Hilfe bei Nagelpilz

Hilfe bei Nagelpilz




Nagelpilz ist eine ausgesprochen hartnäckige Erkrankung der Fuß- und Fingernägel, die zwar in der Regel harmlos, aber lästig ist. Finden Sie heraus, was Sie dagegen machen können.

Tschüss Nagelpilz! Sorgen Sie dafür, dass Ihre Nägel wieder schön werden. - Hilfe bei Nagelpilz
Tschüss Nagelpilz! Sorgen Sie dafür, dass Ihre Nägel wieder schön werden.
Viele von uns hatten ihn schon mal, aber es spricht natürlich niemand gerne darüber. Die Rede ist vom Nagelpilz. Da er allerdings nicht von alleine wieder verschwindet, sollten Sie wissen, wie Sie ihn am besten wieder loswerden.

Daran erkennen Sie Nagelpilz
In Deutschland leiden schätzungsweise 20 bis 30 Prozent der Erwachsenen unter Nagelpilz. Kinder sind nur selten davon betroffen, weil ihre Haut an Händen und Füßen besser durchblutet ist und sie das vor Nagelpilz schützt.

Nagelpilz erkennen Sie relativ leicht. Erste Anzeichen sind gelbliche Verfärbungen an den Zehen- oder Fingernägeln. Oft weisen die betroffenen Nägel auch verdickte Stellen auf. In der Regel sind nicht alle Nägel betroffen sondern nur einzelne, meist der große und der kleine Zeh.

Auch wenn es unangenehm ist, gehen Sie bei Verdacht auf einen Nagelpilz zu Ihrem Hautarzt. Er kann mithilfe einer Laboruntersuchung feststellen, welcher Pilz für die Beschwerden verantwortlich ist und Ihnen das entsprechende Antipilzmittel verschreiben. Von allein wird der Nagelpilz nicht verschwinden und da er recht ansteckend ist, besteht die Gefahr, dass er sich – unbehandelt – immer weiter ausbreitet.

Die Behandlung von Nagelpilz
Nagelpilz wird, wie der Name schon andeutet, durch Pilze ausgelöst. Diese gelangen in die Hornschicht des Nagels und weichen diesen nach und nach auf, so dass er sich langsam löst. Unbehandelt kann die Nagelplatte durch den Pilzbefall verformt werden und der Nagel einwachsen.

Die gute Nachricht vorweg: Heutzutage werden von Nagelpilz befallene Nägel in der Regel nicht mehr entfernt. Zu früh freuen sollten Sie sich aber auch nicht. Die Behandlung von Nagelpilz ist ausgesprochen langwierig und bedarf einer regelmäßigen Therapie. Bleiben nur einzelne Pilzsporen zurück, besteht die Gefahr, dass der Nagelpilz erneut ausbricht.

Die Behandlung von Nagelpilz erfolgt meist mit speziellen Cremes und Nagellacken, die die Pilzsporen abtöten. Sie richtet sich danach, wie stark der Nagel befallen und welcher Pilz der Schuldige ist. Bei einem leichten Befall reichen Nagellacke und Cremes mit Antipilzwirkung aus, die je nach Präparat täglich bzw. mehrmals pro Woche auf den befallenen Nagel gestrichen werden. Bei Fußnägeln dauert die Behandlung bis zu einem halben Jahr. Ist der Nagelpilz weit fortgeschritten bzw. sind viele Nägel befallen, wird Ihnen Ihr Arzt zusätzlich ein Antipilzmittel in Tablettenform oder als Injektion verschreiben.

Neben der regelmäßigen Behandlung von Nagelpilz gibt es ein paar Dinge, die Sie machen sollten, damit sich der Nagelpilz nicht weiter ausbreitet.

  • Waschen Sie Strümpfe, Bettwäsche und Handtücher bei 60 bis 90 Grad Celsius.
  • Bevorzugen Sie luftdurchlässige Schuhe.
  • Trocknen Sie Hände und Füße gründlich ab.
  • Desinfizieren Sie Ihre Nagelfeile und die -schere nach dem Gebrauch.

So beugen Sie Nagelpilz vor
Ganz ausschließen können Sie eine Ansteckung mit Nagelpilz nie, dafür sind die Pilzsporen einfach zu hartnäckig. Aber Sie können einiges machen, um das Risiko einer Infektion zu senken. In Kooperation mit Gesundheitsportal onmeda.de haben wir Tipps erstellt, die Ihnen helfen, sich vor Nagelpilz zu schützen.

  • Tragen Sie keine zu engen Schuhe.
  • Bevorzugen Sie luftdurchlässige Schuhe.
  • Trocknen Sie Hände und Füße immer gründlich, auch in den Zwischenräumen.
  • Achten Sie bei Maniküre und Pediküre darauf, Ihre Nagelhaut nicht zu verletzen.
  • Tragen Sie in Schwimmbad oder Sauna Badelatschen.
  • Teilen Sie sich keine Handtücher.
Weitere Informationen zum Thema Nagelpilz finden Sie auf onmeda.de


Lesen Sie außerdem auf bildderfrau.de:
» Schnupfennase adé! Tipps, mit denen Sie Ihr Immunsystem stärken
» Kiefer unter Druck: Das hilft gegen Zähneknirschen
» Schnelle Hilfe: das gehört in die Hausapotheke




db

  

Rasche Hilfe bei tropfenden Wasserhahn

  • Rasche Hilfe bei tropfenden Wasserhahn
  • Ein Bär zum Knutschen: Zu Besuch bei Velga Vitola und Ilzite
Veröffentlicht von der Menschen & Leben-Redaktion
am 02/02/2013

Die Lesernote:5/5 
Diese Seite bewerten: 

Bubbleshooter

Gönnen Sie sich mal wieder eine entspannte Spiel-Pause. Spielen Sie mit und lassen Sie all die bunten Blubberblasen verschwinden.

zum Bubbleshooter-Spiel

Foren mit Expertenrat

Wolfgang Büser
Recht: Geld, Rente, Steuern


Dr. Susanne Elsner
Haustiere


Dr. Frauke Höllering
Beziehung & Ehe
Liebe & Sexualität

Test

BMI-Rechner
Ihr Geschlecht : Männlich Weiblich
Ihr Gewicht : in Kg
Ihre Größe : in cm
Ihr Alter :

Spiel mit Köpfchen

Spielen Sie eine Partie Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsstufen!

zum Spiel

Facebook

Meistgesuchte Begriffe

Bastelideen  Fenster putzen  Liebesspiele Cholesterin senken Verführungstipps Besenreiser 
® Bild der Frau 2014