17.08.2017

Schlank trinken Grüner Eistee zum Abnehmen: Hollywood-Stars schwören auf ihn

Geballtes Wissen über die Themen, die Frauen bewegen Von

Auch Hollywood-Stars setzen bei ihren Diäten auf Grünen Eistee. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ihn richtig zubereiten und so jeden Tag ein Pfund verlieren!

Foto: iStock/imago

Auch Hollywood-Stars setzen bei ihren Diäten auf Grünen Eistee. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ihn richtig zubereiten und so jeden Tag ein Pfund verlieren!

Wenn es ums erfolgreiche Abnehmen geht, verbreiten sich Geheim-Tipps in Hollywood besonders fix. Ganz aktuell ist dieser coole Mix mit grünem Eistee, der schnell wirkt und dabei auch noch supergesund ist.

Die Liste der prominenten Fans ist lang: Jennifer Aniston, Gwyneth Paltrow, Jessica Alba, Taylor Swift, Jennifer Lawrence … Alle großen Stars schwören auf grünen Eistee. Und (das ist nicht immer so bei den Hollywood-Rezepten) Wissenschaftler geben ihnen absolut recht! In vielen Studien haben sie die Top-Wirkung der Blätter bewiesen. Wir zeigen Ihnen Ihre wichtigsten Ergebnisse:

Grüner Eistee reduziert Stress

  • Die Aminosäure Theanin entspannt. Darum reduziert grüner Tee die typischen Stressreaktionen im hektischen Alltag. Vorteil: Ein relaxter Körper lagert weniger Fett ein und verbraucht mehr Energie.

>> Die besten Strategien gegen Stress-Pfunde

Grüner Eistee stoppt Hunger

  • Grüner Tee verbessert die Konzentration des Antihunger-Hormons Leptin im Blut. So werden Snack-Attacken vermieden und Essmengen auch bei den Hauptmahlzeiten automatisch reduziert.

Grüner Eistee baut Fett ab

  • Die wichtigste und einmalige bioaktive Substanz im grünen Tee heißt Epigallokatechin (EGCG). Sie aktiviert den Fettabbau in alten Zellen und verhindert, dass sich neue Fettzellen überhaupt bilden.

Grüner Eistee spart Diät

  • Übergewichtige Männer in den USA schafften durch grünen Tee sieben Pfund minus in drei Monaten. Dabei hatten sie ganz normal weitergegessen!

Die besten Schlank-Partner des grünen Tees: Zitrone und Löwenzahn

Die zwei Extra-Zutaten Zitrone und Löwenzahn ergänzen die natürliche Schlank-Kraft der grünen Blätter und machen gleichzeitig den Geschmack etwas erfrischend fruchtiger.

Ein Laborversuch an der Universität in Taiwan hat gezeigt: Wenn man eine fettreiche Diät mit Zitrone kombiniert, bauen sich weniger Polster und Übergewicht auf. Die chinesischen Forscher empfehlen deshalb Zitronen als natürliches Mittel gegen Übergewicht. US-Wissenschaftler haben außerdem entdeckt: Zitrone verbessert die Aufnahme der wertvollen Pflanzenstoffe aus dem grünen Tee deutlich. Ihr Vitamin C hilft zusätzlich bei der Fettverbrennung.

Löwenzahn steigert die Produktion von Enzymen, die der Körper zum entwässern und Entschlacken braucht. Wichtig, weil er sich so von Abfallprodukten befreit, der Stoffwechsel wieder besser funktioniert und das Abnehmen leichter wird. Gleichzeitig entwässert das Kalium aus den Blättern sanft und hilft so gegen lästige Wasser-Pfunde.

>> Tipps für heiße Tage: Diese Lebensmittel schaffen Abkühlung

Grüner Eistee: Das Rezept

  • Kochen Sie 750 ml Liter Wasser kurz sprudelnd auf und lassen Sie es dann 8 Minuten mit offenem Deckel wieder abkühlen. In der Zwischenzeit pressen Sie eine Zitrone aus.
  • Überbrühen Sie 4 gehäufte TL (oder 4 Teebeutel) grünen und 1 gehäuften TL (oder 1 Teebeutel) Löwenzahntee mit dem abgekühlten Wasser.
  • Lassen Sie den Mix 4 Minuten zugedeckt ziehen. Nehmen Sie die Teeblätter oder -beutel heraus und lassen Sie den Tee abkühlen.
  • Wenn er Zimmertemperatur hat, brauchen Sie etwa 6 Eiswürfel um die erste Portion zu trinken. Den Rest stellen Sie abgedeckt in den Kühlschrank.
  • Wenn Sie den Geschmack verändern möchten, dürfen Sie mehr Zitronensaft zugeben. Die Stärke können Sie mit den Eiswürfeln verändern. Je mehr Sie nehmen und je länger sie auftauen, desto stärker wird der Tee verdünnt und desto milder wird sein Aroma.

