31.03.2017

Natürlich Nadine Eiermuffins mit Spinat, Tomaten und Feta

Bewertung: 0.0/5
Machen sich ganz besonders gut beim Osterbrunch: gebackene Eiermuffins.

Foto: Nadine Hüttenrauch

Machen sich ganz besonders gut beim Osterbrunch: gebackene Eiermuffins.

Omelette mal anders: Diese leckeren Eier Muffins werden im Ofen gebacken und passen perfekt zu jedem Brunch.

Zutaten für 12 Stück:

  • 6 Eier
  • 2 Handvoll Babyblattspinat (ca. 75 g)
  • 50 g getrocknete Tomaten
  • 50 g Feta
  • 50 ml Hafermilch (oder Vollmilch)
  • 1 Prise Muskat
  • Salz & Pfeffer
  • Backpapier und ein Muffinblech mit 12 Vertiefungen

Pro Portion etwa:

  • 60 kcal
  • 3,8 g Fett
  • 1,6 g Kohlenhydrate
  • 4,6 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 25 Minuten

Und so wird’s gemacht

  1. Zur Vorbereitung, den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen und das Backpapier in kleine Quadrate schneiden (ca. 10 x 10 cm).
  2. Den Spinat gründlich waschen und in einer Pfanne für ca. 3-4 Minuten bei geringer Hitze erwärmen, sodass er zusammen fällt. Die Prise Muskat unterrühren.
  3. Die getrockneten Tomaten grob klein schneiden und mit dem Spinat vermengen.
  4. Die Vertiefungen des Muffinblechs mit den Backpapierquadraten auskleiden und je ca. 1 EL der Spinat-Tomaten-Mischung in die Vertiefung geben.
  5. Die Eier gemeinsam mit der Milch sowie etwas Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen verquirlen.
  6. Die Eiermasse gleichmäßig auf die Muffinformen verteilen.
  7. Den Feta grob zerbröseln und über die Eiermasse verteilen.
  8. Das Muffinblech in den Ofen geben und die Eier ca. 15 bis 20 Minuten backen, bis die Eiermuffins goldgelb sind. Die Eiermuffins schmecken sowohl warm als auch kalt.

Mehr Rezepte von Natürlich Nadine: Natürlich Nadine

Seite

Kommentare

Kommentare einblenden