Ganz einfach & lecker Low-Carb-Rezept: Spinat-Gratin mit Gorgonzola

Bewerten Sie das Rezept
Manchmal braucht es nur ganz wenige Zutaten für den großen Genuss, so auch bei diesem Spinat-Gratin.

Foto: iStock/ curtoicurto

Manchmal braucht es nur ganz wenige Zutaten für den großen Genuss, so auch bei diesem Spinat-Gratin.

Für Gratins brauchen Sie nicht immer Kartoffeln, Nudeln und Co. – manchmal reicht auch Gemüse und leckerer Käse, wie bei diesem Spinat-Gratin.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 kg Blattspinat
  • 100 g Kräuter-Frischkäse, Doppelrahmstufe
  • 100 g Sahne
  • 100 ml Milch
  • 3 Knoblauchzehen
  • Muskatnuss, gerieben
  • Paprikapulver, edelsüß
  • Salz, Pfeffer
  • 3 EL Öl
  • 100 g Gorgonzola

Pro Portion etwa:

  • 364 kcal
  • 32 g Fett
  • 4 g Kohlenhydrate
  • 14 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 25 Minuten (zzgl. 30 Minuten Backzeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Zunächst sollte der Ofen auf 180 Grad Umluft vorgeheizt werden. Den Spinat verlesen, abwaschen und in grobe Stücke zupfen.
  2. Frischkäse, Sahne und Milch in einen Messbecher geben und kräftig verrühren. Knoblauch pellen und durch eine Presse zur Frischkäse-Mischung geben. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Öl in einem großen Topf erhitzen und den Spinat Schritt für Schritt hinzugeben und zusammenfallen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und aus dem Topf nehmen.
  4. Eine Auflaufform bereitstellen und den Spinat in ihr verteilen. Gorgonzola grob zerkleinern und über dem Spinat verteilen.
  5. Das Ganze 20 Minuten im Ofen überbacken lassen und servieren.

Siehe auch: Spinat, Auflauf und Low Carb

>> Low-Carb-Cannelloni mit Putenbrust

>> Blumenkohl-Brokkoli-Gratin

Seite