>> Caipirinha-Eistee mit Erdbeeren & Gurken

Tee richtig kochen

Praktisch! Weil der grüne Eistee kalt getrunken wird, können Sie die gesamte Tagesmenge auf einmal zubereiten. Achten Sie dabei auf die richtige Menge, Ziehdauer und Temperatur.

  • Durch die Eiswürfel wird der Tee verdünnt. Deshalb nehmen Sie beim Aufbrühen 50 Prozent mehr Blätter. Das bedeutet: Statt 1 gehäufter Teelöffel oder 1 Teebeutel auf 250 ml sind es 1 1/2.
  • Damit die wertvollen Biostoffe perfekt ins Wasser übergehen, ist eine Ziehdauer von 3 bis 5 Minuten optimal.
  • Etwa 70 Grad Brühtemperatur sind am besten für Aroma und Wirkung. Wenn das Wasser sprudelnd kocht, ist es zu heiß und zerstört wichtige Inhaltsstoffe.
  • Je nachdem wie warm der Tee ist, brauchen Sie unterschiedliche Mengen Eiswürfel, um ihn auf die gewünschten fünf Grad zu bringen. Wenn er aus dem Kühlschrank kommt, reichen zwei Stück.

Der perfekte Schlanktee-Tag

Wenn Sie langsam Pfunde schmelzen möchten, reicht es - wie die amerikanischen Testpersonen - dreimal pro Tag je 250 ml Schlanktee zu trinken. Morgens und mittags etwa 30 Minuten vor der Mahlzeit, nachmittags statt Snack.

Richtig schnell geht es, wenn Sie sich neben dem grünen Eistee gleichzeitig an einen anderen Trend aus Hollywood halten: Kombinieren Sie zu den Mahlzeiten möglichst nur naturbelassene Lebensmittel, wertvolles Eiweiß und gesundes Fett. Ganz einfach! Suchen Sie am Schlanktee-Tag die Zutaten konsequent in der folgenden Liste aus. Dann brauchen Sie nicht mal auf die Mengen zu achten und schaffen trotzdem ein Pfund minus.

>> Abnehmen mit Eistee, so geht's!

Die richtige Ernährung am Schlanktee-Tag

MORGENS:

  • Eier, frisches Obst oder Rohkost, Naturjoghurt oder Quark, Vollkornflocken oder -brot.

MITTAGS:

  • Salat aus grünen Blättern, Tomaten, Gurke, Zwiebeln mit einem Dressing aus Olivenöl und Essig. Als Topping: Shrimps, Hülsenfrüchte (z. B. Kichererbsen), Mais, Eier, magerer Käse.

Wenn Sie Zeit zum Kochen haben: Gemüsesuppe mit einem bunten Mix der Saison zubereiten. Als sättigende Extras: Hülsenfrüchte (z. B. Linsen), Vollkornpasta oder Eierstich zufügen.

ABENDS:

  • Fischfilet oder Bio-Geflügelbrust mit gedünstetem Gemüse (z. B. Brokkoli, grüner Spargel), etwas Zitronensaft, Olivenöl und wildem Reis.

Wenn Sie keine Zeit zum Kochen haben: Vollkornbrot mit Mozzarella oder Frischkäse, Tomaten und reichlich frischem Basilikum.

Alle Rezepte sind für 1 Person berechnet.

Hier finden Sie alles zum Thema Diäten und noch mehr Getränke zum Abnehmen:

>> Morgens grüner Eistee mit Ingwer

>> Diese Getränke helfen beim Abnehmen im Schlaf

>>Schlankwunder Asia-Eistee

>> Schlank-Wunder Matcha: Brad Pitt löst Hype aus

>> Warum Wasser wirklich schlank macht

20 Diät-Mythen im Check:

Seite

Kommentare