Aktualisiert: 24.12.2020 - 17:20

Bekannte Redensart Woher stammt die Redewendung: "Zu Potte kommen"?

Wenn man zu jemanden sagt "Jetzt komm doch mal zu Potte", dann möchte man, dass sich derjenige beeilt. Doch woher kommt diese Redewendung?

Foto: Francesco Carta fotografo/Getty Images

Wenn man zu jemanden sagt "Jetzt komm doch mal zu Potte", dann möchte man, dass sich derjenige beeilt. Doch woher kommt diese Redewendung?

Endlich "zu Potte kommen" ist nicht nur im Ruhrpott eine bekannte Redewendung. Doch wie ist diese entstanden? Kommt sie wirklich ursprünglich aus West-Deutschland?

Die Redwendung "Zu Potte kommen" hat in Deutschland noch viele, weitere Synonyme. "Auskäsen", "Aus dem Knick kommen" oder "In die Puschen kommen" sind nur einige. All diese Umschreibungen wollen aber das eine erreichen: "Beeil dich!" Wir wollen heute klären, woher die Redewendung kommt und was sie tatsächlich einmal bedeutet hat.

Woher kommt die Redewendung "Zu Potte kommen"?

Kennen Sie das? Die Kinder brauchen mal wieder länger im Bad und Sie rufen schon zum dritten Mal "Jetzt komm doch mal zu Potte!", was so viel heißt wie "Jetzt beeil dich mal!" Diese Redewendung wird besonders gerne im Ruhrpott, Nordrhein-Westfalen, benutzt. "Pott" wird in dieser Region umgangssprachlich für "Topf" – oder auch "Nachttopf" verwendet. Der "Nachttopf" hat tatsächlich etwas mit der Entstehung dieser Redewendung zutun.

"Zu Potte kommen" hängt mit dem Toilettengang zusammen

Hätten Sie gedacht, dass diese Redensart etwas mit dem Toilettengang zu tun hat? Da es früher in den Häusern keine Toiletten gab, mussten die Menschen nach dem Zubettgehen Nachttöpfe verwenden, wenn sie ein dringendes Bedürfnis verspürten. Jedoch schlief man damals mit mehreren Personen in einem Zimmer. Um die Zimmergenossen mit seinem Geschäft nicht zu stören, musste man deshalb sehen, dass man schnell "in die Pötte" oder "zu Potte kam".

Eine zweite Herkunft hat mit älteren, sehr kranken Menschen zutun. Dabei kommt die Redensart aus dem Niederdeutschen und bezieht sich auf die Verdauung. Bei vielen älteren Menschen ist diese eingeschränkt. Wenn sie endlich mal wieder "zu Potte kamen", war das Schlimmste überstanden und der Stuhlgang wieder regelmäßiger.

Wussten Sie eigentlich, woher die Redewendung "Halt die Ohren steif" kommt? Wenn Sie mehr über den Ursprung verschiedener Redewendungen erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen auch unsere Artikel über den Ursprung der Redewendung "Auf den Leim gehen" und die Herkunft der Redewendung "Im Dreieck springen".

Sie wollen wissen, ob das auch auf Englisch geht? Lesen Sie mal, welche deutschen Redewendungen sich auf Englisch sagen lassen – und welche einfach nur lustig klingen: "Pull yourself together": Deutsche Redewendungen auf Englisch gesagt.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe