« 

Behördenwillkür?

 

Am 21.01. bat ich schon eimal um hilfe und heute versuch ich es erneut.
Darf die Arge eine zu hohe Differenz(Lohn 400 job) bis zur erneuten Folgeantragstellung im juni 2012 einbehalten?
Ich brauch da wirklich einen guten rat!!!!


 

Behördenwillkür,als Schwerbehinderte

Hallo,ich habe gewagt,von Schleswig Holstein hier nach NRW zu ziehen und man wollte mich weg jagen,aber ich blieb.Ich bin Schwerbehindert 80%+G,bekomme nur 600 Euro Unterhalt und zahl davon Miete,Strom,Auto-Versg. und Unfall-Versg.,mir bleiben nur ganze 80Euro zum leben usw.Wegen dem Amt hier,sind mein gesamtes Hab und Gut nun weg,ich kann nicht zum Arzt/Zahnarzt,weil Krankenkasse nicht bezahlt wird,habe schon über 11.000 Euro Schulden dort,da das Amt erst die KK zahlen wollte und es dann nicht tat,hatte mann mich auf Höchstbetrag von über 640Euro eingestuft.Beim Amt sagte der Vorgesetzte zu mir,ich habe ja genug Geld,solle doch KK selber zahlen.Ich weiß nicht mehr weiter,habe schon fast meine gesamten Zähne verloren,restliche müssen nun auch noch raus,aber dann kann ich nichts mehr essen,noch reden,ohne Gebiss,brauche auch dringend Medikamente,denn seit ich hier bin,hatte ich Herzinfarkt und leichten Schlaganfall und stand kurz vorm Nierenversagen,aber dem Amt interessiert das alles nicht,ich bin hier unerwünscht.Ich habe nun mich hier schon über 2 Jahre durch geschlagen,lebe in ner Wohnung und habe alles geschenkt bekommen,trotzdem will man mich hier am liebsten weg haben,bin nur für die ein blöder nutzloser Krüppel.Ich weiß nicht mehr weiter,ein Anwalt waren die über 80 Euro Beratungsgebühr,die er über Beratungsschein bekommt zu wenig,er sagte,ich soll 2000 bis 3000 Euro auf den Tisch legen,dann würde er mir helfen,das andere sei ihm zu wenig.Ich hoffe,auf diesem Weg noch Hilfe zu bekommen,weiß sonst nicht mehr weiter.


 

Behördenwillkür wegen Umzug

Ich habe bei dem Jobcenter einen Umzug durch ein Umzugsunternehmen beantrag und auch die angebote recht zeitig eingereicht aber erst letzte woche wurde der Umzug bewilligt jetzt war ein fehler aufgetreten beim Umzugsunternehmen deswegen hatte ich ein neues angebot zum Jobcenter per fax schicken lasen vom Umzugsunternehmen laut Jobcenter kam nichts an dann wurde es gestern noch mal per Fax un E-Mail geschickt aber keine Reaktion ich soll aber nächste woche umziehen heute hat das Umzugsunternehmen den umzug abgesagt weil et Jobcenter nicht reagiert hat ich weis nicht mehr weiter bin nur noch am weinen bin nervlich am ende und weis net mehr weiter und ich bin auch Gesundheitlich sehr angeschlagen was kann ich in der kurzen zeit noch machen BITTE UM HILFE


 

Behördenwillkür? - Antwort

Hallo katrin,

danke für deine Frage. Die Arge darf Dich auf keinen Fall so behandeln.
Die Auszahlung des Geldes muss immer monatlich nach Einreichung der Lohnabrechnung erfolgen.

mit freundlichem Gruss
Gismor


« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Was tun wenn die Altersrente nicht ueberwiesen wurde ????
von: franjou3
1
  Unterhaltsklage
von: chatka5
3
 
von: westernfan
0
  Rückwirkende Einkommenssteuerforderung für Rentner
von: regina803
1
 
von: petrarichter
0
  Betriebsrente
von: schmichu60
1
  Wie mache ich das?
von: casi1990
4
  Steuererstattung rückwirkend?
von: skorpion406
1
  Wie viel darf ich als Studentin maximal verdienen damit....?
von: fragesonne
2
  Steuerklassenänderung Todesfall
von: jeri1964
2
###
Top Alben

Dies & Das
corolla54

Sommerkleider
bildderfrau.de-Team
bildderfrau.de auf Facebook


Die auf den Internetseiten und in den Diskussionsforen von bildderfrau.de vorgestellten Produkte, Hinweise und Ratschläge stellen keine Empfehlung für einen Kauf oder eine Anwendung dar. Sie stellen lediglich unverbindliche Anregungen und Informationen dar. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der durch die Diskussionsteilnehmer und moderierenden Experten zur Verfügung eingestellten Inhalte und Beiträge. Diese Beiträge und Informationen ersetzen nicht die einzelfallbezogene Beratung durch Fachexperten, wie z.B. Ärzte, Rechtsanwälte oder Vermögensberater, etc.. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss.
® Bild der Frau 2014