auf Brot!

Salatdressing mit Olivenöl

Verwenden Sie öfter Dressings mit Olivenöl statt Salatsoßen mit Sahne. Damit sparen Sie auch noch Kalorien ein. Und das Beste: Nichts ist einfacher als das! Drei Teile Olivenöl, ein Teil Essig (z. B. Balsamico) oder Zitronensaft, etwas Honig, Salz und Pfeffer miteinander verrühren – fertig ist das Schlank-Dressing! Das Einfache ist eben doch oft das Bessere.

>> Mehr zum Thema

Wie die Mittelmeerküche Ihr Leben verändern kann

Wie gut ist unser Olivenöl?

Feuriges Chiliöl mit Thymian

Clean Eating: Wie Sie in kurzer Zeit bis zu 20 Pfund verlieren

Olivenöl ist übrigens auch der Star der mediterranen Küche. Tolle Rezepte mit Olivenöl finden Sie in unserer Galerie:

Seite