Hausmannkost Veganes Semmelknödel-Geschnetzeltes mit Pilzen

Selbstgemachte Semmelknödel - geht auch vegan und leicht!

Foto: Matthias Liebich

Selbstgemachte Semmelknödel - geht auch vegan und leicht!

Der Klassiker für Veganer! Statt Sahne kann ganz einfach Sojacreme verwendet werden, so bleiben die Knödel saftig und trotzdem fest.

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 vegane Brötchen (vom Vortag)
  • 2 Zwiebeln
  • 5 EL Margarine
  • 150 ml Sojadrink (natur, ungesüßt)
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 35 g Mehl
  • Salz
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 500 g gemischte Pilze (z.B. Champignons, Austernpilze, Kräuterseitlinge, Pfifferlinge)
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Sojacreme
  • frisch gemahlener Pfeffer

Pro Portion etwa:

  • 330 kcal
  • 17 g Fett
  • 25 g Kohlenhydrate
  • 11 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 45 Minuten (zzgl. 20 Min. Quell- und 20 Min. Ruhezeit)

Und so wird’s gemacht

  1. Brötchen klein würfeln. Zwiebeln schälen und fein würfeln. 2 EL Margarine in einer Pfanne erhitzen. Brötchenwürfel darin anrösten, in eine Schüssel geben.
  2. 1 EL Margarine in der Pfanne erhitzen. Zwiebeln darin andünsten, dann zu den Brötchen geben. Sojadrink erwärmen und über die Brötchen-Zwiebelmischung gießen. Ca. 20 Minuten quellen lassen.
  3. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und hacken. Petersilie, Mehl, Salz und Muskatnuss zu der Brötchen-Mischung geben und alles verkneten. Daraus mit angefeuchteten Händen 8 Knödel formen. Knödel ca. 20 Minuten ruhen und antrocknen lassen. Die Knödel dann in siedendem Wasser (es darf nicht sprudelnd kochen) ca. 5 Minuten gar ziehen lassen. Knödel gut abtropfen lassen und in Scheiben schneiden.
  4. Pilze inzwischen putzen, säubern und in mundgerechte Stücke schneiden. 2 EL Margarine in einer Pfanne erhitzen. Knödelscheiben darin anbraten, herausnehmen und warm stellen.
  5. Pilze im Bratfett anbraten. Mit Brühe ablöschen und Sojacreme einrühren. Ca. 5 Minuten einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Knödelscheiben zugeben und sofort servieren, damit die Knödelscheiben nicht zu weich werden.
Seite

Kommentare