Aktualisiert: 01.10.2020 - 10:32

Sie will nicht aufgeben Shannen Doherty: Mutiges Interview nach erneuter Krebsdiagnose

Von

Shannen Doherty hat offen über ihre Krebserkarnkung gesprochen.

Foto: imago images / MediaPunch

Shannen Doherty hat offen über ihre Krebserkarnkung gesprochen.

Schauspielerin Shannen Doherty kämpft erneut gegen den Krebs. Es ist unklar, wie viel Zeit der ehemaligen "Beverly Hills, 90210"-Darstellerin noch bleibt.

Nachdem bei Shannen Doherty der Krebs zurückkehrte, hatte die Schauspielerin keine leichte Zeit. Doch statt aufzugeben stürzt sie sich in neue Projekte.

Shannen Doherty kämpft gegen den Krebs

Die ehemalige "Beverly Hills, 90210"-Darstellerin Shannen Doherty (49) kämpft gegen ein fortgeschrittenes Stadium von Brustkrebs. Nachdem die Schauspielerin den Krebs bereits einmal besiegt hatte, kehrte er zurück, wie Doherty im Februar 2020 bekannt machte. Metastasen hatten sich in der Wirbelsäule gebildet. Die Krankheit wird sich höchstwahrscheinlich auf Dohertys Gehirn, Lunge, Leber oder eine Kombination davon ausbreiten. Wie viel Zeit ihr bleibt, ist unklar. Im Interview mit dem "Elle"-Magazin sprach sie nun über die Diagnose, die sie trotzdem weiter kämpfen lässt.

Sie fühle sich sehr, sehr gesund und in diesem Zustand fühle es sich schwer an, sein Ende zu regeln, wenn man das Gefühl habe, man werde noch zehn oder 15 Jahre leben, sagt Doherty. "Es ist, als ob man jemanden mit Krebs im vierten Stadium in den Ruhestand schicken möchte. Aber ich bin nicht bereit dafür. Ich habe noch viel Leben in mir." Doherty ist weiter beschäftigt, sie entwickelt derzeit eine Reihe von Projekten, darunter eine neue Fernsehshow, und sucht Möglichkeiten, wie sie ihren Namen nutzen kann, um sich für andere Brustkrebspatientinnen einzusetzen. Von ihren Freunden erhäkt Doherty jede Menge Unterstützung.

Doherty: "Es fühlt sich dann endgültig an"

Doherty kann sich jedoch nicht dagegen wehren, sich mit ihrem möglichen Tod auseinanderzusetzen. Sie habe bereits darüber nachgedacht, welche Personen ihre Besitztümer erhalten sollen. Zudem werde sie Abschiedsbriefe schreiben. "Es gibt Dinge, die ich meiner Mutter noch sagen möchte. Ich will, dass mein Ehemann [Kurt Iswarienko, Anm. d. Red.] weiß, was er mir bedeutete." Auch an Abschiedsvideos habe sie bereits gedacht, habe es aber bis jetzt nicht übers Herz gebracht, diese zu drehen. "Es fühlt sich dann endgültig an. Es fühlt sich so an, als ob man Schluss macht, aber ich mache nicht Schluss."

Im Februar 2015 war bei Shannen Doherty Brust krebs diagnostiziert worden. Zwei Jahre und viele anstrengende Behandlungen später gab sie Entwarnung. Doch im Februar 2020 meldete Doherty: Der Krebs ist zurück.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe