18.05.2017

Für einen schlanken Sommer Unter 100 Kalorien: Fünf Rezepte für Eis am Stiel

Wer sein Eis am Stiel selber herstellt, kann ganz viele Kalorien einsparen.

Foto: iStock/ Merinka

Wer sein Eis am Stiel selber herstellt, kann ganz viele Kalorien einsparen.

Sie wollen Eis essen ohne schlechtes Gewissen? Dann haben wir was für Sie! Hier gibt's fünf Rezepte für kalorienarmes Eis am Stiel.

Eis am Stiel ist natürlich eine gute Erfrischung in den warmen Monaten. Wer allerdings zu Fertigprodukten greift, der nimmt häufig neben viel Zucker auch noch eine Menge weiterer ungesunder Inhaltsstoffe zu sich. Das ist ziemlich unpraktisch, vor allem, wenn Sie eigentlich etwas abspecken möchte. Diese Problematik können Sie ganz einfach umgehen, wenn Sie Ihr Eis einfach selbst machen.

>> Wieviele Kalorien stecken in einer Kugel Eis?

Wir zeigen Ihnen fünf Variationen von selbstgemachtem Eis am Stiel – dabei hat jedes Rezept pro Portion weniger als 100 Kalorien.

Erdbeer-Eis (6 Portionen):

  • 125 g Erdbeeren verlesen, abwaschen und zusammen mit 1 EL Puderzucker in eine Schüssel geben. Alles pürieren.
  • Ein Ei und 30 g Puderzucker mit einem Handrührgerät aufschlagen, bis eine dicke Creme entstanden ist.
  • In die Zucker-Ei-Masse nach und nach das Fruchtmus sowie 75 g Joghurt unterziehen.
  • Masse in sechs kleine Gläser oder spezielle Eisförmchen (ca. 50 ml) füllen, Holzstäbchen hineinstecken und das Ganze mindestens sechs Stunden einfrieren.

Kaloriencheck: ca. 60 kcal pro Portion!

Kokos-Mango-Eis

  • Eine Mango schälen, Fruchtfleisch vom Stein entfernen und alles in kleine Stücke schneiden. Diese in einen Gefrierbeutel geben und drei Stunden im Tiefkühler frieren lassen.
  • Eine Bio-Limette heiß abwaschen und die Schale abreiben. Den Saft auspressen. Beides mit der gefrorenen Mango und 2 EL Puderzucker in einen Mixer geben und zu einer glatten Masse verarbeiten.
  • 4 EL Kokosjoghurt unterrühren und die ganze Masse mindestens eine Stunde in entsprechenden Förmchen samt Stil einfrieren.

Kaloriencheck: ca. 50 kcal pro Portion!

>> Eis ohne Eismaschine - Einfach selber machen!

Aprikosensorbet am Stil (6 Portionen):

  • 350 g reife Aprikosen waschen, Stein entfernen und das Fruchtfleisch klein schneiden. Nun fein pürieren.
  • 60 g Zucker und 2 EL Zitronensaft in einen kleinen Topf geben. Verrühren, aufkochen lassen und bei kleiner Flamme mit geschlossenem Deckel zwei Minuten köcheln lassen.
  • Dann das Aprikosenmus unterrühren, alles ordentlich vermischen und auskühlen lassen.
  • Die Aprikosenmasse in sechs Förmchen oder Gläser füllen, Stiel in der Mitte platzieren und etwa vier Stunden ins Gefrierfach stellen.

Kaloriencheck: ca. 75 kcal pro Portion!

Holundereis mit Kefir (6 Portionen):

  • 3 EL Agavendicksaft mit 150 g Kefir mischen, dann 375 g Holunderbeerenmus hinzugeben.
  • So lange rühren, bis eine einheitliche Masse entstanden ist. Diese dann 15 Minuten ruhen lassen.
  • Anschließend auch hier alles in sechs Förmchen oder Gläser füllen, mit Stiel versehen und mehrere Stunden einfrieren.

Kaloriencheck: ca. 41 kcal pro Portion!

Minz-Melonen-Eis (2 Portionen):

  • Eine Wassermelone schälen und alle weißen und schwarzen Kerne entfernen. Fruchtfleisch gemeinsam mit zehn Minzblättern in einen Mixer geben und zu einer glatten Masse verarbeiten.
  • Frucht-Minz-Mus in zwei kleine Förmchen oder Gläser füllen, Stiel hinein und einige Stunden ins Gefrierfach stellen.

Kaloriencheck: ca. 96 kcal pro Portion!

Siehe auch: Eis

Seite

Kommentare

Kommentare einblenden