« 

Trennung2

 

danke für Ihre/Eure Antworten. Ich muss ehrlich sagen ich weiß nicht ob ich das kann.Ich wollte immer eine Familie, 1x im Leben heiraten ect vielleicht reine Träumerei. Zu gehen sagt sich einfach ich weiß zwar das es so nicht weiter gehen kann ab er ich weiß nicht wie ich das alleine machen soll. Familie hab ich nicht mehr. Meine Mutter starb vor 2 Jahren plötzlich an Krebs. Mein Vater meldet sich seit dem nur wenn er was von mir will und meine Bruder hat den Kontakt völlig abgebrochen weil er mir die Schuld am Tod unserer Mutter gibt. Ich habe eine Handvoll Freunde aber reicht das? Ich hab Angst zu versagen, angst davor das mein Sohn es mir irgendwann zum vorwurf macht das er ohne Vater aufgewachsen ist. Angst das ich alleine überfordert bin. Ich weiß einfach nicht was richtig ist.

LG
Nita


Mauretania Gregor: Monatshoroskop Mai 2014 für Krebs - Video

  • Mauretania Gregor: Monatshoroskop Mai 2014 für Krebs - Video
  • Nachgefragt: Mit der HPV-Impfung gegen Gebärmutter­halskrebs?
 

Trennung

von: drfraukehoellering

Ich hoffe, Sie meinen das wirklich nicht ernst!?
Das Verrückte an Trennungen ist, dass man sich plötzlich an lauter Gutes aus der Beziehung erinnert und nicht an das Schlechte. Darum raus mit Papier und Stift! Schreiben Sie doch mal auf, was alles schlecht war, was Sie vermisst, worunter Sie gelitten haben. Als nächstes dann, was Sie vielleicht mal tun wollten und in der Beziehung nicht konnten.
Dann fangen Sie an, es zu tun! Lernen Sie Italienisch, singen Sie in einem Chor, üben Sie Karate. Entdecken Sie Ihre Vorzüge, entwickeln Sie Ihre Stärken und nutzen Sie Ihre Begabungen.
Wenn Sie auf sicheren Beinen wieder selbstbewusst in der Welt stehen, ziehen Sie die tollsten Männer an (und brauchen nur den zu nehmen, den Sie wirklich wollen). Aber das braucht Zeit, die Sie sich gönnen sollten.

Lg, Dr. Höllering

 

Trennung

Ihr Ängste sind verständlich, die haben alle Frauen in Ihrer Lage. Schade, dass die Familie keinen Halt bietet, aber "eine Handvoll" Freunde sind eine ganze Menge! Sie könnten helfen, wenn nichts mehr zu retten wäre. Haben Sie denn nochmal ein Gespräch mit Ihrem Mann geführt?
Wenn Sie den Kontakt Ihres Sohnes zum Vater nicht unterbinden (ich rate Ihnen dringend, auch nach einer Trennung einen regelmäßigen Kontakt zuzulassen), wird er Ihnen keine Vorwürfe machen (oder nur sehr vorübergehend). Selbst wenn: Sie haben nur dieses Leben, und auch ein Recht darauf, respektiert zu werden! Da Ihr Mann das nicht tut, wird Ihr Sohn, dessen Vorbild der Vater lange ist, evtl. bald eine ähnlich herablassende Haltung Ihnen gegenüber haben. Damit tun Sie sich beiden Schaden an.
Außerdem: Liebe findet sich tatsächlich auch mal im zweiten Anlauf, aber meistens erst dann, wenn man Trennung und Trennungsschmerz hinter sich hat.

Lg, Dr. Höllering

« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Plötzlich alleinerziehend und fast pleite - was nun?
von: 1beautyfulgirl
5
  Schlagender Ehemann
von: 73lina
1
  Datings
von: cookyqueen
2
  Ich benötige einen Rat
von: herbstaster51
4
  Der richtige Zeitpunkt für ein Kind
von: uschiandfriends
8
  Allergie
von: jamila1506
10
  Pornos
von: kleinebianca
14
  Dringende Entscheidungshilfe bitte
von: tine874
3
  Tipps für Beziehung und Ehe von www.simplify.de
von: simplify1
13
  Flirten? ...lang...
von: notre4
3
###
Top Profile

neurentnerin

gartenzwerg11
bildderfrau.de auf Facebook


Die auf den Internetseiten und in den Diskussionsforen von bildderfrau.de vorgestellten Produkte, Hinweise und Ratschläge stellen keine Empfehlung für einen Kauf oder eine Anwendung dar. Sie stellen lediglich unverbindliche Anregungen und Informationen dar. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der durch die Diskussionsteilnehmer und moderierenden Experten zur Verfügung eingestellten Inhalte und Beiträge. Diese Beiträge und Informationen ersetzen nicht die einzelfallbezogene Beratung durch Fachexperten, wie z.B. Ärzte, Rechtsanwälte oder Vermögensberater, etc.. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss.
® Bild der Frau 2014