Aktualisiert: 30.01.2021 - 22:09

Einmalige Szenen Beethoven und Co: Die besten Hunde der Filmgeschichte

Viele Hunde wurden durch einen einzigen Film zu echten Stars. Klar, dass dann jeder einen, wie Beethoven wollte! Diese Hunde schrieben ebenfalls Filmgeschichte...

Foto: Time Life Pictures / Kontributor/ GettyImages

Viele Hunde wurden durch einen einzigen Film zu echten Stars. Klar, dass dann jeder einen, wie Beethoven wollte! Diese Hunde schrieben ebenfalls Filmgeschichte...

Hunde sind bekanntlich der beste Freund des Menschen. Jedoch sorgen sie auch dafür, dass so einige Filme unvergesslich werden. Heute haben wir für Sie die besten Vierbeiner zusammengestellt.

Es gibt einige Hunde, die bis heute Filmgeschichte schreiben. Durch erstaunliche Begebenheiten werden manche von ihnen sogar wie Helden gefeiert. Wir haben Ihnen heute die berühmtesten und besten Hunde der letzten Jahrzehnte zusammengestellt.

Einer der besten Hunde der Filmgeschichte: Beethoven aus "Ein Hund namens Beethoven"

Beethoven ist ein Bernhardiner und ein echtes Schwergewicht, welches sein Herrchen George Newton in dem Film "Ein Hund namens Beethoven" in den Wahnsinn treibt. Er ist ein 90 Kilogramm schwerer, sabernder und tollpatschiger Hund. Nichtsdestotrotz liebt Familie Newton ihn. Er ist immer da, wenn sie ihn brauchen und beschützt sie in jeder brenzligen Situation.

Der Film aus dem Jahr 1992 begeistert die Zuschauer noch heute. Mit viel Herz und einem tierischen Superstar hat Regisseur Brian Levant einen echten Familienfilm kreiert.

Hund Lassie

Die wohl berühmteste Langhaarcollie-Dame der Welt ist Lassie. Erfunden wurde sie 1938 vom britisch-US-amerikanischen Schriftsteller Eric Knight. In den darauffolgenden Jahren entstanden Kinofilme, Serien und Radiogeschichten rund um den Vierbeiner.

In den ersten Geschichten ging es um einen Jungen, der eine schöne und treue Collie-Hündin besaß, sich aber von ihr trennen muss. Doch auch hunderte Kilometer zwischen ihnen hielt Lassie nicht davon ab, zu ihm zurückzukehren. Der Kern der Geschichte blieb immer bestehen: Sie half ihren Herrchen und Frauchen aus der Klemme, warnte vor Gefahren und war der tierische Star.

Susi und Strolch

Eine der schönsten Kussszenen in der Zeichentrick-Geschichte: Susi und Strolch teilen sich eine Nudel bis sich ihre Lippen treffen. Damit hat Disney nicht nur eine der schönsten Kussszenen, sondern auch eine der niedlichsten Liebesgeschichten geschaffen.

Susi und Strolch, aus dem Jahr 1955, erzählt von einer Cocker-Spaniel-Dame aus wohlbehüteten Verhältnissen und dem streunenden Mischlingshund Strolch. Trotz ihrer Ungleicheiten finden die beiden zusammen, helfen sich gegenseitig in ihren Notsituationen und leben am Ende glücklich bei Susis Besitzern.

Toto aus "Der Zauberer von OZ"

1939 begeisterte Judy Garland als Dorothy die Zuschauer im Film "Der Zauberer von Oz". Doch nicht nur die junge Frau, sondern auch ihr treuer Begleiter, der Vierbeiner Toto, verzauberte das Publikum.

Nachdem ein Wirbelsturm das Mädchen in die zauberhafte Welt mit Hexen, Zauberern, Zinnmännern, Löwen und Vogelscheuchen bringt, spendet Toto ihr Trost und ist bei jedem Abenteuer an ihrer Seite. Ihr gemeinsamer Weg führt sie vom beschaulichen Kansas nach Oz und wieder zurück.

Hachiko aus "Hachiko – Eine wunderbare Freundschaft"

Die Geschichte von Hachiko geht sogar auf eine wahre Begebenheit im Tokio der 20er-Jahre zurück. Hachiko holte jeden Tag stets zur selben Zeit sein Herrchen, einen Universitäts-Professor, vom Bahnhof ab. Eines Tages jedoch wartete Hachiko vergebens – der Professor kam nicht mehr nach Hause. Dennoch kehrte der Hund weiterhin Tag für Tag zum Bahnhof zurück, zehn Jahre lang.

Seine Geschichte wurde außerdem in mehreren Kinderbüchern erzählt und 2004 unter dem Namen "Hachiko waits" (von Lesléa Newman und Machiyo Kodaira) in den USA zu einem Bestseller gekürt. 2009 wurde auch Hollywood auf die Bücher aufmerksam und verfilmte diese rührende Geschichte mit Richard Gere und Joan Allen in den Hauptrollen.

Bis heute ist es eine bewegende und dennoch faszinierende Geschichte, von einem Hund, der seine unerschütterliche Treue trotz allem behält.

Scooby-Doo

Scooby-Doo zählt wohl zu den bekanntesten Hunden in der Zeichentrickwelt. Zusammen mit den vier Detektiven Fred Jones, Daphne Blake, Velma Dinkley und Norville "Shaggy" Rogers bildet die sprechende Deutsche Dogge die Mystery Inc. Ihre Aufgabe ist es, geheimnisvolle Phänomene und rätselhafte Ereignisse rund um die Welt zu untersuchen und aufzudecken.

Am 13. September 1969 ging "Scooby Doo, Where are You!" (In Deutsch = Scooby Doo, wo bist du!) mit der ersten Folge auf Sendung. Daraufhin folgten Kinofilme, Videofilme und weitere Serien-Ableger. Ein Ende ist nicht in Sicht, denn Kinder und Erwachsende können einfach nicht genug von dem Vierbeiner kriegen.

Sie haben auch einen Hund zu Hause und wollen ihm im Lockdown das Fell kürzen? Gute Nachrichten: Hundefriseuren ist die Salonöffnung erlaubt!

Einige Tiere haben von Natur aus eine lustige Ausstrahlung. Wetten, bei diesen Fotos von Hund Dante müssen Sie auch lachen?

Dieser Vierbeiner ist der neue Star: Das SAT.1-Frühstücksfernsehen hat einen neuen Hund!

Mehr zu bekannten TV-Sendungen mit ihren geliebten Vierbeinern finden Sie auf unseren Themenseiten.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe