Ganz leicht, diese Pasta Selbstgemachte Ravioli mit Hack-Füllung

Bewerten Sie das Rezept
Ravioli kommen nicht immer aus der Dose. Mit etwas Arbeit – und ganz wenig Kalorien – können Sie die Pasta auch selbst machen.

Foto: iStock/ Anna_Shepulova

Ravioli kommen nicht immer aus der Dose. Mit etwas Arbeit – und ganz wenig Kalorien – können Sie die Pasta auch selbst machen.

Sie machen Diät, wollen aber nicht auf Ihre heißgeliebte Pasta verzichten? Dann ran an selbstgemachte Ravioli. So wissen Sie, was drin steckt – und sparen fleißig Kalorien.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 160 g Mehl
  • Salz, Pfeffer
  • 3 Eier
  • 2 TL Olivenöl
  • 100 g Tatar
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Petersilie, gehackt
  • 800 g stückige Tomaten, Dose
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Tomatenmark
  • 2 TL Thymian
  • 1 Prise Zucker

Pro Portion etwa:

  • 335 kcal
  • 14 g Fett
  • 37 g Kohlenhydrate
  • 13 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 40 Minuten (zzgl. 30 Minuten Ruhezeit)

Und so wird’s gemacht:

  1. Zunächst den Teig zubereiten. Dafür Mehl und ½ TL Salz vermengen und auf eine Arbeitsfläche geben. Eine Mulde in die Mitte drücken und zwei der drei Eier hineinschlagen. Auch das Öl in die Mulde geben. Nun alles vorsichtig von außen nach innen verkneten. Sobald Sie einen homogenen Teig haben, sollte dieser eine halbe Stunde ruhen.
  2. Nach der halben Stunde Teig erneut durchkneten. Backpapier auf eine Arbeitsfläche legen und den Teig darauf geben. Eine zweite Lage Backpapier auflegen und den Teig dazwischen ausrollen. Er sollte circa 1 mm dick und rechteckig sein. Dann den Teig halbieren.
  3. Nun geht es an die Zubereitung der Füllung: In einer Schüssel Tatar, ein Ei, Senf und Petersilie miteinander vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Mit einem Teelöffel mit einem Abstand von etwa 2 cm einen Klecks Füllung auf die eine Hälfte des Teigs setzen. Anschließend die zweite Hälfte des Teigs darauflegen.
  5. Mit einem Teigrädchen oder einem Messer quadratische Ravioli ausschneiden, dann die Ränder fest zusammendrücken. In einem großen Topf voll Salzwasser sechs bis acht Minuten garen lassen.
  6. In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten: Gemüsebrühe aufkochen und die stückigen Tomaten hineingießen. Alles erhitzen, dann Tomatenmark hinzufügen und alles mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen.
  7. Selbstgemachte Ravioli mit Tomatensauce servieren.

Sie wollen mal ganz besondere Teigtaschen zubereiten? Im Video erfahren Sie, wie Sie Ravioli mit leckerer Creme und Ei-Füllung zubereiten:

Eier-Ravioli

So klappt Eier-Ravioli

Eier-Ravioli

Beschreibung anzeigen

Siehe auch: Italienische Rezepte und Nudelgerichte

Weitere italienische Klassiker finden Sie in unserer Bildergalerie:

Seite