Aktualisiert: 19.08.2020 - 15:39

Wenn die Temperatur steigt Tipps für heiße Tage: Diese Lebensmittel sorgen für Abkühlung

Eine erfrischende Wassermelone schlägt im Sommer wohl kaum etwas – aber es gibt noch mehr leckere und von innen kühlende, hydrierende Lebensmittel!

Foto: iStock.com/serts

Eine erfrischende Wassermelone schlägt im Sommer wohl kaum etwas – aber es gibt noch mehr leckere und von innen kühlende, hydrierende Lebensmittel!

Das muss im Sommer auf die Einkaufsliste: erfrischende und hydrierende Zutaten. Wir liefern Ihnen passende Sommerrezepte gleich mit dazu!

Der Sommer ist da und mit ihm die heißen, schwülen Tage. Ab ins Freibad und zur Abkühlung ins Becken springen! Oder wie wäre es mit einer Wassermelonen-Tomaten-Gazpacho zur Kühlung von innen? Wassermelone und Tomaten haben eine kühlende Wirkung auf den Körper und versorgen ihn aufgrund ihres hohen Wassergehalts auch noch mit Flüssigkeit. Wir stellen Ihnen hier weitere kühlende Lebensmittel vor und zeigen Ihnen, wie Sie sich an heißen Tagen mit leckerem Essen erfrischen können.

Diese Lebensmittel kühlen und erfrischen

Dass man bei Hitze meist leichtere Lebensmittel und Sommergerichte, etwa frisches Obst und Gemüse, Salate oder kalte Suppen isst, passiert ja fast automatisch. Allerdings nicht ohne Grund! Denn Obst- und Gemüsesorten, die es im Sommer häufig gibt, beispielsweise Wassermelone oder Erdbeeren, Gurken oder auch Tomaten, kühlen von innen, wirken erfrischend und hydrieren den Körper. Genau das Richtige also für heiße Sommertage! Hier haben wir ein paar der besten kühlenden und erfrischenden Zutaten mit passenden Sommerrezepten für Sie zusammen gestellt.

Wassermelone – einfach mal am Stiel!

Der Name ist einfach Programm, denn mit einem Wassergehalt von über 90 Prozent zählt die Wassermelone zu den Lebensmitteln, die dem Körper am meisten Flüssigkeit spenden und dadurch natürlich auch kühlend wirken. Hinzu kommt, dass sie mit ihrem erfrischenden Geschmack sowieso die perfekte Sommerfrucht ist! Die Extraportion Erfrischung gibt es übrigens in Form von gefrorener Wassermelone am Stiel. Hierfür die Wassermelone in pizzaförmige Stücke schneiden, einen Eisstiel oder ein Holzstäbchen in das Ende mit der Schale stecken und für ca. 30-45 Minuten im Tiefkühler gefrieren lassen. Lecker!

Erdbeeren: Frisch oder als Frozen Yoghurt

Erdbeeren gehören einfach zum Sommer wie Ketchup zu Pommes. Sie machen sich perfekt zu fast jedem sommerlichen Dessert und sind als Eis einfach das Beste an einem schwülen Sommerabend. Kein Wunder, denn auch Erdbeeren haben einen hohen Wassergehalt und somit eine erfrischende, kühlende Wirkung. Genauso erfrischend wie herkömmliches Erdbeereis, aber viel gesünder: selbstgemachter Erdbeer Frozen Yoghurt.

Grapefruit: Lecker im Infused Water

Der Grapefruit, wie im Prinzip allen Zitrusfrüchten, wird eine kühlende Wirkung auf den Körper nachgesagt. Eigentlich nicht verwunderlich, denn Zitrusfrüchte wachsen nicht ohne Grund in Gegenden, wo es heiß ist … Dort verschaffen Sie den Menschen die Extraportion Erfrischung! Wie wäre es also mit einer halben Grapefruit zum Frühstück oder mit einem Grapefruit Infused Water, einem sogenannten Aromawasser? Hierfür die Grapefruit gründlich waschen, in Scheiben schneiden und 3-4 Scheiben auf 1 Liter Wasser geben. Für ca. 30 Minuten ziehen lassen, Eiswürfel dazu geben und fertig!

Tomaten und Caprese: Perfekt fürs Abendessen

Tomaten zählen zu den beliebtesten Gemüsesorten der Deutschen. Dabei handelt es sich bei Tomaten aus botanischer Sicht eigentlich um Obst. Aber das ist eigentlich nicht so wichtig, denn: Hauptsache sie erfrischt und kühlt. Und das tut sie mit ihrem 95-prozentigen Wassergehalt allemal! Als Insalata Caprese, zusammen mit Mozzarella, Basilikum und einem guten Olivenöl, geht die rote Frucht im Sommer doch eigentlich immer, oder?!

Gurken: Kalte Gurken-Joghurt-Suppe kann so lecker sein!

Knackig und erfrischend ab dem ersten Biss: Ähnlich wie der Wassermelone, schmeckt man auch der Gurke ihre kühlende und hydrierende Wirkung einfach an. Somit ist die Gurke eine super Sommerzutat und macht sich sowohl im Salat, als Snack mit einem Quark-Dip oder aber in Form von Gurken-Joghurt-Suppe prima!

Minze: Erbeer-Wassermelonen-Gazpacho mit dem frischen Kraut

Warum wird in den arabischen Ländern wohl so viel Minztee getrunken? Genau, Minze hat eine stark kühlende Wirkung auf den Körper und ist somit die perfekte Sommerzutat. Ob im Eistee, als Zutat im Joghurt-Dip, zu orientalischem Tabouleh oder einem anderen Salat, Minze ist einfach ein Muss auf jeder Sommereinkaufsliste! Probieren Sie das kühlende Kraut doch einmal mit süßen Erdbeeren und erfrischender Wassermelone in Form von Gazpacho.

Joghurt: Schon mal Lassi probiert?

Joghurt fällt mit den bisherigen Obst- und Gemüsesorten an dieser Stelle wohl etwas aus der Reihe. Aber auch Joghurt wird eine kühlende Wirkung nachgesagt. Die Inder zum Beispiel trinken zu ihren oftmals scharfen Gerichten gerne einen Lassi auf Joghurtbasis, der einen kühlenden Ausgleich schafft. Lassi besteht zu 50 Prozent aus Naturjoghurt und 50 Prozent aus Wasser. Die Zutaten können dann ganz nach Belieben gewählt werden. Für die Extraportion Kühlung, wählen Sie einfach die oben genannten kühlenden Zutaten, wie Erdbeeren, Minze, Wassermelone oder auch Gurke. Ganz ähnlich ist übrigens der türkische Ayran.

Bleiben Sie kühl! Dabei helfen übrigens auch diese sechs besten Durstlöscher für den Sommer. Mehr Ernährungstipps, mit denen Sie gut durch den Sommer, aber auch durch andere Jahreszeiten kommen, gibt es bei unserer Kolumnistin Natürlich Nadine.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe