« 

Bezugsgrößen bei Direktversicherungen

 

In einem Artikel 2009 wurde erwähnt, dass es eine Bezugsgröße bei Versorgungsbezügen gibt, die die Beitragspflicht von 10 Jahren verkürzen kann. Meine Schwester hat 2004 eine Direktversicherung über 17.518,94 ausgezahlt bekommen. Wie lange muss sie noch die Krankenversicherung zahlen?


Blütenzauber für Naschkatzen: Essbare Blumen zum Genießen

  • Blütenzauber für Naschkatzen: Essbare Blumen zum Genießen
  • 'DIANA': Naomi Watts als Prinzessin der Herzen
 

AW: Bezugsgrößen bei Direktversicherungen

Hallo,

Diese Frage kann die Krankenkasse Ihrer Schwester am besten beantworten. Vermutlich ist der "Mindestzahlbetrag" des Versorgungsbezuges gemeint, ab dem Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge aus dem Versorgungsbezug tatsächlich zu entrichten sind - dies gilt auch bei einer kapitalisierten Leistung. Dieser Mindestzahlbetrag beträgt 1/20 der jeweils geltenden Bezugsgröße, die jährlich dynamisiert wird (2013: 134,75 Euro).

Ausführliche Erklärungen zum Einzelfall kann - wie gesagt - die jeweilige Krankenkasse am Besten geben.

Liebe Grüße,

Reinhild Haacker


« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Direktversicherung
von: libbertz
1
  ALG1 und Krankenkasse
von: boreas123
2
  Krankengeldberechnung
von: gartenfreund3
1
  Krankengeld / Weihnachtsgeld ?
von: angelika293
3
  Krankenkasse
von: elisabeth1927
1
 
von: franziska222
0
  Hohe Krankenkassenbeiträge bei niedriger Einnahme bei Selbständigkeit
von: andrea21021
2
  Welche Krankenkasse ist zuständig?
von: heidrun1955
4
  Missbrauch von pflegegeld
von: rike3511
1
  Pflegegeld
von: rossirb2012
5
###
Top Alben

Es geht aufwärts: ...
bildderfrau.de-Team

Die schönste Deko ...
bildderfrau.de-Team
bildderfrau.de auf Facebook


Die auf den Internetseiten und in den Diskussionsforen von bildderfrau.de vorgestellten Produkte, Hinweise und Ratschläge stellen keine Empfehlung für einen Kauf oder eine Anwendung dar. Sie stellen lediglich unverbindliche Anregungen und Informationen dar. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der durch die Diskussionsteilnehmer und moderierenden Experten zur Verfügung eingestellten Inhalte und Beiträge. Diese Beiträge und Informationen ersetzen nicht die einzelfallbezogene Beratung durch Fachexperten, wie z.B. Ärzte, Rechtsanwälte oder Vermögensberater, etc.. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss.
® Bild der Frau 2014