18.01.2019

Deutschland friert! -20 Grad erwartet! Bleibt es jetzt so bitterkalt?

Von

Kältewelle in Deutschland: So eisig wird es jetzt wirklich

Kältewelle
Mo, 21.01.2019, 18.04 Uhr

Kältewelle in Deutschland: So eisig wird es jetzt wirklich

Beschreibung anzeigen

Auf das Schneechaos folgt das nächste Wetterextrem: Eine Kältewelle rollt auf Deutschland zu. Erwartet werden -20 Grad – und zwar dauerhaft.

In den letzten Wochen hatte das Schneechaos Deutschland fest im Griff. In den Alpen fielen bis zu einem Meter Neuschnee und in Bayern ist nach wie vor die Lawinengefahr hoch. Der Wintereinbruch forderte in Deutschland und Österreich zwölf Tote. Inzwischen hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) die Unwetterwarnungen aufgehoben, doch kaum sind die Schneemassen unter Kontrolle, ist eine Kältewelle im Anmarsch, die Deutschland erstarren lässt.

Zum Wochenende wird es kälter

Hoch "Brigida" bringt zum zum Wochenende ruhigeres, aber kaltes Wetter. Der Samstag wird laut DWD überwiegend sonnig und es bleibt meist trocken. Große Mengen an Neuschnee sind damit also nicht zu befürchten. Auch der Sonntag verspricht jedenfalls in der Mitte Deutschlands meist wolkenlos zu bleiben. Im Süden und Nordosten gibt es kurze immer wieder kurze Auflockerungen. Doch das ist auch alles, was an guten Nachrichten zu berichten ist.

Die Kehrseite der Medaille: Die Temperaturen sinken. Am Freitag liegen sie zwischen einem und vier Grad, am Samstag gehen sie auf minus zwei im Süden und plus drei Grad im Norden runter. Im Bergland wird Dauerfrost erwartet mit nachts bis zu -10 Grad.

Wochenausblick: Klirrende Kälte erwartet

Wie der Deutsche Wetterdienst weiter berichtet, sinken die Temperaturen in der nächsten Woche noch weiter. Obwohl es stellenweise schneien kann, bleibt es im Großteil Deutschlands sonnig und trocken. Gebietsweise herrscht Dauerfrost und nachts sinken die Temperaturen teilweise unter -10 Grad. Über Schnee wird es teils klirrend kalt mit bis zu -20 Grad. Und für das übernächste Wochenende ist dann ein richtiger Flachlandwinter mit Dauerfrost und Schnee nicht auszuschließen.

Es geht aber auch noch kälter: Funtensee im Nationalpark Berchtesgarden ist einer der kältesten Orte in Deutschland. Hier wurde mit -40,3 Grad im letzten Februar die niedrigste Temperatur 2018 gemessen. Andere Orte meldeten mit -27 Grad am 26.2.2018 die kälteste Nacht des Jahres.

_____________________________

Das Wetter meint es dieser Tage nicht besonders gut mit uns: Januar und Februar könnten uns nach dem Jahrhundert-Sommer jetzt noch mit einem Extrem-Winter beglücken. Das sagen die Experten ...

Sind Sie genervt vom aktuellen Wetter? Lesen Sie hier Sinnliche Tipps gegen den Winterblues.

Seite