08.08.2018

Auswärts essen trotz Diät? Essen gehen: So bleibt der Restaurantbesuch gesund

Mit diesen zehn Tipps können Sie auch außer Haus genießen. Wie Sie gesund essen gehen...

Foto: iStock/monkeybusinessimages

Mit diesen zehn Tipps können Sie auch außer Haus genießen. Wie Sie gesund essen gehen...

Kalorien sparen und Ungesundes meiden: Das geht auch im Restaurant oder der Kantine und zwar mit ein paar ganz einfachen Schritten.

Auswärts essen, in welcher Form auch immer – sei es im Restaurant, der Kantine, dem Imbiss, Café usw. –, nimmt scheinbar einen immer größeren Anteil unseres Alltags ein. Das sieht man schon alleine daran, wie groß das Angebot in diesem Bereich mittlerweile ist. Aber was tun, wenn man trotzdem auf seine Ernährung achten möchte? Gesund essen gehen – ist das möglich?

Gesund essen gehen? Auswärts essen fällt häufig ungesünder aus

Das Essen außer Haus scheint nämlich häufig ungesünder auszufallen. Wer hat sich nicht schon einmal dabei ertappt, unterwegs mehr gegessen zu haben als der Hunger eigentlich mitteilt? Einerseits, weil man zum Beispiel durch Gespräche mit Freunden abgelenkt ist und dadurch mehr isst und andererseits, weil man die Portion, die einem vorgesetzt wird, eben aufisst – egal, ob das nun die richtige Größe für einen selbst und in diesem Moment ist.

Es kommt hinzu, dass auswärts nicht immer die beste Qualität an Zutaten verwendet wird, manchmal mit Geschmacksverstärkern gearbeitet wird und das Angebot an sich einfach nicht das Gesündeste bzw. Kalorienärmste ist – wenn Sie sich nicht gerade ein Restaurant aussuchen, das gezielt gesunde Speisen anbietet. Daher ist es hilfreich, beim Essen gehen auf ein paar Aspekte zu achten, um unnötig Ungesundes und Kalorienreiches zu vermeiden. An dieser Stelle haben wir die wichtigsten Tipps für Sie zusammen gestellt.

Gesund essen gehen und Kalorien sparen: So geht’s!

1. Der erste und wichtigste Schritt: Die Wahl der Location

Schon bevor Sie essen gehen oder sich unterwegs einen Imbiss gönnen, haben Sie die Möglichkeit, Kalorien zu sparen bzw. Ungesundes zu meiden. Nämlich indem Sie das Restaurant, das Café oder den Imbiss entsprechend wählen.

Anstatt ein Fast Food Restaurant oder eine andere Location zu wählen, bei der Sie wissen, dass viele fett- und kalorienreiche Gerichte auf der Karte stehen, suchen Sie sich zum Auswärtsessen besser eine Location aus, die eine gewisse Auswahl an gesünderen und ausgewogeneren Gerichten hat bzw. die Qualität der Zutaten stimmt, wo Sie also gesund essen gehen können.

2. Vor dem Essen: Gehen Sie nicht komplett ausgehungert essen

Dieser Tipp geht Hand in Hand mit der Regel, dass Sie nicht hungrig einkaufen gehen sollten, da Sie so Gefahr laufen, Ihren Einkaufswagen zu voll zu machen. Und so ist es auch beim Essen außer Haus: Wenn Sie völlig ausgehungert ins Restaurant oder Lokal kommen, kann es nämlich schnell passieren, dass Sie

  1. zu viel bestellen und dann
  2. natürlich auch zu viel essen.

Meine Tipps, um auf diesem Weg nicht unnötige Kalorien zu konsumieren: Trinken Sie vorab ein Glas Wasser, denn das füllt den Magen, und essen Sie ein paar Nüsse oder ein Stück Obst, um dadurch den ersten Hunger zu stillen und so nicht direkt über den Brotkorb herzufallen.

3. Vor der Auswahl: Wie viel Hunger haben Sie?

Wer auswärts essen geht, setzt sich allerlei Versuchungen aus. Köstlich klingende Vorspeisen und Hauptgerichte auf der Menükarte oder verführerisch aussehende Desserts in der Kantine laden definitiv dazu ein, mehr zu essen als notwendig. Ein Tipp an dieser Stelle, um unnötige Kalorien zu sparen: Bevor Sie zur Menükarte greifen oder in die Kantine gehen, fragen Sie sich: Wie viel Hunger habe ich? Brauche ich die Beilage, den extra Salat, die Vorspeise oder das Dessert wirklich?

4. Bei der Auswahl: Besser Gegartes und Gedämpftes als Frittiertes und Paniertes

Nicht immer besteht die Möglichkeit, dass Sie, wie in Tipp 1 beschrieben, die Wahl haben, wo Sie essen gehen. Aber egal, wo Sie essen, es liegt immer noch bei Ihnen, was Sie essen.

Einer der wichtigsten Tipps, um Ungesundes und Kalorienfallen zu meiden, ist: Bevorzugen Sie Gegartes, Gedämpftes oder Gebratenes und meiden Sie Frittiertes, Paniertes und Überbackenes, denn hier stecken garantiert viele Kalorien drin. Beachten Sie dazu außerdem, dass sich auch hinter Bezeichnungen wie "Tempura" oder "im Teigmantel", panierte bzw. frittierte Gerichte verstecken.

5. Bei der Auswahl: Vorsicht vor versteckten Kalorien in Soßen

Meiden Sie kalorienreiche Sahnesoße, Remoulade etc. Wählen Sie besser braune oder rote Soßen, wie zum Beispiel Tomatensoße, die weniger Kalorien enthalten. Achtung allerdings bei Ketchup, der enthält meist sehr viel Zucker und ist somit eine echte Kalorienbombe.

Bei Salatsoße sollten Sie besser ein Balsamico-Dressing oder nur Öl und Essig wählen. Ein weiterer Tipp: Bitten Sie darum, dass die Soße separat gebracht wird, denn so können Sie selbst entscheiden, wie viel Sie davon essen.

Kaffee, Dessert und Vorspeise, wer versteckt die meisten Kalorien?

6. Bei der Bestellung: Fragen Sie nach der Zubereitung

Nicht immer wird aus der Beschreibung des Gerichts ersichtlich, wie es zubereitet ist oder welche Soße dazu serviert wird (sehen Sie hierzu auch Tipps Nr. 4 und 5). Wenn Sie sich unsicher sind, scheuen Sie sich daher nicht, bei der Bedienung nachzufragen. Fragen Sie außerdem nach Alternativen bzw. einer alternativen Zubereitungsart, so können Sie auswärts essen ganz leicht gesünder gestalten. Wenn Sie nett fragen, verstößt das auch sicherlich nicht gegen den Restaurant-Knigge.

7. Den ersten Hunger stillen: Kleiner Salat oder leichte Suppe anstatt Brot

Ob im Restaurant oder der Kantine, der erste Hunger wird zunächst oft mit einer Handvoll Brot gestillt. Der Verzicht auf den Brotkorb ist allerdings eine ganz einfache Möglichkeit, um das Essen gehen gesünder zu gestalten. Wählen Sie besser einen kleinen gemischten Salat (achten Sie auf das Dressing) oder eine leichte Gemüsesuppe (meiden Sie schwere Suppen auf Sahnebasis). Zusätzlicher Tipp: Wenn möglich, bestellen Sie den Brotkorb bei der Bedienung direkt ab, denn so kommen Sie gar nicht erst in Versuchung.

8. Die Getränkeauswahl: Auch hier verstecken sich Kalorien

Nun verzichten Sie bereits auf Brot, essen brav einen Salat vorab und bestellen Ihre Soße separat. Aber wie sieht es mit den begleitenden Getränken aus? Hier können sich oftmals wahre Kalorienbomben verstecken!

Gestalten Sie Ihre Mahlzeit außer Haus gesünder, indem Sie Softdrinks meiden und auf Wasser zurückgreifen. Wenn Ihnen das zu langweilig ist, dann bestellen Sie sich dazu Zitronenscheiben, trinken einen Tee oder wählen zumindest eine Saftschorle.

Wenn Sie abends gesund essen gehen und Alkohol zum Essen trinken wollen, bleiben Sie bei einem Glas – am besten Rotwein oder trockenen Weißwein. Bier, Cocktails und auch Longdrinks sollten Sie besser meiden, denn sie sind meist sehr kalorienreich. Alkohol an sich hat schon viele Kalorien, hier kommen aber noch andere Zusätze wie Zucker dazu.

9. Das Dessert: Auch dieses kann gesünder und kalorienärmer ausfallen

Um etwas Süßes zum Abschluss kommen viele nicht herum. Es gehört ja auch irgendwie dazu, oder? Trotzdem: Fragen Sie sich vor der Dessertauswahl: Kann ich überhaupt noch ein Dessert essen? Brauche ich es unbedingt? Wenn ja, dann möchten Sie es sich vielleicht einfach teilen.

Wählen Sie außerdem besser leichte Varianten auf Basis von Quark oder Joghurt anstatt Mousse oder Cremes. Auch Obst könnte eine Variante sein, allerdings sollten Sie am Abend darauf verzichten, denn es kann über Nacht gären. Ein Tipp für das Süße zum Schluss: Nehmen Sie sich als Dessert ein Stück dunkle Schokolade mit.

10. Kaffee zum Schluss: Achtung vor der Zuckerfalle

Sie trinken immer gerne einen Kaffee, Cappuccino oder Espresso nach dem Essen? Achten Sie hierbei darauf, dass dies nicht zur Kalorienfalle wird, indem Sie den Kaffee mit mehreren Löffeln Zucker süßen oder viel Milch oder gar Sahne dazugießen. Vielleicht möchten Sie es anstelle des Kaffees auch einmal mit einem Tee aus frischer Minze oder Ingwer versuchen, denn diese sind nicht nur gesünder und kalorienärmer, sie unterstützen auch gleichzeitig die Verdauung.

Es gibt eine Menge versteckte Zuckerfallen, die wir für Sie enttarnt haben – nicht nur beim Außer-Haus-Essen. Wer sich Zutatenlisten genau ansieht und viel frisch kocht, ist auf der sicheren Seite. Auch süße Alternativen zu Zucker helfen beim Kaloriensparen – übrigens auch im Café, wenn Sie Ihr koffeinhaltiges Heißgetränk doch lieber süß mögen.

Soll es unterwegs vielleicht einfach einmal ein kleiner Snack sein? Dan schauen Sie mal: In unserer Galerie finden Sie 70 Snacks, die unter 100 Kalorien liegen!

Essen bei Freunden: Zögern Sie nicht vor Nachfragen

Auch wer bei Freunden oder bekannten eingeladen ist, steht schnell vor dem Problem, doch etwas über die Stränge zu schlagen beim Essen. Schließlich möchte man zwar auch bei Freunden gesund essen gehen, aber auch nicht Köchin oder Koch beleidigen. Man selbst fragt sich eher: Machen Einladungen dick? Aber fragen Sie ruhig nach, wenn Sie sich über die aufgetischten Gerichte nicht sicher sind. Wenn Sie das auf charmante Art machen, ist Ihnen da auch sicherlich niemand böse.

Übrigens: Wenn Sie genauer wissen wollen, was Sie in welchem Restaurant auch während einer Diät essen können, schauen Sie doch mal hier:

---

Mehr von Natürlich Nadine gesucht? Schauen Sie sich bei uns um! Und schauen Sie doch auch einmal auf unserer Themenseite Diäten vorbei.

Seite