Die leichte Variante Fruchtiges Panna Cotta ohne schlechtes Gewissen

Bewerten Sie das Rezept
Kaum zu glauben, aber diese Leckerei dürfen Sie sogar während der Diät essen!

Foto: iStock/ mpessaris

Kaum zu glauben, aber diese Leckerei dürfen Sie sogar während der Diät essen!

Panna Cotta mus nicht aus fettiger Sahne gemacht werden: Mit unserer leichten Variante dürfen Sie das köstliche italienische Dessert jederzeit essen.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 Vanilleschote
  • 6 EL süße Sahne, fettreduziert (z.B. von Rama Cremefine, 15% Fett)
  • 250 ml Milch, 1,5 % Fett
  • 2 EL Zucker
  • 3 Blätter Gelatine
  • 600 g Erdbeeren
  • 40 ml Wasser
  • 1 EL Zucker

Pro Portion etwa:

  • 152 kcal
  • 4 g Fett
  • 24 g Kohlenhydrate
  • 5 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 10 Minuten

Und so wird’s gemacht:

  1. Eine Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen. Vanillemark zusammen mit der Light-Sahne, der Milch und dem Zucker in einen Topf geben. Aufkochen lassen und 15 Minuten köcheln lassen, dann auskühlen.
  2. Gelatine nach Packungsanleitung in kaltem Wasser einweichen, bis sie sich aufgelöst hat. Anschließend 1 EL der Milch-Mischung unterrühren. Einen weiteren EL unterrühren, dann noch einen. Anschließend das Ganze in die Milch-Mischung kippen und unterrühren. Die Masse in vier Dessert-Schalen gießen und zwei Stunden kalt stellen. In der Zwischenzeit die Fruchtsauce zubereiten. Dafür Erdbeeren abwaschen und Stiele entfernen. Acht Beeren für die Deko beiseite legen. Den Rest kleinschneiden und mit Wasser und Zucker in eine Schüssel geben. Mit einem Stabmixer pürieren.
  3. Panna Cotta mit Erdbeersauce und frischen Erdbeeren anrichten.

Siehe auch: Erdbeeren und Dessertrezepte

>> Erfrischend: Frozen-Yogurt-Konfekt mit nur drei Zutaten

>> Sommerliches Dessert: Früchtelasagne

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen