« 

Pflegeheim

 

Meine Mutter lebt seit 2 Jahren im Pflegeheim. Immer wieder kommt es vor, daß im
Schrank kaum noch Kleidung ist. Auf Reklamationen von uns, wird die Schuld auf die Wäscherei abgeschoben. Sie hat über 20
Pullis, davon sind nur noch 3 da.Lange Hosen fehlen ständig, obwohl Sie über 15 hat. Wen können wir dafür zur Verantwortung ziehen?
Hat jemand damit Erfahrung. Vielen Dank im voraus.
teufel 501


 

Pflegeheim

Hallo teufel501,

an deiner Stelle würde ich alle Kleidungsstücke mit dem Namen deiner Mutter merken! Erst dann kannst du eventuell beweisen, dass sie ihr gehören. Mach eine schriftliche Liste von allen Stücken in 2 Exemplaren und eine lass bei deiner Mutter, eine bei dir. Du kannst auch die Leitung bitten, dass sie schriftlich die Listen bei dir bestätigen.

 

Pflegeheim

Hallo Teufel 501
Am Besten wäre natürlich am Anfang eine Liste von der eingebrachten Kleidung zu erstellen.Die Kleidung muss natürlich mit dem Namen gezeichnet sein.Dein Fall scheint mir doch etwas extrem und egal wer verantwortlich ist, ist es eine Schlamperei! In Deinem Fall kann ich nur raten eine "schriftliche" Anfrage nach dem Verbleib zu machen und zwar an die Heimleitung! Falls diese das auch auf die Wäscherei schiebt, schriftlich um den Namen der Wäscherei bitten!
Schriftlich zieht immer viel besser als mündlich! - Denn solch eine Beschwerde könnte ja auch von einer Heim-Kontrolle gesehen werden!

« 
Seitenanfang

Liste der 10 vorhergehenden Diskussionen

Antworten Letzt. Beit.
  Sehr geehrter Herr Büser,
von: hannami3
1
  Fehlbehandlung im Krankenhaus
von: gerti29
2
 
von: hille14
0
 
von: pinkerton3
0
  Wie kann man sich gegen das Belästigen (Klingeln) durch Zeugen Jehovas wehren?
von: radlerin4
6
  Probleme mit der Fa. Druckerzubehör.de
von: smallelefant
8
  Testament
von: giselle1245
3
  Heirat
von: siegen77
2
 
von: maidenzin
0
  Erben
von: ik2409
1
###
Top Alben

Nadelzauber
fadenwunder

Dies & Das
corolla54
bildderfrau.de auf Facebook


Die auf den Internetseiten und in den Diskussionsforen von bildderfrau.de vorgestellten Produkte, Hinweise und Ratschläge stellen keine Empfehlung für einen Kauf oder eine Anwendung dar. Sie stellen lediglich unverbindliche Anregungen und Informationen dar. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der durch die Diskussionsteilnehmer und moderierenden Experten zur Verfügung eingestellten Inhalte und Beiträge. Diese Beiträge und Informationen ersetzen nicht die einzelfallbezogene Beratung durch Fachexperten, wie z.B. Ärzte, Rechtsanwälte oder Vermögensberater, etc.. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss.
® Bild der Frau 2014