10.11.2017

Weniger Kilos dank Akupressur Diese Druckpunkte können beim Abnehmen helfen

Von

Die chinesische Kunst der Akupressur kann nicht nur entspannen und Krankheiten entgegenwirken, sondern auch noch Heißhungerattacken verhindern und die Verdauung beschleunigen.

Foto: iStock/byryo

Die chinesische Kunst der Akupressur kann nicht nur entspannen und Krankheiten entgegenwirken, sondern auch noch Heißhungerattacken verhindern und die Verdauung beschleunigen.

Abnehmen auf Knopfdruck? Eher auf Fingerdruck! Denn bestimmte Druckpunkte unseres Körpers können tatsächlich beim Abnehmen helfen.

Schon mal die traditionelle chinesische Kunst der Akupressur ausprobiert? Sanfter Druck oder Massagen auf gewisse Körperpunkte können die Verdauung unterstützen, die Fettverbrennung aktivieren und sogar Heißhunger stoppen! Die Technik kann Ihnen helfen, das Gleichgewicht zwischen Hunger- und Sättigungsgefühl wiederherzustellen. Dadurch sind Sie weniger geneigt, mehr als nötig zu essen.

Wie funktioniert die Akupressur?

Da für die Akupressur nur Ihre Körperpunkte und Hände notwendig sind, ist es eine effektive und einfache Weise, selbst "Hand anzulegen", um den Heißhunger zu stoppen, die Verdauung zu fördern oder das Sättigungsgefühl zu unterstützen.

Natürlich gilt: Drücken Sie nur so stark auf die Körperpunkte, wie es für Sie angenehm und aushaltbar ist. Bei regelmäßiger Anwendung können Sie die Dauer und den Druck der Akupressur selbstständig ändern.

Heißhunger verringern

  • Philtrum-Punkt: Rinne zwischen Nase und Oberlippe; Zeigefinger 90 Sekunden lang fest auf den Punkt drücken
  • Oberlippen-Punkt: in der Mitte der Oberlippe; mit Daumen und Zeigefinger greifen und mindestens eine Minute lang massieren
  • Begierdepunkt: äußerer Rand des Ohr, ca. einen Finger breit über dem Ohrläppchen; Begierdepunkt mit Daumen und Zeigefinger eine Minute lang fest massieren
  • Magen 36: leichte Vertiefung unterhalb der Knie, eine Minute lang drücken

Heißhunger kann jeder Diät einen Strich durch die Rechnung machen. Zusätzliche Hilfe leisten die Lebensmittel in unserer Bildergalerie:

Bessere Verdauung

  • Zusanli-Punkt: Vorderseite des unteren Beins, ca. vier Fingerbreit unterhalb der Kniescheibe, mindestens eine Minute lang massieren
  • Himmelachse: drei Querfinger links und rechts vom Bauchnabel, eine Minute lang massieren
  • Konzeptionsgefäß 12: eine Handbreit oberhalb des Bauchnabels (Mittellinie), mit Daumen 30 Sekunden lang massieren

Sie haben doch mal mehr gegessen, als Sie wollten? Hier finden Sie unsere Tipps bei lästigem Völlegefühl..

Akupressur klingt ganz einfach, nicht wahr? Probieren Sie es doch einfach mal aus! Vielleicht helfen Ihnen diese Tipps, die Verdauung in Schwung zu bringen oder Heißhungerattacken in den Griff zu bekommen. Weitere Tipps zum Thema Diäten finden Sie auf unserer Themenseite.

Seite