15.04.2016

Ernährung und Entspannung Das brauchen Ihre Augen

der Redaktion

Foto: ©istock/Neustockimages

Mit den richtigen Nährstoffen und einem effektiven Verwöhnprogramm stärken wir unser wichtigstes Sinnesorgan

Unsere Umwelt, unseren gesamten Alltag - nehmen wir vor allem sehend wahr. Über 85 Prozent aller Sinneseindrücke erreichen uns über die Augen. Dabei strapazieren wir sie oft - durch lange Computer-Arbeit, trockene Büroluft. Doch mit einfachen Mitteln können wir sie pflegen und ihre Leistungskraft erhalten.

Vorbeugung

Balsam für unser Sehorgan ist der Tränenfilm. Wird er nicht ausreichend produziert, leidet die Hornhaut. In trockener, verrauchte Raumluft kann das Auge keinen ausreichenden Tränenfilm bilden. Optimieren Sie außerdem Kontrast und Helligkeit Ihres Computer-Bildschirms. Und blinzeln Sie mindestens zehnmal täglich zehn Sekunden ganz bewusst. Das führt zu vermehrtem Tränenfluss. Außerdem wichtig: genug trinken!

Ernährung

Essenziell für das Sehvermögen sind die Vitamine A (Karotten, Spinat), B2 (Vollkorn-und Milchprodukte), C (Paprika, Zitrusfrüchte) und E (Nüsse, Soja). Auch Zink (Kohl, Hülsenfrüchte) und Omega-3-Fettsäuren (Leinöl, Seefisch) machen die Netzhaut widerstandsfähiger.

Training

Stärkt die Muskeln für das Nahsehen: Die Daumen in einem Abstand von 15 Zentimetern vor die Augen halten und fokussieren. Danach den Blick durch den Raum wandern lassen. Im Anschluss wieder den Daumen fixieren. Einige Male wiederholen.

Quelle: Bild der Frau 25092015

Seite

der Redaktion

Kommentare

Kommentare einblenden